1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JB, 18. Mai 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

  2. U87

    U87 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Auh mann ! Christoph, Du hast es wohl immer noch nicht verwunden, nicht bei einer Anstalt in einer Renten-Anstellung zu sitzen...

    Immer dieses dumpfe Draufschlagen - sicher sind einige Pläne in Sachen Internetaktivitäten zu überdenken. Viele (die meisten) Angebote haben jedoch eine Qualität, die bei den Privatsendern (Radio & TV) nicht ansatzweise zu finden sind.
     
  3. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Das wirklich für mich Erstaunliche an dem Artikel ist, daß Herr Lemmer allen Ernstes die Amateur-Filmchen in mieser Bildqualität auf "YouTube" mit den Angeboten von ARD und ZDF vergleicht.
     
  4. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Erstaunlich finde ich das nicht, denn die Bildqualität wird sich natürlich verbessern (und auch der Amateur "darf" ein Stativ benutzen). Das ist ja nur eine Frage des Speicherplatzes und der Up/Download-Geschwindigkeit.

    Zumindest das ZDF hat die Wichtigkeit von Youtube erkannt, sonst würden sie dort nicht seit zwei Jahren rumgeistern...

    http://youtube.com/user/zdf

    vg Zwerg#8
     
  5. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Zu beachten ist auch, daß das erste im Artikel zitierte "Amateurfilmchen" aus einer ARD-Dokumentation stammt.
    So ohne weiteres kann offensichtlich doch nicht "sämtliches historisches Material" im Internet verfügbar gemacht werden, da die Archive (wenn überhaupt) ihr Material in der Regel nur an Profis herausgeben und nicht einfach wahllos ins Netz stellen. Jedenfalls noch nicht.
     
  6. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Auch in Zunkunft wird nicht "sämtliches historisches Material" aus den ARD/ZDF-Archiven offiziell im Internet abrufbar sein. Das geht nur, wenn alle Urheberrechte an den Beiträgen definitiv bei ARD oder ZDF liegen, denn nur der Urheber kann mit seinem Werk machen was er will (also auch ins Internet stellen). Enthält ein Beitrag "angekaufte" Bilder, dann gelten die Aufführungsrechte im Normalfall für eine Sendung (im Sinne von Ausstrahlung).

    Anderes Beispiel: Auf den Jahres-CDs der Zeitschrft c't findet man fast alle Artikel im Volltext. Was fehlt, sind Artikel "die fremden Copyright" unterliegen und für die die Rechte nur für die Druckausgabe vorliegen. Das ist im Prinzip das selbe.


    vg Zwerg#8
     
  7. mino

    mino Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Ich find es toll, dass es "Marienhof", "Sturm der Liebe" und "Wege zum Glück" im Internet gibt. Sollen doch die bescheuerten Kinder ihr Shaolin Wuzang bei iTunes kaufen. Hoffentlich gibt’s bald mehr als die ersten 20 Folgen von "Rote Rosen". Arte ist ja nur was für reiche Spinner.
     
  8. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Bitter Lemmer: Gebührenhoroskope

    Kurze Anmerkung zum Zwerg: Ich sprach noch nicht einmal von den ARD/ZDF-Archiven, sondern den sonstigen Sammelstellen für historische Materialien wie z.b. dem Bundesarchiv.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen