1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"BR unterwegs" 31. März 2010, 20:15 Uhr

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von br-radio, 31. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. br-radio

    br-radio Benutzer

    Also, ich bin empört und enttäuscht über diese Sendung.

    Diese Sendung sollte abgeschafft werden.

    Es ist eine echt groteske Sendung, und ich finde, diese ist so selbstherrlich, so falsch, die Kollegen aus München sind echt so lustig-satirisch.

    Alles ist so eitel Sonnenschein. Die Herren und Damen sind wie die Staatsregierung im zurückgebliebenen Agrarland Bayern: Fett, satt und irgendwie superkonservativ! Das Problem ist die Political Correctnes! Antenne traut sich mehr, meine ich. Galaxy ist auch besser als on3-radio, dieses Super-ins-Klo-spuck-Programm. Ego FM und Galaxy sind Alternativen zu on3! In Nürnberg ist es das Funkhaus, in München ist es keine, in Würzburg allenfalls Gong 106,9! Weiss nicht, es war keine Revolution!

    Welche Wahrnehmungen habt ihr gemacht?!

    In Bayern gibt es keine gescheiten Sender mehr...
    ...Antenne ist als Landfunk entschieden besser als BR3.
     
  2. Bastian82

    Bastian82 Benutzer

    AW: "BR unterwegs" 31. März 2010, 20:15 Uhr

    Allso ich hab die Sendung mir auch angeschaut und ich muss sagen die Sendung ist klasse.on3Radio soll ja auch anders klingen,mann spielt absichtlich keinen Kommerz so wie die anderen Rundfunkanstalten das tun sondern man möchte einfach sich von den anderen abkapseln und was anderes bringen ich finde die machen das richtig.Die Dame von der Technischen Information hat für Digital Radio(DAB)geworben und für die Aufschaltung im 2 Bayernweiten Ensemble 11D.Und die vielen Volksmusik Freunde wissen jetzt auch das sie auf DAB umsteigen müssen wenn sie mehr Volksmusik hören wollen.Alles bestens,der BR lebe hoch!
     
  3. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: "BR unterwegs" 31. März 2010, 20:15 Uhr

    Weiss nicht, aber im Bereich der Metropolregionen wird weniger gemacht.
    - In München haben die 93.3, die 95.5 und die 96.3 sowie die 101.3 die Nase vorn.
    - In Nürnberg hat das Funkhaus Senefelderstr. sowie die AFK MAX, Energy und Star FM sowie die 100.6 die Nase vorn!
    - In Würzburg haben die beiden Sender Charivari.FM, Gong FM sowie die 104.4 einen deutlichen Marktvorsprung; der Vergleich hier ist besonders krass:
    Bayern 3 nur auf Platz 4, hinter Gong, Antenne, und sunshine live, das v.a. von jüngeren gehört wird. on3 bekam da Platz 7.
    - In Augsburg gibt es durch die beiden Sender hitradio.rt1 sowie das Programm FANTASY eine deutliche Konkurrenz, auch zum Anbieter Antenne Bayern.
    Bayern 3 liegt hier nur auf Platz 5, hinter den beiden Lokalfunkern, der Antenne und Bayern 1.
    - In Kempten im Allgäu sei gesagt, dass es sehr schwer wird, weil es durch die besondere Lage des Ortes insgesamt 20 Sender zum empfangen gibt.
    Neben den deutschen aus Bayern und BaWü auch die Schweiz und Österreich.
    Übrigens können Volksmusikfreunde auch hier den Sonntagsstammtisch auf R.SA hören.
    - In Ingolstadt sieht die Lage so aus, dass die Jugendlichen vermehrt die 107.9 einschalten und die 100.2, auch gelegentlich die 95.4.
    - In Regensburg ist die Situation auch durch Charivari (eher dem älteren Publikum zugeneigt), Gong.fm (eher jünger) und auch Ego FM sowie die gute alte
    103.0 vom Ziegetsberg für den BR nicht rosig.
    Im Radio-Bereich sehe ich eher eine starke Ausdifferenzierung.

    Was meint ihr?
     
  4. ente

    ente Gesperrter Benutzer

    AW: "BR unterwegs" 31. März 2010, 20:15 Uhr

    Woher nimmst du diese Zahlen überhaupt?
    Bayern 3 ist in München laut Funkanalyse Bayern 2009 Marktführer.
    Und in Würzburg on3 auf Platz 7, das wird doch überhaupt nicht ausgewiesen.
    Antenne sei als Landfunk besser als Bayern 3, das kannst du aus Berlin natürlich besonders gut beurteilen.
    Antenne traut sich mehr, meinst du. Stimmt, sie trauen sich und nehmen wohl gerne in Kauf, dass die bayerische Bevölkerung durch das Programm immer mehr verblödet.
     
  5. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: "BR unterwegs" 31. März 2010, 20:15 Uhr

    1. Ich nehme die Zahlen von der Gemeinsamen Statistischen Stelle der Hochschulen Bayerns für die Mediennutzung, München-Nürnberg-Passau.
    2. Bayern 3 ist in Oberbayern Nr. 3, laut dem OVB, hinter Bayern 1 und Antenne Bayern.
    3. Ja, Antenne Bayern ist der "bessere Landfunk", weil Bayern 3 m.E. eher ein höher gebildetes Publikum anzusprechen versucht als Antenne, wie ich darauf komme, kann ich nicht sagen, ist aber mein Eindruck.
    4. Antenne Bayern kauft mehr und mehr auf, das ist wahr. Hier sind aber Medienkartellbehörden und auch andere Behörden gefragt, die Medienmacher im Zaume zu halten und Medienvielfalt zu garantieren. In BAYERN gibt es KEINE Medienvielfalt, wenn man sich die großen Zeitungsverlage und die Verwebungen mit anderen Medienprodukten ansieht. Bestes Beispiel sind die Städte Augsburg, München und Passau bzw. Regensburg.
    In Augsburg ist das Problem auch eine Art inzuchtartige Verwebung sämtlicher Großverlage und anderen Medien (Sankt-Ulrich-Verlag, Augsburger Allgemeine, etc.)...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen