1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Berliner Mundart/Musik im Radio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Sirpaul, 17. Juli 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    Suche Leute die mit mir Lust haben diese Szene mal wieder ein wenig auf´s Berliner Tablett zu heben. Nach dem Motto, - Rettet die Berliner Mundart - sollte man doch ein wenig Bewegung in die ganze Geschichte kriegen, oder was meint Ihr?
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Reuter iss tot - es lebe der neue Reuter !!

    Die Nachrichtenagentur?
    Ernst?
    Fritz?
    Vielleicht Edzard?
    Gar Otto?
    Doch wohl nicht der, der, der, der oder womöglich die?
    :confused::confused::confused::confused:
     
  3. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Reuter iss tot - es lebe der neue Reuter !!

    Unser neues Forenmitglied hat ausführlich Gebrauch von der Stichwortfunktion gemacht (vielleicht etwas übertrieben) und dort die Worte "Berlin", "Chansons", "Georg de Paul" und "Mundart" eingegeben.

    Warum sich deshalb nun der die das Reuter tot essen soll ("Reuter iss tot" - Imperativ in Kanaksprak?), erschließt sich aber auch mir, der Stichworte zum Trotz, nicht.

    Gruß, Uli

    P.S. @ Guess: Wir müssen nochmal über die Stichwortfunktion sprechen. [​IMG]
     
  4. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    Nun gut Leute, Hektik ist nicht die beste Grundlage sich einzubringen. Mea culpa. Allerdings hoffe ich doch das der olle Pfitzenreuter, geborener Gardelegener als solcher, also der Sänger, Coupletist und/ oder Berliner Mundartsänger erkannt worden ist. Beifall und Dank an die Beteiligten.

    Worum es mir geht ist, dass ich als Mundartdichter/ Sänger und die Kollegen ebenfalls, und es liegt nicht an der Qualität der abgelieferten Musiken/ Texte, fast überall zu hören bekomme, passt nicht in das Sendeschema, in die Idee des Senders...pipapo, und hierbei handelte es sich um den Sender der behauptete, er währe die Stimme Berlins. Nun gründete ich in fröhlicher Naivität das "1. Berliner Mundarttheater" und deuchte mich einen Schritt weiter. Wenn Bedarf, das Vereinstatut wird gern zur verfügung gestellt.

    Nichts da. Erstmal jedenfalls nicht. Ich denke jedoch, und man sehe mir in diesem Punkt auch eine gewisse Naivität nach, das in der Hauptstadt auch Berliner Originale, in dem Falle Lebende, vom Hörer, den Anwesenden, den Horchenden goutiert werden wollen. Deshalb noch mal meine Bitte mich in dieser Hinsicht zu unterstützen. Danke,

    Was die Stichwortgeschichte angeht, ich nehme die Hinweise dankend entgegen. Kleiner Hinweis noch an den Rebstock - Inne Hektik hab ick ditt Berlinische vaschummelt - Nix Kanak - Berlinisch...
     
  5. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    [OT] du lieber himmel... man verzeihe mir den offtopic einwurf... kanak????? das is so ziemlich das schlimmste schimpfwort für ausländer hier in österreich (oft und leider nur zu gerne für balkan-stämmige verwendet...), dessen man sich bedienen kann.... bin erstaunt, dass das hier im forum so ohne weiteres verwendet wird.. offenbar hat es nicht die selbe bedeutung im bundesdeutschen?????
     
  6. Wichtel

    Wichtel Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    [OT] Es hat zumindest eine ähnliche Bedeutung. Jedoch nehmen sich die türkisch stämmigen damit häufiger sogar selber aufs Korn. Um auch nochmal Licht ins dunkel zu bringen, Studio Rebstock meinte nicht etwa "kanake" -
    Sondern den Begriff "kanaksprak"
    Und mit Verlaub allen ausländischen Mitbürgern gegenüber, da ist es doch erlaubt mal drüber zu schmunzeln und diesen Begriff zu benutzen.

