1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brüllender Hinztriller - was war denn da los?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Guess who I am, 25. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Daß der Hinztriller bei manchen Radiostationen mittlerweile mitoptimiert wird und nun lauter klingt, wissen wir ja schon. Was mich interessieren würde: Wird er nicht als Festwert gefahren, sondern wie Musik und Mikrofon manuell ausgesteuert? Oder wie läßt sich das auf angehängtem Mitschnitt erklären? Die Anmerkung des Moderators zeigt, daß das auf keinen Fall normal war...
     

    Anhänge:

  2. walli_ac

    walli_ac Benutzer

    AW: Brüllender Hinztriller - was war denn da los?

    So banal ich den Thread hier auch finde...
    ...aber bei uns liegt der ARI aus Soundfile auf der Cartleiste - und wenn die die bis zum Anschlag fahre, kommt der ARI entsprechend lauter rüber - so wie's auch im ersten Moment lauter ist, wenn ich ins Mikro brülle, bevor das Soundprocessing merkt, dass es was tun muss.
    Ich vermute, ähnliches ist bei WDR2 auch passiert.
    Und wenn der ARI auch noch völlig solo gefahren wird, dann zieht der Optimod eben auch bis ganz nach oben...
    Grüße,
    walli
     
  3. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Brüllender Hinztriller - was war denn da los?

    Dennoch wird der Hinztriller bei WDR 2 (gerade in der Oldiesendung) oft freistehend gesetzt, aber nie annähernd so stark hochoptimiert. Meine Frage war eigentlich nur die, ob der Piepser jedesmal per Fader ausgesteuert wird, oder eben nicht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen