1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Pallek, 12. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pallek

    Pallek Benutzer

    Hallo liebe Kollegen!

    Wer hat denn den Workshop mit Valerie Weber, Felix Kovac, Sigi Hoga und Frank Salzbrenner auf den Lokalrundfunktagen in Nürnberg auch besucht? (http://www.blm.de/inter/de/pub/lokalrundfunktage/dienstag/dvb_t.htm)

    Wie fandet Ihr ihn?

    Haben die Argumente der Referenten an Eurer Meinung zum Thema etwas geändert?

    Ich persönlich fand den Auftritt von Frau Weber schon ziemlich beeindruckend...
     
  2. Matthias-Mod

    Matthias-Mod Benutzer

    AW: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller fürs Programm? BLM-Workshop

    Ich fand den gesamten Workshop sehr interessant und v.a. den besten von allen Hörfunkworkshops am Dienstag.
    Auch wenn es vielleicht nicht die neuesten Erkenntnisse waren. Aber manchmal müssen einem die einfach wieder ins Bewusstsein gerufen werden. Interessant und anregend fand ich die Diskussionen über die Platzierung/ Intensität der Spiele und über die Frage pro oder Contra kostenpflichtige Nummern.
    In diesem Punkt fand ich Frau Weber ein wenig zu radikal. Zudem hätte ich bei ihr den Satz "Man soll sicht nicht abhöngig von den Zahlen machen" nie erwartet. Ein paar Sachen kamen mir sehr wiedersprüchlich vor, da muss ich noch drüber nachdenken.
    Beieindruckend fand ich den Auftritt allerdings auch. man merkt aber, dass sie tatsächlich kein Emotionmensch ist und Ihre Moderatoren als Penner zu bezeichnen, in einem solchen Workshop halte ich für unangebracht.
     
  3. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller fürs Programm? BLM-Workshop

    @matthias-mod
    "Ihre Moderatoren als Penner zu bezeichnen, in einem solchen Workshop halte ich für unangebracht"

    Wenn Frau Weber das tatsächlich getan hat, verachte ich ich absofort nicht nur ihre Arbeit, sondern auch sie als Person.
     
  4. Pallek

    Pallek Benutzer

    AW: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller fürs Programm? BLM-Workshop

    Stimmt. Das fand ich allerdings auch ziemlich heftig. Wobei es da ja um ein ziemlich ernstes Thema ging. Den Einsturz der Eishalle in Bad Reichehall mit 15 Toten. Der Moderator hat wohl nach Bekanntgabe dieses Unglücks trotzdem das aktuelle Gewinnspiel geteast - somit offensichtlich "gepennt"!
     
  5. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller fürs Programm? BLM-Workshop

    Welche Freiheiten haben denn ABY- Moderatoren, vom Sendeplan abzuweichen; in welchen Fällen dürfen bzw. sollen sie das?
     
  6. Matthias-Mod

    Matthias-Mod Benutzer

    AW: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller fürs Programm? BLM-Worksh

    Ja das mag alles sein. Wenn ich das dann in einer internen Sitzung so sage, ist es zwar auch nicht ok, aber vertretbarer als wenn ich es in einem solchen Workshop sage.
    Ich denke da hat die ganze Redaktion gepennt und in den Minuten das Zusammenspiel gefehlt. Aber das wurde ja auch von Dippi und Frau Weber herrlich diskutiert :)
     
  7. AW: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller fürs Programm? BLM-Workshop

    Das willst Du nicht hören, da Du die Antwort kennst! KEINE! Naja, so tragisch ist es dann auch wieder nicht - aber zumindest begrenzte.

    Und wenn Frau W. von sich gibt "man soll sich nicht von den Zahlen abhängig machen", dann zauberte mir dieser Satz ein kleines Lächeln aufs Gesicht. Es gibt eben doch Unterschiede ...

    Moderatoren = Penner? Hart, aber im Zusammenhang war die Aussage anschaulich!

    ... zurück in die (an-)geschlossenen Anstalten.

    PotA.
     
  8. Südfrucht

    Südfrucht Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Ich war auch dabei.

    Letzten Endes eine sinnlose (Selbst-) Beweihräucherung Frau Webers.
    Nicht mehr und nicht weniger.
     
  9. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Zur Bad-Reichenhall-Sache: Ich denke, bei so einem Szenario sollte man keinem die alleinige Schuld geben - Redaktion, Moderator und Programmleitung sind bei so etwas immer "mit drin". Der Moderator hat formell ja nichts falsches gemacht, denn ihm muss durchaus von oberer Stelle gesagt werden, wenn sich etwas im Ablauf ändern soll. Allerdings sind auch Chefs nicht unfehlbar, und so habe ich z.B. auch schon des öfteren in kritischen Situationen nachgefragt (auch was bestimmte Songs zu Unglückszeiten angeht); und entweder der Chef sagt: "Habe ich mir auch schon überlegt, will ich aber so beibehalten" oder er ist dankbar, freut sich, dass man mitgedacht hat und das Ding wird geändert...
     
  10. arox

    arox Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Bemerkenswert ist auch folgendes Zitat von Valerie Weber aus dem Workshop:
    "Gewinnspiele sind wichtig für die Menschen, weil sie ihnen erlauben in eine Scheinwelt einzutauchen. Je einfacher und sinnloser sie sind, umso erfolgreicher sind sie."
    Außerdem schlug sie der BLM sogar vor, künftig auch einen Preis für das sinnloseste Gewinnspiel zu verleihen:D
     
  11. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Die Frau würde wahrscheinlich sogar die eigene Großmutter in der Morning Show verlosen, wenn sich dadurch die Quote steigern liesse.

    Schönes Bild auch, was sie von den Hörern hat. Scheint sie mehrheitlich für Volltrottel zu halten.

    Meine Verachtung für VW steigt, je mehr Details ich über Ihre Beiträge zu diesem Workshop erfahre.
     
  12. AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Naja, dann haben die Mehrwerttelefondienstanbieter doch einen gute Investition getätigt. Der Osten ist durch (da gibt es kaum noch Zuwächse) und jetzt ist Bayern dran. Es kann doch nicht sein, dass sich das große Volk hinter den Bergen weiter gegen die "ZockAbbe" sträuben kann. Im Rest der Republik ausgenudelte Ideen, wie das "sinnlose Geräusch", der "blödsinnigste Satz" oder "bei Anruf Zonk" müssen endlich auch von den kleinen bayrischen Stationen gewinnbringend umgesetzt werden (sonst stimmt was nicht im Staate Dänemark).
    Als ob hier nicht schon genug Kahlschlag in Sachen Werbekunden betrieben worden ist, jetzt ist - solcher sinnigen Vorträge sei Dank, der Hörer dran!Bisher setzen die Lokalfunker im Süden das doch recht dilletantisch alles um! Das muss man jetzt mal von oben ändern.

    Und wenn die BLM erst das "beste Spiel" (heißt das dann die kreativ-loseste Idee, oder das mit dem meisten Umsatz?) auszeichnen soll. Ja, das wird gut!

    Achja, die Standartausrede kommt auch noch gleich mit - "Wir machen das nur wegen dem Kostendruck! Das ist auch Ihre Stelle!" Ich stell(e) mir gerade vor, wie z.B. ein mir bekannter Regionalsender in Nordbayern dann zum 87. Mal den kleinen N. seinen Satz sagen lässt. Das sind Schmerzen! Aua! :wall:

    Also ... auch wenns grad keine Weltverschwörung ist, aber gefi... eingeschädelt. Fragt sich nur, wer da welche Prämie für was bekommt.:confused:

    Wenn das so kommt, wird es der Abgesang! Versprochen! Oder seh ich schwarz?

    ... zurück in die (an-)geschlossenen Anstalten

    PotA.

    Ach ... [/Ironie]:wall:
     
  13. Aluxx

    Aluxx Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Mein Lieber,
    wieso denn Verachtung?
    Jeder Radio-Novize lernt zuallererst, dass man "die Hörer" in ihrer Gesamtheit tatsächlich als Vollidioten zu betrachten hat.
    Stimmvieh, unkritische Nutzer MA-Masse usw...
    Gebt dem Vieh also sein "Futter" und es wird bei der nächsten CAPI-Umfrage deinen Sendernamen grunzen.
    Derzeit ist der "gemeinsame Nenner" halt die überall ausbrechende Gewinnspiel-Mania.
    Anders kann ein erfolgreiches Massenmedium heutzutage kaum programmiert werden.
    Wenn VW darauf erpicht ist, mit geläufigen Mitteln die Quoten ihrer Station zu steigern, dann ist es nichts weiter als ihr gutes Recht! Ratings sind nun mal die Währung eines Medien-UNTERNEHMENS(!).
    Wenn du dich dafür zu schlau hältst, schalte deine Kiste einfach aus...
     
  14. Heidi

    Heidi Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Nicht nur ihr Recht, lieber Aluxx, es ist ihre Pflicht. Das ist eine ihrer Hauptaufgaben im Unternehmen! Und die hat sie in den zwei Jahren, die sie dort ist, eindrucksvoll gemeistert. Ich bin echt gespannt auf die Zahlen am Dienstag, und ob SWR3 weiter behauptet, sie seien Deutschlands Popsender Nr. 1 oder was auch immer...Antenne Bayern schlägt sie alle!

    Übrigens, öffentliche Auftritte von Valerie Weber sind immer gut durchdacht, und deshalb bleibt sie den Teilnehmern auch hinterher immer in Erinnerung. Mindestens eine Knalleraussage muß dabei sein, sonst lohnt sich doch der Aufwand nicht. Und das mit den Hörerzahlen (sie kanns sich leisten sowas zu sagen, bei 1 Mio in der Stunde) und den "Pennern" hat bei Euch ja offensichtlich funktioniert. Schön...
     
  15. Matthias-Mod

    Matthias-Mod Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    So krass würde ich das nicht sehen! Es waren ja doch recht interessante Diskussionen. Ich fand wie gesagt, dass sich VW auch teils wiedersprochen hat!
     
  16. Matthias-Mod

    Matthias-Mod Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    naja natürlich darf man die Hörer nicht für dumm verkaufen! Aber ich finde in dem Punkt hat sie doch gar nicht sooo unrecht! Gut, es ist nicht anspruchsvoll und fördert nicht gerade Wissen o.ä.!
    Aber ist es nicht so, dass Radio nunmal ein Parallelmedium ist? Und wenn ich koche oder mich auf etwas anderes konzentriere, dabei den Radio dudeln lasse, dann will ich doch kein Spiel hören, das wahnsinnig komplizierte Regeln hat unn wo ich 1000 Sachen beachten muss. Einfach ist hier nicht auf die Lösung sondern, auf die Regeln bezogen. Denn die Fantasie wurde doch zB tatsächlich während des Dingsbums angeregt! Die Regeln waren banal .. aber jeder sprach darüber!
    Un dich meine, Modertaionsworkshops zielen doch auch darauf ab, seine Mods so einfach wie möglich zu formulieren. .. Verhält sich das nicht ähnlich?

    Und das mit dem Preis der BLm ist wohl sehr überspitzt. Und salopp dahin gesagt.

    Bei anderen Punkten von Frau Weber bin ich nicht immer so zufrieden gewesen. Und trotzalledem muss man sagen, der Erfolg gibt ihr nunmal leider recht! Und wir hoffen wohl alle, dass das irgendwann aufhört.
    Denn irgendwann kann man auch die Gewinnepreise nicht mehr steigern. ...
     
  17. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Was außer Valerie Weber auch noch andere Podiumsteilnehmer durchaus interessantes gesagt haben, läßt sich übrigens ausführlich hier nachlesen.

    Gruß
    moonlight
     
  18. Karlchen

    Karlchen Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    ohne password kann man nichts nachlesen, mondlicht.
     
  19. moonlight

    moonlight Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Ups!
    Jetzt aber.
    Danke Karlchen!!
     
  20. AC

    AC Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Achtung, diese Frage ist ernst gemeint:

    Wer ist Valerie Weber? Nie von ihr gehört (außer hier)!
     
  21. Matthias-Mod

    Matthias-Mod Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Macht ja nix! Das ist die Programmdirektorin von Antenne Bayern! http://www.antenne.de/antenne/dynamic/specials/team/index_show.php?id=342
     
  22. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Wer das Privileg einer Sendelizenz und sogar einer landesweiten Senderkette hat, dem erwachsen auch Verpflichtungen. Dafür sind ja mal die Landesmedienanstalten eingeführt worden.

    Die Quote kann ja wohl nicht der einzige Massstab sein. Im Grundgesetz steht, Eigentum verpflichtet. Welche Pflichten ergeben sich nun für ABY?
    Ist Volksbelustigung die einzige?

    Was ist mit Information? Der Befriedigung eines breiteren Musikgeschmacks?
     
  23. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Nichts. Muss man auch gar nicht. Wieso sollte ABY das machen? ABY ist für VW vermutlich ein Wirtschaftsbetrieb wie Beton Sepp oder Internetservice Hinterseppl auch. Da gehts um Hörer, Werbeumsatz, Werbeerlös wie es bei Beton Sepp um Kunden, Umsatz und Gewinn geht. Und: Das ist nur konsequent. Es holt für die Eigner das Maximum raus. Intelligent genug sind die PISA-Brains aus Bayern sowieso.
     
  24. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    "Jeder Radio-Novize lernt zuallererst, dass man "die Hörer" in ihrer Gesamtheit tatsächlich als Vollidioten zu betrachten hat"

    Der größte Fehler, den man machen kann! Welcher hirnlose Volltrottel lehrt sowas? Frau Weber, die schlechteste Programmdirektorin aller Zeiten? Man sollte sie den Abstellraum putzen schicken, da kann sie nicht so viel falsch machen.
    Vielleicht sollte ich zu Antenne Bayern gehen und da mal neuen Wind reinbringen, bzw. das Programm dorthin führen, wo es mal war: In den Privatfunk-Olymp, mit Inhalten, mit Charme, mit zufriedenen Hörern und guter Musik!
     
  25. Matthias-Mod

    Matthias-Mod Benutzer

    AW: BLM-Workshop: Telefongewinnspiele - Erfolgsstrategie oder Imagekiller?

    Quotentechnisch ist ABY soch im Olymp, Inhalte: ok über die lässt sich wohl streiten, zufriedene Hörer: scheinen sie laut der Quoten zu haben (ansonsten ein Tipp: einfach nicht mehr ABY einschalten), und ich find die Musik ehrlich gesagt gut - ist halt Geschmackssache. Wo höre ich denn bitte Livesongs, wo höre ich noch ernsthaft Led Zeppelin u.ä. aber auch gleichzeitig die guten neuen Sachen (nicht so wie bei NRJ).

    Noch was zu dem Gewinnspiel und deren Banalität (um auf den Thread zurückzukommen):
    Warum meint ihr das Shows wie "Am laufenden Band", "Wetten, dass ...?", "Wer wird Milliönar?" u.ä. solchen Erfolg haben und Traumquoten erziel(t)en? Weil die Konzepte und Regeln banal und einfach sind! Also warum dann auch nicht im Radio? Sind einfache Spiele den wirklcih so schlimm? Nein, das einzige schlimme ist vielleicht die Häufikeit in der ich die Spiele im Programm positioniere. Liegt das Problem nicht vielmehr darin?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen