1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von TheYouth, 26. Dezember 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TheYouth

    TheYouth Benutzer

    Hallo alle zusammen!

    Schön so ein Forum gefunden zu haben, wo man auf jede Menge Fachwissen trifft. Gut, dass es in dem großen Sumpf der Foren doch noch ein paar gute Foren gibt. :)


    Ich hätte mal eine Frage zum SAM Broadcaster: Gibt es die Möglichkeit, die Boxen an einem Rechner durch den SAM stumm zu schalten sobald das Mikrofon aktiviert wird?

    Also sozusagen eine Verknüpfung des "Lock talk" oder "Talk" Buttons mit dem Volume "Air" Regler im SAM. Gibt´s da eine Möglichkeit über Scripte oder Plugins?


    Vielen Dank im Voraus! :)

    Gruß,
    Andreas
     
  2. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Hallo Andreas,

    willkommen bei radioforen.de. :)

    Hier hat es schon viele Fragen rund um SAM Broadcaster gegeben, aber diese ist tatsächlich noch nicht gestellt worden, wenn ich mich richtig erinnere.

    Deine Idee und der Ansatz sind ja grundsätzlich erst mal lobenswert.
    Nun ist SAM Broadcaster aber eine so derart in sich geschlossenne All-in-one-Lösung, dass ich mir diese Option nicht vorstellen kann.

    Begründung: So ein Script o.ä. betrifft ja nicht allein den Ablauf innerhalb von SAM, sondern greift elementar in die Windows Systemsteuerung ein. Die Aktivierung sowie die Lautstärkeregelung der jeweiligen Geräte ist nämlich dort zu finden. Und darauf greift auch SAM zurück.
    Mögen mich die Spezialisten korrigieren, wenn ich mich täusche.
    Dass dieser Eingriff prinzipiell möglich ist, beweist uns Skype immer wieder neu. Mir ist aber nicht bekannt, ob das auch aus SAM heraus geht.

    Problem: In einer zeitlich sehr dichten Wiederkehr müsste abgeferagt werden, ob VoiceFX aktiviert und wieder deaktiviert wurde.
    Allein bei einer sekündlichen Abfrage wären das bei einem Titel mit der Länge von 3' 30" = 210 Sekunden = 210 Scriptdurchläufe. Ob das, wenn es denn ginge, sinnvoll wäre?

    Meines Erachtens ist Dein Ansatz falsch. Immerhin möchtest Du Deinem PC bei geöffnetem Mikrofon ja den Soundausgang abklemmen. Da gehören beim Sendebetrieb aber nicht die Lautsprecher, sondern der Kopfhörer dran.
    Zugegebenermaßen: Sich bei SAM zu monitoren, kann manchmal mit einer Latenz verbunden sein, je nach eingesetzter Hardware.
    Aber ins Mikrofon sprechen ohne sich zu hören? Nur bedingt vorstellbar.

    So haben sich das die Entwickler von SAM vermutlich nicht gedacht und deshalb auch eine Monitor-Stummschaltung nicht vorgesehen.
     
  3. TheYouth

    TheYouth Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Hallöchen,

    danke für die Antwort.

    Konkret geht es um einen Internetradiosender, der derzeit fleissig am wachsen ist, da es ein Lokalsender ist.
    Wenn es nach mir ginge würde das Studio sowieso komplett anders aussehen: Da wäre ein ordentlicher Moderatorenarbeitsplatz, Rotlicht, eine Boxenstummschaltung beim Hardwareschalter "On Air" (der dann nämlich über RS232 den SAM scharfschaltet) und lauter solcher Spielchen. Eben so, wie man ordentlich arbeiten kann. :)
    Aber dummerweise bleibt halt immer der Kostenfaktor übrig und somit muss man erstmal versuchen aus dem etwas zu machen, was vorhanden ist.

    Momentan gibt es ein kleines Yamaha Pult an dem die "Mikros" angeschlossen sind - um genau zu sein Plantronics Headsets die ich auf XLR adaptiert habe (was nicht ohne weiteres möglich ist, weil die eine Versorgungsspannung von 5V benötigen, die 48V Phantom aus dem Pult zu viel sind und man dann doch erstmal durch geschicktes basteln einen Widerstand mit einbauen muss damit es funktioniert - aber so, dass das Signal nicht gedämpft wird. Computerheadsets mit "professioneller" Technik verbinden ist also nicht ohne weiteres möglich).
    Über den Return des Pultes kommt das "Air out" Signal des SAMs zurück, so dass es in den Headsets zu hören ist. Die Sprache der Moderatoren geht allerdings direkt auf den Stream, so dass dieser nicht zeitverzögert in das Pult nochmal eingeschliffen wird und die Mods verwirrt. - Die hören sich eh schon selber durch´s Pult (ohne Zeitverzögerung) und eben dann über den Return die Moderationsuntermalung. Die Köpfhörer der Mods, sind über Y-Adapter die Phonesbuchse angeschlossen.

    Meine Überlegung war nun also: Kleine externe USB-Soundkarte anstöpseln, darüber den Cue der Player laufen lassen, der dann wieder auf den Return des Pultes geht. (Cue wird eh nicht genutzt, also ein schöner unabhängiger Soundoutput :) )
    Immer wenn "LockTalk" bzw "Talk" nun aktiviert wird, müsste man nur den lokalen "AirOut" im Sam, im Volume Fenster, runterregeln, der dann die Studioboxen versorgen würde. - Dieser Regler beinflusst keine Windowsregler sondern ist SAM intern! (Falls euch das Fenster unbekannt ist im SAM: Window -> Volume)

    Würde mich freuen, wenn noch jemand eine Idee hat.

    Und vielen Dank für´s freundliche Willkommen heissen! :)


    PS: Haut mir ruhig Fachwörter an den Kopf. Normalerweise komme ich aus dem Fernsehbereich und habe dort eben auch mit allerhand Audio- und Bildequipment zu tun. - Radio ist "nur" Hobby. ;)
     
  4. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Nimms mir bitte nicht übel, aber das alles klingt nach 'ner ordentlichen Büchse Quark.

    SAM Brotkasten ist was für die PC-Ecke im Wohnzimmer, aus dem Mutti für den Rest der Community sendet.

    Wenn ich bei Dir aber lese, was Du so alles vor hast, dann würde ich da ganz anders rangehen (allein die Nummer mit den umgebauten Plantronics hat misch schon schwer zum lachen gebracht).

    Mein Lösungsvorschlag lautet: Mischpult, zwei ordentliche Mics dran, Summe Musik vom SAM auf einen Stereokanal, kleiner regelbarer Kopfhörerverstärker und die Mischpultsumme dann direkt in den Encoder. Fertig ist die Laube.
    Alles andere klingt mir viel zu kompliziert.

    Was Du sonst noch so vor hast, klingt ambitioniert, aber da bist Du m.E. mit SAM als einkanaligem Summen-Ausspieler auf dem Holzweg.

    Ach ja, und die Erkenntnis
    ... ist hier in den Foren wahrlich nichts neues. Schön, dass Du es anderen Lesern (und ggf. Neulingen) noch einmal bestätigst.

    Mein Tipp: Vergiss' das ganze Gewurschtel und geh' es gleich von Anfang an richtig an. Mit dem Gemurkse wirst Du auf Dauer nicht glücklich.
    Kein Vergleich zu dem Glücksgefühl, wenn man mit ordentlicher Technik ordentliches Radio macht.

    Auch wenn man mit SAM brauchbare Ergebnisse erzielen kann: Auf Dauer wird das so nix mit Deinem Vorhaben. Versuche, eine Klasse aufzusteigen. Das wirkt sich unheimlich positiv auf die Arbeit als Moderator aus, und das spüren die Hörer auch.

    P.S. Kennst Du mAirList?

    P.P.S. Bei dem von Dir beschriebenen Konstrukt sehe ich die Gefahr, dass die Moderatoren stets ca. 500 ms hinter der Musik liegen - ist mir selber passiert und hat mir mal 'ne Moderation versaut.
     
  5. DaMoAK

    DaMoAK Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Lieber Bastelfreund...ich hab da mal etwas vorbereitet... (Gedankenchaos am Vormittag)

    Wenn ich das Programm SAM Broadcaster mit einer externen Tastatur steuern kann (speziell die "Talk" Taste), dann könnte ich einen Kontakt der Tastatur parallel zur eigendlichen Funktion legen.
    Leider kenne ich mich zu wenig mit "SAM" aus.
    Von der Theorie her, sollte es funktionieren.

    Gruß Daniel

    Edit: Natürlich müsste man die verschiedenen Signale trennen können. Wie man das macht, stand diesen Morgen nicht in meinem Kaffeesatz :).
    Am einfachsten ist die Möglichkeit, beim Einsatz von Mischpult und Mikrofon.
    Uli seinen Tipp untersteiche ich: MAIRLIST .
    Viel Glück!
     
  6. TheYouth

    TheYouth Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Moin!

    mAirlist kenne ich, halte ich auch für sehr sinnvoll. Aber ihr wisst ja wahrscheinlich wie das ist: Wenn die oberen erstmal eine Entscheidung getroffen haben, muss man damit erstmal vorlieb nehmen. Zudem haben sich die Moderatoren dran gewöhnt und es gibt auch welche, die von zu Hause aus senden.

    Und ja, es ist aus tech. Sicht Murks was da zusammengefriemelt wurde. Mir läuft´s jedes mal wieder eiskalt den Rücken runter, wenn ich dass sehe.

    @DaMoAK: Deine Idee ist gar nicht soooo schlecht. Aber es ist genau das, wo ich hin möchte: Ein Hardwareschalter der den SAM auf Sendung bringt, die Boxen stummschaltet, etc.
    Aber das würde erst mit einem Studioumbau kommen (was dann vernünftige Mikros heissen würde, ein ordentliches Pult, etc.). - Kann also dauern.


    Ich danke euch erstmal für´s schlauer machen, dass der SAM so etwas icht kann.
     
  7. Radio4Players

    Radio4Players Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Hallo,
    wie wäre es mit einer kombination:

    SAM + Voiceswitch ?
    in voiceswitch kannst du ne taste belegen, um mic zu aktivieren und zeitgleich in der windowsmixerebene den anderen audiokanal runterzublenden.
    wenn man dann den in sam konfigurierten shortcut für locktalk dazu nimmt, könnte das eine lösung sein ?

    beste grüsse
     
  8. DaMoAK

    DaMoAK Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Diese Lösung, wenn Sie funktioniert, würde nur unter WINXP funktionieren.
    Wenn ich richtig denke, würde es nicht funktionieren. Verwirrent, oder?
     
  9. TheYouth

    TheYouth Benutzer

    AW: Boxenstummschaltung in Sam Broadcaster

    Japp, denke ich auch.

    Wird wohl doch der schöne Hardwareschalter werden. :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen