1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundesliga schreibt Audiorechte neu aus

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von adrian1982BO, 24. April 2016.

  1. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

    den Artikel dazu gibt es hier.
     
  2. Tweety

    Tweety Benutzer

    Ich wäre für 90elf. ;)
     
    Mäuseturm gefällt das.
  3. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

    Volle Zustimmung :thumpsup:
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Aus meinem grundsätzlichen Verständnis von Pressefreiheit heraus wäre ich eigentlich für kostenlose Audionutzung. Die Veranstaltung wird schließlich nicht gezeigt, sondern sie wird nur geschildert. Wie will der Veranstalter daran ein Recht besitzen?
     
  5. adrian1982BO

    adrian1982BO Benutzer

    du als Verbraucher kannst es doch kostenlos nutzen. Die Betreiber können das nicht kostenlos nutzen, da sie ja, neben der Ausstrahlung selber noch Geld ins Verdienen bringen müssen. Außerdem haben die Radiostationen selber weitere Kosten (GEMA, usw.)
     
  6. Heinzgen

    Heinzgen Benutzer

    Ich möchte, wie Mannis Fan, mal wieder meine Fassungslosigkeit darüber zum Ausdruck bringen, daß es sowas wie "Audiorechte" an einem Fußballspiel überhaupt zu geben scheint... :wall:
     
  7. dnS

    dnS Benutzer

    Was wäre, wenn sich ein Reporter von Radio ffn ins Niedersachsenstadion schleicht und dort in der nächsten Saison live von der Partie gegen den SV Sandhausen berichten würde. Kann die DFL dagegen klagen? Ich kann verstehen, wenn sie dann Radio ffn keinen privilegierten Zugang zur Pressetribüne geben würde, mit WLAN, Funk und allem Pipapo. Aber gänzlich ausschließen? Ist das erlaubt?
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    @dnS
    Grenzfall! Man darf auf jeden Fall nicht am Stück ununterbrochen auf Sendung sein. Und man darf nicht live kommentieren. Aber wenn der Moderator im Studio ankündigt: 2Unter den Zuschauern sitzt Kollege xy und ich ruf ihn mal an, um zu hören, was da bisher los war", dann könnte ein Kollegengespräch stattfinden, bei dem der "Reporter" dann aber nur erzählen darf, was bisher geschehen ist, nicht, was er in diesem Moment gerade erlebt.
     
    TS2010 gefällt das.
  9. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Und wie sieht es mit der Presse aus, die im Endeffekt teilweise auch nicht anderes als eben das von Dir Beschriebene macht?
     
  10. freiwild

    freiwild Benutzer

  11. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    @Inselkobi
    Das ist es ja! Die schreibende Zunft bezahlt nichts. Wie auch. Sie geht ihrem Recht auf Pressefreiheit nach.

    Ja! Deswegen wird es auch nicht besser oder plausibler.
     
    Heinzgen gefällt das.
  12. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Adrian und Suchfunktion: das haut nicht hin!
     

Diese Seite empfehlen