1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

BR3 und "Stoibers Abgang"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radioman2000, 17. Januar 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    Wie ich eben auf t-zones.de gelesen habe, hat der Bayrische Rundfunk die CSU-Klausurtagung live im Radio übertragen. Ein Redakteur soll demnach schon vorsichtshalber einen Nachruf über Stoiber zusammnengestellt haben, der dann wohl aus Versehen gesendet wurde.

    Hat das einer gehört bzw. kann das jemand bestätigen bzw. dementieren?
     
  2. Off Air

    Off Air Benutzer

  3. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Da es ja früher oder später so kommen wird, kann man dem Bayrischen Rundfunk nur zu seinem Weitblick gratulieren.
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Ein Nachruf(!) auf den Problem-Stoibär. Da muß dann aber erst die Gebirgsjägerfraktion vorbeikommen und die Sache auf Schnappaufsche Art und Weise erledigen!
     
  5. Manni

    Manni Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Solche Nachrufe werden für bekannte Persönlichkeiten "vorgehalten" und ständig aktualisiert. So ist man für den Fall der Fälle gerüstet. Ist z.B. auch beim Papst so. Kenne aber nicht die Kriterien, für welche Persönlichkeiten dies zutrifft.

    Manni
     
  6. Heidi

    Heidi Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Hier, jetzt hats auch die dpa gemerkt:

    14:29
    bdt bdt0474 4 vm 89 dpa 0574

    Medien/Parteien/CSU/
    »BR sendete versehentlich politischen Nachruf auf Stoiber =

    München (dpa) - Ein versehentlich gesendeter politischer Nachruf
    auf Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU) hat in der Nacht zum
    Mittwoch beim Bayerischen Fernsehen zu Anrufen irritierter Zuschauer
    geführt. Der am frühen Morgen in der Sendung "Rundschau extra"
    ausgestrahlte Beitrag erweckte den Eindruck, Stoiber sei bereits
    zurückgetreten. Ein übernächtigter Techniker habe sich da vergriffen,
    sagte ein BR-Sprecher auf Anfrage. Chefredakteur Sigmund Gottlieb:
    "In der Hektik der Live-Sendung ist ein falscher Beitrag gesendet
    worden. Das ist eine höchst bedauerliche Panne, die nicht zu
    entschuldigen ist".
    dpa uk ne yyby kh
    171429 Jan 07


    Ob das ein Versehen war, wage ich zu bezweifeln. Vielleicht wollte der BR nur der erste Sender sein, der Stoibers Abgang vermeldet hätte. So nach dem Motto: "Komm, der machts doch nicht mehr lange, die kommen da gleich raus und verkünden seinen Rücktritt, da fehlt doch nicht mehr viel. Laß uns das senden, dann sind wir die allerersten."
    Könnte doch sein, oder...




    ach nee, ich glaub so innovativ ist der BR doch nich´;)
     
  7. Südfrucht

    Südfrucht Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    In der Haut des zuständigen CvDs möcht ich nicht unbedingt stecken...
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    @Manni:
    Du redest von Nachrufen auf Verstorbene! Dass für den Fall eines Rücktrittes oder eines sonstigen Ämterverlustes Nachrufe vorgehalten werden, höre ich zum ersten Mal und habe es in der Praxis noch nie erlebt.


    Und PS.: Damit es alle wissen: Dieser "Manni" hat mit meinem Manni nichts zu tun!
     
  9. Keek

    Keek Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Natürlich bereitet jede Redaktion entsprechende "Nachrufe" vor, insbesondere an einem Tag wie gestern, an dem das Eintreten eines solchen Ereignisses absehbar oder zumindest sehr wahrscheinlich wird.
     
  10. Südfrucht

    Südfrucht Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"


    Gegen das Vorbereiten von derartigen "Rückblicken" oder Nachrufen sagt ja auch keiner was.
    Aber dass sowas dann schon vorab gesendet wird, ist einfach gigantisch peinlich....
     
  11. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Für bedeutende Persönlichkeiten der Zeitgeschichte (Welt, Deutschland, Region) werden bei den ARD-Anstalten produzierte Nachrufe bereit gehalten, die ab und an aktualisiert werden.
    Der hr z.B. betreut im Hörfunk einen Kultur-Redakteur mit der Aufgabe der Aktualisierung.
    Diese für Außenstehende merkwürdig erscheinende Praxis veranlasste Heinrich Böll zu einer Fortsetzung seiner Dr.-Murke-Satire: "Dr. Murkes gesammelte Nachrufe".
    Natürlich muss ein Sender aktuell auf Todesfälle reagieren können. Deswegen das Nachrufarchiv.
    Und im Falle von Stoiber (schließe mich Keek an) wäre es fahrlässig, nicht schon so was ähnliches wie einen Nachruf auf Lager zu haben. Dass er tatsächlich gesendet wurde, tja...
     
  12. JKOS

    JKOS Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Ein Schelm, der böses dabei denkt.....;)
     
  13. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Als ARD-Angestellter glaube ich prinzipiell nicht, dass wir solche bösen Mitarbeiter haben...

    Als Privatmann........
     
  14. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Es war wohl die Sondersendung um 2 Uhr nachts.

    a) Wer hat das noch gesehen?
    b) Welcher Mitarbeiter ist da noch so wach und kann den Inhalt aller Bänder auseinanderhalten ;)
     
  15. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Naja, die Buben dorten werden ja auch nachts dafür bezahlt, korrekt zu arbeiten.
     
  16. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Ich muss mich korrigieren:

    Die Sendung von 00:52 bis 01:47 hatte zwischen dreißig- und vierzigtausend Zuschauer. Das sind ja doch noch ein paar gewesen...
     
  17. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Nun, dann war immerhin eine mittlere Kleinstadt für ein paar Minuten glücklich.
     
  18. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Und die Gebührengelder für diesen Beitrag waren nicht total verplempert...
    Wär doch ne Schande gewesen wenn die Arbeit des Journalisten ungesendet in den Papierkorb gewandert wäre ;)
     
  19. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Das Ding wird wahrscheinlich schneller als von vielen erwartet auf dem Sender sein. Diesmal sogar "korrekt". ;)
     
  20. gerliman

    gerliman Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Es hat offenbar mindestens ein Redakteur einer Nachrichtenagentur gesehen, die es nämlich kurz darauf verbreitet hat. Deswegen sind die BR-Leute nach Aussage von Sprecher Rudi Küffner überhaupt erst aufmerksam geworden...
     
  21. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

     
  22. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Tja, sowas passiert in den Zeiten, in denen keine Bänder, die von der Redakteurin ins studio gebracht werden, mehr abgefahren werden müssen immer häufiger.
    Da bastelt einer was, speichert es unter irgendeinem Namen ab und der Redakteuer oder sogar der Moderator sieht "Stoiber", legt sichs aufs Panel, hört kurz die ersten 3 Sekunden rein, "ja, das isser" und schwupp, wirds gesendet.
     
  23. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Fertig produzierte Nachrufe gibt es auch bei anderen Medien. Ich wage fast zu behaupten, jeder halbwegs professionelle Betrieb hat sie auf Lager. Jedes Jahr wird dann einmal durchgegangen, wen es in nächster Zeit erwischen könnte und dann produziert/schreibt man eben den Nachruf. Für sämtliche Bundeskanzler/Bundespräsidenten hat man zum Beispiel bei allen größeren Anbietern fertige Nachrufe (nein, beim Gerd weiß ich es nicht, aber die anderen sind alle da...). Klassischer Fall: Die machen nichts mehr, sterben werden sie irgendwann in den nächsten Jahren, also kann man sie jetzt machen.

    Übrigens: Manche Persönlichkeiten haben sich dann allerdings auch wider Erwarten über zig Jahre trotz Nachruf im Giftschrank noch gehalten... :)
     
  24. Ralfifranken

    Ralfifranken Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    Gut dass es nicht in Radio Bayern 3 gesendet wurde. Das währe sonst ein gefundenes Fressen für die Konkurrenz (ABY).

    Ansonsten finde ich sowas auch einfach unprofessionell, man kann doch verlangen das man während die Sendung läuft auch mal kurz nach sehen oder hören was da gesendet wird. Somit kann man im Notfall auch abbrechen.
     
  25. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: BR3 und "Stoibers Abgang"

    @Ralfifranken:
    Ich bin nicht Makeitso, aber hier muss ich auch sagen: unprofessionell!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen