1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Black Music in Berlin

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von discomix, 17. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. discomix

    discomix Benutzer

    man hört in DJ-Kreisen, dass der neue JAM-Geschäftsführer Gülzow dort den Sender neu aufbauen will, und dass der Sender im Grunde pleite sei.
    KISS FM hatte - oder hat - doch Schwierigkeiten sein Vollprogramm, sprich alleinige Frequenz-Hoheit, zu gewährleisten. Die Frequenz sollte dich neu ausgeschrieben werden. Korrigiert mich falls ich irre...Was mich und andere Fans der Musikrichtung interessieren würde: Welcher von beiden Sendern hat wohl mehr Chancen langfristig DER Sender für R&B, Black/Dance zu bleiben (werden) ? Und welcher von beiden wäre Euer Favorit? Gruß
     
  2. Deutschlandpunk

    Deutschlandpunk Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    KISS hat aber, soweit ich gehört habe, die Lizenz verlängert bekommen vor einigen Wochen.
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    Richtig, um 2 Jahre.
     
  4. discomix

    discomix Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    Hopsa, dann war ich wohl nicht vollständig informiert...aber radioforen sei dank bin ich es jetzt. Aber davon abgesehen bleibt die Frage nach der Beliebtheit der Sender. Ich persönlich bevorzuge von der musikalischen Bandbreite und der Kompetenz der Moderatoren ja eher JAM FM. Kiss ist doch sehr eng gefasst in der Musik einerseits (Soul, HipHop), andererseits auch sehr inkonsequent (läuft oft auch normalo-pop). Leider sind die Moderatoren bei JAM aber sehr künstlich und fakemäßig drauf und labern wie Rummelplatzlosverkäufer. meint ihr jAM hat Zukunft in Berlin?
     
  5. bpfm

    bpfm Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    nachdem sie jetzt auch nickelback und linkin park spielen, kann's mit jam fm nur noch bergab gehen.. wenn es wenigstens innovative und neue rock-tracks wären..aber leider sind es nur die songs, die bei allen anderen sendern schon seit ewigkeiten totgespielt wurden.
     
  6. radiopolizei

    radiopolizei Benutzer

    AW: Black Music in Berlin


    Ist das jetzt der neue Trend bei Blackmusic Sendern? Rock ins Programm aufzunehmen? Hör ich bei planet in Hessen auch immer wieder..
     
  7. Dorothea

    Dorothea Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    mich gruselts, wenn i sowas hör. eigentlich bin ich der blackmusic-zielgruppe schon ein paar jahrzehnte entwachsen, aber wenn jemand sein format so bricht... :wall:
    des wär ja das gleiche, wie wenn die rockantenne plötzlich marianne und michael spielt...:p

    grüßle von der doro
     
  8. Denyo

    Denyo Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    Es hat halt alles seine Zeit ... und auch ein reines BlackMusicRadio is zenit-technisch wohl schon auf der anderen Seite des Hügels ...
     
  9. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    Für mich ist Kiss musiktechnisch schon immer die Nummer 1 auf dem Berliner-Black-Music-Markt gewesen und geblieben. Was die Moderatoren angeht würde ich JamFM klar bevorzugen. Denn was bei Kiss an verbaler Kommunikation über den Äther geht ist einzig und allein "Ghettogelaber". Da ist JamFM doch weitaus interessanter, mit Sendungen wie z.B. Jams Rapublik, um mal eine zu nennen.:cool:
     
  10. lorsi

    lorsi Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    Ich muss sagen, dass beide Sender nicht mehr das sind was sie mal in der Anfangszeit waren. Als Kiss FM noch im Kabel gesendet hat war es noch ein Geheimtipp. Von der Musik bis hin zu den Moderatoren. Als dann der Wechsel auf die freigewordene BFBS Frequenz kam merkte man noch keine Veränderung. Ein halbes Jahr später war von dem Grundkonzept nicht mehr viel übrig geblieben und heute kommt mir das vor wie ein Black Musik und Hit Mainstream Format.
    Über Jam FM lässt sich nur eins sagen, dass es den gleichen Weg wie Kiss FM gegangen ist und nun auch so ein Format anbietet. Ich glaube mich auch daran erinnern zu können das Jam FM von Mitarbeitern gegründet wurde, die vorher bei Kiss FM waren...
    Wenn es darum geht welcher Sender den längeren Atem hat, würde ich sagen Kiss FM !
     
  11. discomix

    discomix Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    Ich kann auch noch sehr gut die frühen 90er Jahre erinnern, als KISS noch ein wahres Danceprogramm hatte. Das war toll. Da lief alles von House, Dancepop, Rap, Techno sogar Captain Hollywood war ab und zu dabei, aber was solls - es war alles eben ALLES Dance. Von den Pop-Formaten bis in den tiefsten Elektrounderground - gerade DAS war cool und souverän.
    Ich wünschte mir JAM würde mal den Sprung in die vorderen Reihen machen und dieses Programm wie es KISS damals hatte neu aufleben zu lassen. In vielen anderen Ländern wie Schweden, Holland, und vor allem in den südlichen Ländern von Spanien bis Griechenland , vor allem in Italien und sogar in der Türkei!!! gibt es solche Dance-Formate , und die leben alle seit vielen Jahren gut davon. Nur in Deutschland scheint alles immer im "allen alles recht machen"-Brei zu versickern...schade!

    ps. was ist eigentlich aus den alten KISS-Moderatoren geworden (außer Cäsar, alias Markus Kaiser und Mr. George alias George Zampounidis - deren Schicksal bei rs2 ja bekannt ist)
    Ich meine Typen wie Funkmaster Konfetti, oder Medey Soul ect....
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    radioeins - "Der schöne Morgen".
     
  13. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

  14. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    AW: Black Music in Berlin

    "Back to the Roots"? Wäre nicht schlecht..und nach 10 Jahren wieder ein Grund für mich, den Sender einzuschalten...:D

    Salute vom Radioinsider und Frohe Weihnachten!:cool:
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen