1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beschaltung Yellowtec-Mikrofonarm, On-Air-Beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von KlaasT, 25. Dezember 2016.

  1. KlaasT

    KlaasT Benutzer

    Moin moin zusammen,

    ich hatte hier vor einigen Tagen schon einmal einen Post gefunden, der sich mit der On-Air Beleuchtung von einem Yellowtec Mikrofonarm befasst hatte. Da ging es allerdings primär glaube ich darum, dass das eingesetzte Mischpult keine Vorrichtung hatte um die Lampensteuerung anzuschließen.

    Ich schiele nun auf einen solchen Mikrofonarm von Yellowtec und zusätzlich auf das AirLite Pult.

    In der Beschreibung von Yellowtec unter http://www.yellowtec.de/fileadmin/u...Mika_Briefingbook/mika_briefingbook_nov13.pdf sehe ich das ich die Lampe mit 12 - 24V DC beschalten kann und alles ist gut.

    Allerdings verstehe ich die Anleitung vom AirLite nicht so gänzlich http://www.d-r.nl/assets/airlite-manual-1.07.pdf

    Wenn beim Umschalten bereits bis zu 24V aus der MIC-On (Seite 27) Buchse rauskommen könnte ich sie ja eigentlich direkt auf die Lampe legen und alles ist gut oder nicht? Alternativ hatte ich das zwischenzeitlich auch so verstanden das ich mir eine eigene Umschaltbox zusammenlöten müsste um Spannung auf die Lampe zu legen wenn es erforderlich ist. Eine kleine Box müsste ich vermutlich so oder so bauen, weil ich es ziemlich unschön fände wenn ich das Kabel auseinander nehmen müsste um zwei Stecker anzuschließen.

    Ich wollte einfach mal mehr als eine Meinung dazu einfließen lassen, weil wenn ich mir so etwas irgendwann mal anschaffen sollte würde ich gerne verhindern die Lampe im Mic Arm oder das Mischpult an sich zu grillen ;).

    Danke euch und noch ein paar schöne Feiertage.
     
  2. DigiAndi

    DigiAndi Benutzer

    Im Endeffekt ist diese Mic On-Buchse ein dritter GPO, der halt nur für Mic On genutzt werden kann. Da kommt aber keine Spannung raus, die musst du dort schon einfüllen. Dahinter verbirgt sich nur ein Relais, welches maximal mit 24 V/50 mA belastet werden darf (wie auch bei den GPOs).

    Nimm ein 12 V-Netzteil, häng den Pluspol davon an den Pluspol des Mika und führe den Minuspol über den Mic On-Stecker (Tip und Ring). Sobald du ein Mikro öffnest, schließt das Relais den Stromkreis und die LED am Mika leuchtet.
     
    KlaasT gefällt das.
  3. KlaasT

    KlaasT Benutzer

    Super danke. Das war die zweite Vermutung, die ich hatte das es einfach ein Relais ist. Dann merke ich mir einfach mal ein paar Einzelkomponenten vor und baue mir etwas entsprechendes.

    Danke :)
     

Diese Seite empfehlen