    Gruß vom Wichtel
     
  7. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    oha - alles klar.. auf wiki hätt ich natürlich auch selbst kommen können :wall::wall:
    vielen dank lieber wichtel für die rasche und nette antwort, eine entschuldigung an den thread-ersteller und damit bin ich wieder weg -> [/OT] ;)
     
  8. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    [OT]
    Wobei auch hier anzumerken ist, daß "Kanake" oder auch "Kanak" wieder einmal nur mißbräuchlich und durch Unwissen zum Schimpfwort wurde. Wikipedia weiß wie immer auch hier wieder mehr über die Kanak (Volk).

    LG

    McCavity
    [/OT]
     
  9. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    Hallo, .....Hallo (18% Echo) wie läuft das hier bei Euch? Es gibt ein Thema aber keiner reagiert drauf? Heißt das vielleicht, wenn ich etwas über Autoreifen erfahren möchte beginne ich ein Thema mit Sonnenbrillen. Garantiert hat jeder schon mal eine getragen, getroffen...überfahren, und da war dann vielleicht ein Autoreifen dabei.....

    He Leute, ich wiederhole gern noch mal das Thema, Berliner Mundart ( Musik) im Radio. Wer hilft oder hat Ideen dazu?

    Danke für die geneigte Aufmerksamkeit....:cool:
     
  10. dea

    dea Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    Ich fürchte, auch die Wiederholung lässt die Frage offen, was genau du eigentlich möchtest?
    Einen festen Sendeplatz bei einem Sender? Oder nur einen Beitrag, mit dem
    die Aufmerksamkeit einer Hörerschaft auf die Berliner Mundart gelenkt werden soll?
    Wieso eigentlich? Stirbt die gerade aus und muss durch einzelne, gerade noch
    lebende "Berliner Originale" am Leben erhalten werden?
    Fragen über Fragen... aber:

    Ich würde es mal in Bayern versuchen. Dort hat man viel Verständnis für alles,
    was mit Berlin zu tun hat, vor allem die Berliner selbst und ihren Dialekt.
    Solltest du dann mit Almabtrieb nicht unter 10 Herbsten bestraft werden,
    sag' nicht, ich hätte dir das eingeredet!
     
  11. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    Zum Beispiel wissen welcher Sender sich zum Beispiel für - Georg de Paul´s - Lieder interessieren könnte und diese dann auch sendet. Des weiteren könnte ich mir eine Medienpartnerschaft vorstellen. Heißt, das Produkt - Georg de Paul - aufzubauen.

    Was den Almabtrieb übrigends angeht, haben wir in Berlin mittlerweile auch.
     
  12. count down

    count down Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    Na, frag sie doch einfach. Telefonhörer in die Hand nehmen, Sender anrufen und dort fragen. Wieso uns hier im Forum? Nicht falsch verstehen, ich meine das so: Alle Sender in und um Berlin sind bekannt. Die, die Du ausschließen kannst, ignorierst Du, alle anderen fragst Du. Wo ist das Problem?
     
  13. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    AW: Reuter ist tot - es lebe der neue Reuter!

    Weil ich genau das schon getan habe, jedoch immer die gleiche stereotype Antwort bekam. Passt nicht ins Schema! Wir können nicht! Etc. Und wie gesagt, deshalb dieses Forum, da ich denke, dass vielleicht hier jemand Interesse zeigt und man sich auf einer anderen Ebene treffen und vielleicht zusammenarbeiten kann.
     
  14. dea

    dea Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Es ist sicher nicht so, dass jemand für dich als Künstler kein Verständnis hätte.
    Aber es ist sicher so, dass es sehr vielen anderen ganz genauso geht.
    Die würden ihre Werke auch gern an ein viel größeres Publikum gerichtet wissen,
    als sich mühselig mit kleinen Auftritten über Wasser zu halten und ständig das
    Gefühl zu haben, ihr Talent müsse doch zu mehr reichen als eine kleine
    Kneipe, einen Tanz- oder Theatersaal zu füllen.
    Am Ende mag das sogar so sein, aber ins Radio kommst du eher - sogar mit
    einer eigenen Show -, wenn du dich bei DSDS, Big Brother und ähnlich traurigen
    Gelegenheiten erfolgreich zur Feile gemacht hast.

    In deinem speziellen Fall komm ein erhebliches Problem hinzu: Die Mundart!
    Mundarten und Dialekte sind im Radio ein Riesenproblem und so mancher
    musste hart arbeiten, sich die eigene auszutreiben. Das hat natürlich mit
    Kultur und Musik nur sekundär etwas zu tun, aber wohl damit, dass es in
    Deutschland unzählige Sprachklangfarben und regionale Unverträglichkeiten
    gegenüber fremden Dialekten und Bewohnern anderer Landstriche gibt.
    Die Gefahr, mit so etwas Hörer regelrecht zu vergraulen, ist einfach riesengroß.
    In diese Nesseln wird sich kein größerer Sender setzen.

    Solche Erfolge wie sie BAP, Rainhard Fendrich oder Peter Cornelius in den 80ern
    trotz oder vlt. sogar wegen der Mundart hatten, sind heute wohl nicht mehr
    denkbar. In deutschen Radios laufen ja kaum oder überhaupt nicht einmal die
    angesagtesten Interpreten der unmittelbaren Nachbarn, und auch dort macht
    man gute Musik. Aber sie sprechen anders und das scheint eben nicht auf
    breite Anerkennung zu stoßen. Keine breitere als Hochdeutsch oder Englisch.

    Ich denke, dir bleibt vor allem die Suche nach alternativen Internetradios, die
    eher auf kulturellem Sektor tätig sind sowie eventuell kleinen Kulturradios,
    deren Hörer nicht selten doch so gänzlich anders, neugieriger und deutlich
    toleranter sind.

    Glück auf dem Weg sei dir in jedem Fall gewünscht.
     
  15. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Danke für die Antwort. Selbst auf die Gefahr das ich etwas störrisch wirke, will ich in dieser Stadt, immerhin die Hauptstadt, deren Mundart international für Qualität birgt, etwas in dieser Richtung verändern. Angefangen mit guten Liedern, Texten etc. Weiter über gute Auftrittsorte - zum Bsp. Rotes Rathaus - Desweiteren ein Contest der Berliner Mundartfreunde - Des weiteren mit einem Guinessbuchrekordversuch...Ich schwafel doch nicht so dahin. Es gibt tolle und gut durchdachte und auf Machbarkeit geprüfte Ideen und dafür suche ich in und aus diesem Forum Leute die mir helfen diese umzusetzen.

    Wer würde einem Bayern die Mundart verbeiten? Und warum denken alle, sie dürften dies in Berlin? Und sind 6 Millionen potentielle Zuhörer / die RBB - ZONE / nich eene wirklich leckere Zielgruppe ? Ick rede schon janich mehr vonne Touristen und vonne Fans.

    Aber watt hört man.....

    Auberginen auf den Schienen

    Auberginen uff den Schienen
    machen sehr viel Matsch
    Außerdem iss nich schön
    Lauter grüner Quatsch

    Hör ick heute Radio
    Macht mir ditt so gar nich froh
    All die dummen Sachen
    Die die Menschen machen
    Werden dort juut uffpoliert
    Freundlich und charmant serviert
    Egal watt ditt iss
    Selbst der größte Mist

    Auberginen uff den Schienen
    machen sehr viel Matsch
    Außerdem iss nich schön
    Lauter grüner Quatsch

    Und och bei die hohen Herr´n
    Die von den Diäten zehr´n
    Anstatt juuter Jeister
    Nur noch Scheibenkleister
    Hör ick in die Reden rein
    Streiten die bis Faserklein
    Kommen nicht zum Punkt
    Doch es wird gesummt

    Auberginen uff den Schienen
    machen sehr viel Matsch
    Außerdem iss nich schön
    Lauter grüner Quatsch

    Hab ick eine schöne Frau
    Und sie weeß ditt janz genau
    Wie sie ditt so macht
    Das der Jatte schafft
    Von der Früh bis in die Nacht
    Wo ick denn och mal versack
    Egal wo es ist
    Hör ick diesen Mist

    Auberginen uff den Schienen
    machen sehr viel Matsch
    Außerdem iss nich schön
    Lauter grüner Quatsch
     
  16. Philieb

    Philieb Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    @Sirpaul: Probiers mal mit Ken.FM, großartige Sendung, läuft jeden Sonntagnachmittag bei Fritz und wenn Deine Mukke nicht vollkommen schlager- oder sonstwie gefühlsduselig ist, schätze ich Deine Chance als gar nicht mal soooooo niedrig ein. Jedenfalls supportet Ken gerne und oft Berliner Bands. Anderer Tipp ist die Sendung "Unsigned", die läuft direkt im Anschluss.
    Hätteste aber auch alles selbst recherchieren können. Hier rumheulen, dass kein Berliner Sender sich für Deine Musi interessiert, zeugt zum einen von mangelnder Kenntnis der Radiolandschaft und wenig Eigenengagement und zum anderen könnte man annehmen, dass Deine Musi so geil dann doch nicht ist.
     
  17. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Ähm... also... würdest Du Dich sehr angegriffen fühlen, wenn ich das als Nicht-Berliner ein kleines bischen überheblich empfinde? Wieviel Millionen Einwohner hat Berlin? 2 Millionen? 3 Millionen? 4 vielleicht? Keine Ahnung. Aber bezogen auf die 80 Millionen Deutschen erscheint mir eine derartige Aussage doch etwas übertrieben... aber wie sagte doch unlängst ein Berliner: "Wir ham zwar keene Berje, aba wenn wa welche hätten, wärn se höher wie de Alpen, wa?" :D

    Aber nix für ungut - ich mag die Berliner Mundart und würde mich auch freuen, ein bissl mehr davon zu hören ;)

    LG

    McCavity
     
  18. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Als Förderer regionaler Musikkultur fällt mir auch nur Fritz ein. Oder bietet vielleicht Radio Kultur solchen Erscheinungen noch ein Forum?

    Den Offenen Kanal gibt's natürlich auch noch, auch wenn das über ihn erreichbare Publikum sehr klein sein dürfte.
     
  19. count down

    count down Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Will ich auch noch einmal aufgreifen. Im Gegensatz zu den anderen Dialekten von Platt bis bayerisch, von kölsch bis sächsisch, ist der Berliner Dialekt, so charmant und/oder frech er für Nichtberliner klingen mag - bei den Berlinern selbst verpönt, weil er von diesen als "prollig" attestiert wird. Das macht es dem Publikum schon schwer, sich mit berlinerischen Songs zu identifizieren. Aber Mensch Berlin: Hoffnung besteht. Mario Barth arbeitet schon dran. Und vielleicht demnächst auch andere.
     
  20. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Bei allem Respekt für das durchaus interessante Thema sollte man vielleicht mal festhalten, dass es so viele "Originale", die es mit der Mundart auch zu größerem Erfolg gebracht haben, gar nicht gibt. Des Reutters Couplets sind beispielsweise größtenteils in hochdeutsch abgefaßt und wurden meistens auch so vorgetragen. Das berlinerisch konnte man zwar erahnen, gesungen wurde es dennoch eher selten. Mundart, und in dem Fall berlinerisch, sind die meisten jedenfalls nicht.
    In ihren Beiträgen wirklich berlinert hat unter anderem Claire Waldoff. Und das ist nun schon solange her, dass es bald gar nicht mehr wahr ist. Die letzte mir bekannte Göhre mit größerem Erfolg und dem Berliner Dialekt auf der Zunge war Helga Hahnemann. Und die ist nun auch schon ein paar Jahre tot.
     
  21. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Also, dit fängt schonmal damit an, det "Jöre" ohne "h" jeschriehm würd. Und denn dürfste Jünta Fitzmann und Harald Juhnke und Katja Ebstein und Brijitte Mira nich vajessn. Paa von dehn sinn sswa ooch schon dot, aba sämtlich erst nach de Helja abjetretn. Alladings, zujejehm, hat Fitze nich jesungn. Gloob ick jehnfalls. ;)
     
  22. count down

    count down Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Ick gloobe aba ja. Nur mit keen Dialeckt.
     

    Anhänge:

  23. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Eben. Und die Ebstein und der Juhnke trällern bzw. trällerten och nich im Dialekt. :p
     
  24. Sirpaul

    Sirpaul Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Ich will noch mal kurz auf die Einwürfe zum "berlinischen" eingehen. Weder ist die Mundart besser oder schlechter als andere Dialekte oder Sprachverschiebungen. Während man aber Jene zum kulturellen Erbe anerkennt und pflegt hat sich in dieser Stadt eine leichte Eroberermentalität durchgesetzt. Berliner Mundart, hobm mir im schwabeländle net gesprochen. Hat hier also nix zu tun. Und übrigends, wer kennt schon die Berliner Radiolandschaft? Gibt es nicht auch hierfür das Forum?

    Was das " prollige " angeht, Berlinisch war niemals prollig, nur jene die sich darüber erheben wollten. Aber was red ich. Selbst ich wurde mit den Worten erzogen: "Wenne ma watt richtijett juutet werdn willst mußte hochdeutsch quatschen können!" erzogen.

    Was ich allerdings meine kommt wohl besser in folgenden Liedtext zum Ausdruck...

    Berliner sind wir alle


    Berlin, so sagen schlaue Leute
    Jibbt dett hundertfuffzich mal
    So um die janze Welt herum
    Warum iss mir jetzt klar

    Denn Berliner sind wir alle
    Alle uff de Welt
    Een richtjer wurde draußen herjestellt
    In Berlin da biste denn
    Wenn de dein Herz jefunden hast
    Allet andre iss der allergrößte Quatsch
    In Berlin da biste denn
    Wenn de dein Herz jefunden hast
    Allet andre iss der allergrößte Quatsch

    Wenn Andre diese Stadt erlebn
    Tun die Meisten sich verliebn
    Warum ditt grade hier passiert
    Muß ick euch nich erklärn

    Denn Berliner sind wir alle
    Alle uff de Welt
    Een richtjer wurde draußen herjestellt
    In Berlin da biste denn
    Wenn de dein Herz jefunden hast
    Allet andre iss der allergrößte Quatsch
    In Berlin da biste denn
    Wenn de dein Herz jefunden hast
    Allet andre iss der allergrößte Quatsch

    Und wenn dir Leute watt erzähl
    Von eenem Wohnsitz
    Und das ditt der Masstab für´n Berliner sei
    Sach´s den einfach ins Jesicht
    Und bejreifen se dich nicht
    Weeste ditt kann keen Berliner so nich sein

    Denn Berliner sind wir alle
    Alle uff de Welt
    Een richtjer wurde draußen herjestellt
    In Berlin da biste denn
    Wenn de dein Herz jefunden hast
    Allet andre iss der allergrößte Quatsch
    In Berlin da biste denn
    Wenn de dein Herz jefunden hast
    Allet andre iss der allergrößte Quatsch
     
  25. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Berliner Mundart/Musik im Radio

    Ich kann's im Moment nicht belegen (vielleicht hilft der Graf ja), aber das halte ich für einen falschen Irrtum.

    Nachtrag: Kann ich doch. Auf diesem Album singt sie Frau Ebstein unter anderem "Wenn Vata wieda aus' Zuchthaus kommt" und ich kann mir schwer vorstellen, wie sie das auf Hochdeutsch machen sollte. :p

    Nachtrag 2: Und noch'n Beweis (z. B. Titel 3, 6, 7, 9)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen