1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Besuch Lichtenberg-Sender

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von schnuffi, 26. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schnuffi

    schnuffi Benutzer

    Hoi zusammen!

    Erster Beitrag im Forum und ich beglücke euch mal gleich mit ein paar Fotos vom Besuch des Lichtenberg Senders vor 2 Wochen!
    Ein guter Kontakt zur ORS zahlt sich aus und so ergab sich endlich die Möglichkeit, deren Großsender am Lichtenberg über Linz mal zu besuchen.

    Faszinierende Technik und vorallem sehr gute Erklärung seitens des ORS.
    Die haben praktisch alles um sogar für den schlimmsten aller Fälle weitersenden zu können!

    Gesamtes Gelände gehört zur Sicherheitsklasse A, obwohls von außen, gar nicht danach aussieht!

    Normaler Stromverbrauch liegt ca. bei 350kW bis 390kW!

    Highlights sind unter anderem:

    Notstrom Aggregat Mercedes V12 Diesel mit 400kW, welches immer schon vorgeheizt ist um sofort anzulaufen. Dieses wird, wenn sich auch nur ein Gewitter nähert, gleich mit ans Netz geschalten! Können gut 2 Wochen damit den Sender auf voller Leistung fahren.

    Doppelt ausgelegte Antennen um bei einem Ausfall sofort umschalten zu können. Derzeit jedoch sind alle in Betrieb, weil analog TV und digital TV gleichzeitig laufen.
    Bzw. ist dort eigentlich fast alles doppelt ausgelegt um immer auf der sicheren Seite zu sein.

    Kurz gesagt, haben die dort an Equipment alles was ich gerne auch hier bei Radio FRO hätte :)
    Angefangen über IDT, Omnia, R&S Messgeräte etc. :rolleyes:

    Hab noch mehr Details zu erzählen, falls jemand mehr wissen möchte, einfach fragen!

    Lg


    -------------
    Infos zu den Bildern:

    das Bild PICT1500 zeigt die einzige Transistor Endstufe am Lichtenberg. Gehört, wenn ich mich jetzt nicht täusche, "Kronehit". Alle anderen sind R&S Röhrensender (natürlich dementsprechende viele Ersatzröhren herumliegen.)

    Die R&S Teile werden mit gekühlter Luft aus dem Erdgeschoss versorgt.
    Die Abwärme wird zum Heizen der Station verwendet!
    Ziemlich laut in diesem Lüftungsraum übrigens.

    Die DVB-T Endstufen werden mit Wasser gekühlt. (Leider ohne Foto)

    PICT1501 zeigt diese Umschaltautomatik, bei Ausfall einer Endstufe.
    Sind auch von der Ferne zu kontrollieren (von Wien aus) bzw. ist fast alles via Computer von der Ferne aus zu kontrollieren.
    Die Station ist besetzt von 13 bis ca. 20Uhr, alle weiteren Probleme werden dann in Wien gemeldet und eben an die Techniker in OÖ per Handy weitergegeben!

    PICT1507 zeigt das Rack von Kronehit unter anderem mit dem Omnia FM 6EX
     

    Anhänge:

  2. ercor

    ercor Benutzer

    AW: Besuch Lichtenberg-Sender

    ein selbiges Notstromaggregat steht auch beim ORF Sender Gaisberg und "musste" beim letzten Sturm Kyrill zwei Tage lang eingesetzt werden, da sonst keine ORF Salzburg Programme ausgestrahlt werden hätten können.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen