1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Big Fm

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tom2000, 12. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Hi Leute,

    ich verstehe das Eingedresche auf BIG FM nicht. "Le corbusier" hat zurecht geschrieben:

    "...Das ändert jedoch nix ander Tatsache, dass mir erstmal jemand einen auf (sehr) junges Publikum zugeschnittenen Sender zeigen muß, der um so viele Welten besser ist als bigFM. Mal im Ernst: "knallwach" ist eine absolut witzige, power-geladene und informationsseitig optimal ausstaffierte Morningshow..."

    Recht hat er.

    Darüberhinaus ermöglicht die Playlist auch den über 30jährigen einzuschalten, da kein "rein unmelodiöser Krach" ("Placebo") wie bei XXL oder "Kinder-Pop" ("In-Grid") wie auf den AC- sowie öffentlich-rechtlichen Service-Wellen gespielt wird, sondern auch erwachsentaugliche Tracks (Lenny Kravitz, The Rasmus, Pink, Outlandish). Auch die R&B-Titel fügen sich ganz gut in dieses Schema ein. Erinnert mich an KISS Los Angeles, die auch ein erwachsenes Top 40 spielen.

    Nicht nur 20jährige wollen neue Musik!

    Sicherlich ist BIG FM, was neue Musik angeht, nicht der schnellste Sender. Aber die Devise, alles was neu ist direkt zu spielen, nur weil es neu ist, zielt auch ins Leere. Qualität ist wichtiger.


    00.00 Lenny Kravitz Stillness of heart
    00.03 Busta Rhymes I know what you want
    00.08 Die Happy Big boy
    00.11 Justin Timberlake Like I love you
    00.15 Madonna Music (Beatmix)
    00.19 50 Cent In da club
    00.23 The Rasmus In the shadows
    00.27 Will Smith Men in black
    00.30 Pink Feel good time
    00.34 Blackstreet Don´t leave me
    00.38 Wheatus Teenage dirtbag
    00.42 B2K Bump bump bump
    00.46 Shaggy Strenght of a woman
    00.50 RZA Ich kenn nichts
    00.53 Liquido Narcotic
    00.57 Samajona The car u wanna drive
    01.00 Pink Family portrait
    01.03 Mary J. Blige Family affair
    01.07 Siobhan Donaghy Overrated
    01.11 Missy Elliott Get ur freak on
    01.14 Bomfunk MC´s Something going on
    01.19 K-CI All my life
    01.22 Evanescence Bring me to life
    01.26 Beyonce Knowles Crazy in love
    01.30 Robbie Williams Something beautiful
    01.34 Eminem The real Slim Shady
    01.39 Nickelback How you remind me (Beatmix)
    01.43 Craig David Rise & fall
    01.46 Red Hot Chili Peppers Under the bridge
    01.51 Jennifer Lopez I´m gonna be alright (Beatmix)
    01.54 Sugababes Round round
    01.58 Outlandish Aicha
    02.00 Frank Popp Ensemble Hip Teens
    02.03 N-Sync Girlfriend
    02.07 Good Charlotte Girls and boys
    02.10 Sisqo Thong song
    02.14 Pink Don´t let me get me
    02.17 NAS If I ruled the world
    02.21 Madonna American life
    02.25 B2K Girlfriend
    02.28 Nirvana Smells like teen spirit
    02.33 Jennifer Lopez I´m glad
    02.37 Blue U make me wanna
    02.41 Verve Bitter sweet symphony
    02.45 Jay-Z Bonnie & Clyde
    02.48 Toploader Dancing in the moonlight
    02.52 Snoop Dogg Beautiful
    02.56 Alanis Morissette Ironic
    03.00 Busta Rhymes I know what you want
    03.04 Theory of a Deadman Make up your mind
    03.08 Eve Let me blow ya mind
    03.11 Kate Ryan Desenchante
    03.15 Outkast Ms. Jackson
    03.19 Christina Aquilera Fighter
    03.23 Whitney Houston My love is your love
    03.27 Eminem Business
    03.31 Madonna Hollywood
    03.36 B2K Bump bump bump
    03.40 Everlast What it´s like
    03.43 Shaggy Hey sexy lady
    03.46 Underdog Project Summer jam
    03.50 Justin Timberlake Cry me a river
    03.55 REM Losing my religion
    04.00 Destiny´s Child Bootylicious
    04.03 Pink Family portrait
    04.07 Ginuwine Hell yeah
    04.10 Heaven Sent Set me free
    04.13 Nelly Furtado I´m like a bird
    04.17 Santana Maria Maria
    04.22 Patrick Nuo 5 days
    04.25 Ja Rule Reign
    04.29 Madonna American pie
    04.34 Shaggy Get my party on
    04.38 Crazy Town Butterfly
    04.41 Craig David Rise & fall
    04.45 Truth Hurts Addictive
    04.49 Shakira Whenever wherever
    04.52 Simon Vegas One night stand
    04.55 Lenny Kravitz Fly away
    04.58 50 Cent In da club
    05.00 Frank Popp Ensemble Hip teens
    05.03 Alicia Keys Fallin´
    05.07 Avril Lavigne Losing grip
    05.10 Jennifer Lopez Love don´t cost a thing (Beatmix)
    05.14 Pink Just like a pill
    05.19 RZA Ich kenne nichts
    05.24 Red Hot Chili Peppers Otherside
    05.28 Stacie Orrico Stuck
    05.32 Mya Case of the ex
    05.36 Justin Timberlake Rock your body
    05.41 Blue U make me wanna
    05.44 Metallica Nothing else matters
    05.50 Fat Joe What´s luv?
    05.54 Evanescence Bring me to life
    05.58 Spooks Things I´ve seen (Beatmix)
    06.00 Madonn a American life
    06.04 Mary J. Blige Family affair
    06.08 Red Hot Chili Pppers Universally speaking
    06.12 Lil´Kim In the air tonight
    06.16 Lenny Kravitz Believe in me (Beatmix)
    06.21 Outlandish Aicha
    06.24 Nelly Furtado Turn off the light
    06.28 Beginner Fzule
    06.31 Pink Feel good time
    06.35 Chistina Milian AM to PM
    06.39 Nickelback How you remind me (Beatmix)
    06.43 B2K Bump bump bump
    06.46 Eagle-Eye Cherry Save tonight
    06.50 Busta Rhymes I know what you want
    06.54 TATU All the things she said
    06.57 Justin Timberlake Like I love you
    07.00 Pink Family portrait
    07.03 Eve Let me blow ya mind
    07.07 Moby Jam for the ladies
    07.10 Blue All rise
    07.14 Shaggy Strength of a woman
    07.19 Snoop Dogg Beautiful
    07.23 All Saints Never ever
    07.27 Beyonce Knowles Crazy in love
    07.31 Michelle Branch Are you happy now?
     
  2. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Schaut Euch mal zum Vergleich die KISS-Top 40 (L.A.) an. Gleicht ziemlich der BIG-Playlist.

    Frage mich nur, warum Uncle Kracker ("Drift away") oder Kid Rock ("Picture") hier nicht gespielt werden.

    Auffällig ist auch: In beiden Programmen fehlt Simply Red´s "Sunrise". Gibt es dafür eine Erklärung?


    http://www.rick.com/top40chart.html
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Placebo ist kein rein unmelodischer Krach, sondern anspruchsvolle Gitarrenrockmusik.
    Vermutlich zu anspruchsvoll für die Big-FM-Zielgruppe.
    Die müssen sich wohl mit Pink und Jennifer Lopez zufrieden geben.
     
  4. Hitradio

    Hitradio Benutzer

    @Radiocat

    Obwohl ich Placebo nicht mag, sehe ich das ganz genauso! Unmelodischer, niveauloser Krach wäre z.B. Limp Bizkit oder Linkin' Park! Lass mich doch von denen nicht 3 Min. am Stück anbrüllen!
     
  5. studix

    studix Benutzer

    Womit wir wieder mal bei nicht diskutablen Geschmacksfragen wären. Ich persönlich finde beispielsweise auch Linkin Park bzw. Limp Bizkit keinesfalls niveaulos oder unmelodiös. Das ist gute handgemachte Gitarrenmusik, die zudem noch intelligente Texte mitbringt. Obige Einschätzung trifft imho eher bei div. zeitgenössischen Musikrichtungen zu, in denen Leute versuchen, zu möglichst monotonen Beats aus dem Drum-Computer möglichst schnell möglichst unsinnige bzw. proletenhafte Texte zu sprechen (nicht zu singen). Da rollen sich mir so richtig die Fußnägel auf...
     
  6. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Mehr Kaufkraft durch bigFM statt RPR2?

    Bleibt durch neueste Medien-Analysen abzuwarten, ob diese Gedanken von RPR richtig waren,RPR2 gegen bigFM, auszutauschen.
    Aber diese aktuellen Medien-Analysen erfolgen ja in der Bewertung erst wohl im nächsten Jahr.
    Man fühlte sich mit RPR2 nicht nur im Bundesland Rheinland-Pfalz sondern auch in NRW gut aufgehoben,als RPR2-Hörer.
    Mir erscheint das zu erwartende bigFM-Programm aus Stuttgart, mit regionalen RP-Elementen mehr, als Zulieferer, wie es zb. RADIO NRW als Rahmenprogrammanbieter in Oberhausen derzeit
    bringt, für die in NRW meisten Lokalfunksender.
    Demzufolge müsste ja nach Wegfall von RPR2, SWR4 RP, die meisten
    Hörer dazugewinnen und somit auch Werbekunden.
    Schade um die RPR2-Moderatoren, die man leider bald nicht mehr hören wird.
    Ich denke da an Ute Schuler, Bodo Henkel, Reiner Meutsch sowie
    dem restlichen Radio RPR2-Team.
    Trotz vermehrter Hörer laut Medien-Analyse hat wegen zu geringer Werbe-Kunden zufolge, RPR2 zu solchem Schritt in Ludwigshafen/Rhein entschieden.
    Mal sehen wer die Nase demnach nach RPR2 vorne hat.
    Bleibt abzuwarten wie bigFM in Rheinland-Pfalz regional bei den Hörern und Werbezeiten-Kunden abschneiden wird und wie demnach die künftige Medien-Analyse verläuft.
    Ob man nicht zu SWR4-RP verstärkt ausweichen wird...
     
  7. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    SWR4 und SWR1 werden wohl die Gewinner sein.Die geschockten Pfälzer werden danach alles meiden,was irgendwie nach RPR stinkt.:D
     
  8. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    Ob mit oder ohne Placebo ist BigFM nach Toms Playlistauszug eine Bereicherung im Rhein/Main-Gebiet, da Planet Radio wesentlich einseitiger ist.

    Und Placebo gibt's ja (gottseidank noch!) auf XXL.
     
  9. Schnorrer

    Schnorrer Benutzer

    Also manche BIG-FM Moderatoren finde ich ja gar nicht schlecht...aber die Playlist hier oben ist ein reines Armutszeugnis...fast jede Stunde ein Titel von Pink. Die Frau macht gute Musik, aber bei so viel Abwechslung hör ich doch lieber CD...
     
  10. clubby-baby

    clubby-baby Benutzer

    Die Abwechslung auf Dasding ist ja auch nicht gerade besser
     
  11. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    Noch vor einem Monat gab es im Rhein-Main-Gebiet im Prinzip immer einen Sender, auf dem gerade Pink lief. Dieser Umstand und der Kopierschutz haben mir den Kauf der CD verleidet.

    Das neue (hr-)XXL hat die Abwechslung übrigens auch nicht gerade erfunden!!! (Hab ich hier schon oft geschrieben, aber warum nicht mit gleicher Münze heimzahlen :D ?)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen