1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von freiwild, 24. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. freiwild

    freiwild Benutzer

    Zwar ist die Meldung schon drei Tage alt, aber ich habe sie erst jetzt gelesen.
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Seit wann nimmt Schönbohms Vorschläge irgendeiner für voll?
     
  3. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Offenbar tut das nicht mal er selbst.
     
  4. 666

    666 Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Schlimm, dass die Hirnblase eines Minister dann aber doch immerhin dazu führt, dass sich Senderverantwortliche für ihre Programme rechtfertigen.
    Aber das ist ja nur ein winziges Anzeichen dafür, wie ungerechtfertigt groß der Einfluss der Politik auf die laut Verfassung unabhängigen Sender leider ist.
     
  5. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Och, so ein Wunschkonzert in Schwarz-Rot-Gold für die deutschen Soldaten im Kongo, moderiert von Schönbohm, das hätte doch was........
     
  6. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    ein radio multikulti muss menschen mit anderen kulturellen hintergründen bei der integration zu unterstützen. alle fremden kulturen sollen dabei gleichberechtigt sein gegenüber dem programm-ziel der integration in die deutsche gesellschaft.

    dazu gehört z.b. die förderung deutscher sprachkenntnisse, aufklärung über die neue heimat (kultur, recht, soziale standards und gebräuche etc.). das alles ist bisher recht unterentwickelt. beispielsweise halte ich es für absolut kontraproduktiv moderatoren mit hörbar rudimentären deutschen sprachkenntnissen ans mikro zu lassen.
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    In Brandenburg soll die Hitze ja besonders schlimm sein. ;)
     
  8. 666

    666 Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    @mediascanner

    Nur weil Du eine schwiemelige Vorstellung davon hast, wie sich "Menschen mit anderen kulturellen Hintergründen" hier zu verhalten haben, hat das noch lange nichts mit dem Programmauftrag eines öffentlich-rechtlichen Senders zu tun.
    Vielleicht können wir uns auch mal von der Idee verabschieden, dass "Menschen mit anderen kulturellen Hintergründen" alle so doof sind, dass sich Informationen über ihren Aufenthaltsort und Sprachkenntnisse nicht selbst verschaffen könnten, sondern die starke deutsche Hand brauchen, die ihnen mal so ein bißchen bei der Integration hilft.
     
  9. Josch

    Josch Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Dieser General Schönbohm jagt auch alle paar Tage eine neue Sau durchs Dorf...
    Das so einer überhaupt über Jahre als Landesinnenminister fungiert ist an sich schon ein Skandal.
     
  10. HamburgNeustadt

    HamburgNeustadt Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    @mediascanner
    ja! stimmt genau! watt sollen diese komischen Ausländer auch vor dem Mikro! Frechheit! Die sollen sich gefälligst mal bittschön auf deutsch unterhalten auf deutsch jetzt mal gesagt, wenn sie hier schon geduldet werden! (ähm, stammtischmodus aus)
    Das erinnert ja doch ein bißchen an einen Vorschlag, den es mal hier in Hamburg gab, dass Demonstranten mit Migrationshintergrund (ich liebe dieses Wort) doch bittschön auch ihre Transparente auf Deutsch schreiben sollen, weil die Polizei und der V-Schutz sie ja sonst nicht lesen könnten. Genau!
    So siehts nämlich aus, wenn die Welt zu Gast bei Freunden ist.

    Schöner wärs mal, die vielleicht deutschsprechenden Claimaufsager mit ein bisschen Hirn zu versorgen, damit dann auch mal so interessante Sendungen rauskommen.

    Könnte dann bitte, wenn wir schon dabei sind, jemand mal BFBS oder BBC und die ganzen Sender in den Grenzgebieten endlich mal abschalten, damit hier endlich mal wieder auf deutsch durchmoderiert wird? Wobei ich dann auchb in den Moderationen empfehlen würde, Worte wie Homepage durch Heimatseite zu ersetzen. Und wir können das rollende rrr ja wieder einführen.

    Naja, mediascanner, ich hoffe, dass nie jemand von dir über die neue Heimat aufgeklärt wird.
     
  11. funkstoerung

    funkstoerung Benutzer

  12. DerKork

    DerKork Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    !!!! Achtung, Satire !!!!

    Sendeplan "Radio Schwarz-Rot-Gold":

    07:00 Musikalischer Weckruf - Fanfare
    07:05 Grußwort von Herrn Schönbohm
    07:10 Erster Musiktitel des Tages: Die Deutsche Nationalhymne (wahlweise vom Bundeswehr-Musikcorps instrumental oder vom Thomanerchor Leipzig gesungen)
    07:15 Fanfare für die Spätaufsteher
    07:20 Nachrichten aus dem Heer... äh, Ausland - Vorgetragen von Oberst Zipflmoser, Drittes Battalion, vierte Brigade, zweiter Mann von links (man merkt, dass ich nicht beim Bund war)
    07:30 Staumeldungen - vorgetragen vom Kapitän der Gorch Fock.
    07:35 - 07:59:59 Shantychöre singen deutsche Seemannslieder
    08:00 Nachrichten, vorgetragen von Staffelpilot a.D. Bernhard Allermann
    08:10 - 08:59:59 Morgenappell (Moderation: Ausbilder der lokalen Kasernen)
    09:00 Nachrichten
    09:10 - 09:59:59 Sinnfrohe Musik, eine Auswahl der schönsten Titel aus der volkstümlichen Hitparade (Moderation: Marianne und Michael)
    10:00 Nachrichten
    10:10 - 10:59:59 Morgengymnastik mit Schlagern, Moderation: Sebastian Graf von und zu Dingsbums
    11:00 Nachrichten
    11:10 - 11:59:59 Deutsch für Ausländer (Moderation: Oberfeldmarschall Raunz)
    12:00 Nachrichten
    12:10 - 12:59:59 Essen fassen mit Musik - die schönsten Soldatenlieder der 20er, 30er und 40er.
    (...)
    20:00 Nachrichten
    20:10 - 23:59:59 Wiederholung des Rammsteinkonzerts in der Kaserne Finkenschlag in Hintertupfing von 17.4.2007 (Begründung des PD: 'Die rollen das R so schön...')
    24:00 Nachrichten
    00:10 Nationalhymne/Sendeschluss
    00:15-06:59:59 Sendepause
     
  13. firstsonofcentury

    firstsonofcentury Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    @DerKork: Ich schmeiss mich weg... danke für den besten Eintrag des Jahres :)
     
  14. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    fakt ist, das dringend benötigte miteinander hat sich bisher nicht eingestellt. die zuwanderer leben in ghettos. da finden sie aber nicht den anschluss an die "mehrheitsgesellschaft".
    wie dramatisch "abgeschlagen" die zuwandererkinder sind, hat doch die bundesweite diskussion um diese berliner schule gezeigt, die kurz vor der schliessung stand.

    bei der entwicklung einer gemeinsamen grundlage zwischen deutschen und neudeutschen könnte der ör rundfunk sicher helfen. diese grundlage muss zweifelsohne vom gg getragen werden, insofern darf es keine beliebigkeit geben. das ist wohl mit "schwarz-rot-gold" gemeint.

    dazu sollten wir stehen. diese art der selbstverleugnung, wie hier in diesem thread dokumentiert, verstehen selbst unsere zuwanderer nicht.
     
  15. DerKork

    DerKork Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    @Tom2000
    So wie sich der Beitrag, mit dem der Thread begonnen wurde für mich liest, handelt es sich bei Schönbohms Gedanke eines "Radio Schwarz-Rot-Gold" weniger um ein integrativ gemeintes Radio, sondern eher um eine (potentiell rückwärts gerichtete) nationalistische Form. Dazu passen seine Ideen wie z.B. Fußfesseln für Schwänzer. Ein integratives Radio würde eher durch ein deutschlandweit hörbares, attraktives Radioprogramm, dessen Konzept das gegenseitige Verständnis und nicht das Aufzwingen einer - wie auch immer gearteten - äußeren "Leitkultur" (wofür ja auch Herr Schönbohm stehen würde) fördert und fordert, Erfolge bringen.

    PS: Der Beitrag wurde nach gefühlter alter Rechtschreibung verfasst.
     
  16. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    verständnis ist wichtig. aber wie definierst du das notwendige gemeinsame? worauf sollen sich deutsche und neudeutsche verständigen?
     
  17. DerKork

    DerKork Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Tom, ich habe eine erschütternde Nachricht für dich: das notwendige Gemeinsame existiert gar nicht. Selbst unter den Deutschen gibt es zu viele Unterschiede, um sie als Deutsche zu identifizieren. So gibt es Gegenden, bei denen ich raten muss, was man mir da erzählt (Regionalia), Menschen, die sich ganz anders verhalten als ich (Religion, Politik, Meinungen). Das einzige, was wir gemeinsam haben ist, daß wir zufällig alle in diesem Land leben. Das tun aber auch die von dir als "Neudeutsche" bezeichneten Personen mit zeitlich nahem Migrationshintergrund.

    Das notwendige Gemeinsame, was man meiner Meinung nach bräuchte, wäre Offenheit der (zur Zeit noch nebeneinander existierenden) Kulturen zueinander, was auch die deutsche Kultur einbezieht (die sich m.E. nur der US-amerikanischen Kultur zuneigt).

    Wir brauchen einen Dialog der Kulturen - nicht in kleinen, abgesteckten Räumen, sondern im Großen und Ganzen.
     
  18. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    und was gilt? die unterordnung der frau, wie sie vielfach bei muslimischen mitbürgern praktiziert wird, oder die gleichberechtigung?

    wie äussert sich die zuneigung zu den usa?
     
  19. DerKork

    DerKork Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    @TOM: Mann, du fragst einen ja Sachen - ich dachte, es geht hier ums Radio, nicht um die Weltformel.
    Die Zuneigung zur USA äußert sich im Grunde primär durch die Anglikanisierung der deutschen Sprache, den Verfall der deutschen Currywurst und die Dominanz amerikanischer Marken, wie z.B.Starbucks.

    Ich sprach von einem Dialog der Kulturen, nicht davon, dass ich die Formel zur Errettung der Weltkultur (sofern es denn eine gäbe) in meinen Händen halte, denn wenn dem so wäre, würde ich sie sicherlich den Vereinten Nationen überlassen.

    Eine Kultur lässt sich übrigens nicht nur an einem Punkt festmachen - so steht die Unterordnung der Frau nicht für den Islam oder muslimische Bevölkerungsgruppen mit osteuropäisch/westasiatischem Migrationshintergrund und das Eisbein oder die Lederhose nicht für den Deutschen.

    Ich persönlich befürworte die Gleichberechtigung und werde mich weiterer Kommentare (die du ja als Kritikpunkte wider meiner Aussagen zu suchen scheinst) zu diesem Thema enthalten.
     
  20. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Hat jetzt zwar nichts mehr mit Radio zu tun und ich gebe dir im Grunde auch Recht, aber vielleicht wäre es hilfreicher, wenn die Deutschen erstmal untereinander damit anfangen, insbesondere Leute wie du. Belege dafür gibts in diesem Forum reichlich.
     
  21. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    was soll ich deiner meinung nach anfangen?
     
  22. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Ach komm Tom, das weißt du doch selbst. Soll ich jetzt wirklich die Suchfunktion bemühen und beispielsweise nach deinem Spot über Ossis suchen? Das können wir uns glaube ich beide ersparen.

    Schönbohm macht sich doch mit solchen Forderungen, wie so oft, nur lächerlich. Den Ansatz der versuchten Integration erfüllt Multikulti ohne wenn und aber. Übernimmt nicht Funkhaus Europa zeitweise das Programm von Multikulti? Hörs dir mal an.
     
  23. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    du geizt auch nicht gerade mit beleidigungen.

    und was die ossis angeht: nimm mal nicht alles ernst, was ich dazu geschrieben habe. manches war eine replik auf vorangegangene beleidigungen.

    zufälligerweise sind in meinem engeren freundeskreis mindestens 1/3 (ehemalige) ossis.
    so wie ich beruflich wie privat regelmässig kontakt zu einwanderern haben. und die sagen mir oft, deutsche sind weicheier, die ihre eigene kultur verleugnen.
     
  24. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    Das wir unsere eigene Kultur so stiefmütterlich behandeln, hat aber allseits gekannte Gründe. Nein, nicht nur die Zeit von 33-45, sondern eher die danach! Besatzungsmächte hüben wie drüben trugen da eine ganze Menge zu bei. EIN deutschtümelndes Radio (ums mal so zu bezeichnen) dürfte da allerdings wenig Abhilfe schaffen. Wenn, dann müßten schon alle meinungsbildenden Medien dazu beitragen. Das klingt jetzt vielleicht komisch, aber ich bin schon der Auffassung, dass nur ein Volk, dass seine eigene Kultur wirklich zu schätzen weiss und pflegt (und damit sind nicht nur Goethe und Schiller gemeint), letztlich auch in der Lage ist, sogenannte Migranten tatsächlich zu integrieren. Multikulti leistet diesbezüglich einen ganz guten Beitrag. Aber wer hört schon Multikulti... Diese "Integrationsprogramme" müßten ganz woanders laufen. Und irgendeinen Türkenstar in der Hot Rotation haben, ist nunmal noch keine Integration.
     
  25. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Brandenburgs Innenminister will ein "Radio Schwarz-Rot-Gold"

    das sehe ich ja genauso.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen