1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundestag winkt Internetsperren durch...

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Commander_Keen, 19. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    Bundestag verabschiedet Gesetz für Web-Sperren

    Nun ist es also durch. Der Bundestag, bzw. nennen wir es beim Namen, diese Ansammlung falschinformierter gutbezahlter Vollidioten in Anzug und Krawatte haben der Zensur im Internet die Türen geöffnet.

    Weil anscheinend wirklich niemand dort versucht hat zu verstehen wie das Internet funktioniert und, dass der Großteil der Straftaten die es natürlich zu verhindern gibt überhaupt nicht im Internet geschehen sondern ganz woanders haben wir nun wieder Stück weit mehr DDR-Feeling in der "Bundesrepublik".

    Auch ich werde natürlich nur müde lächeln ob der Zensur, jeder 10-jährige kann die Sperre in 2 Minuten umgehen, indem er sich vollkommen legal andere DNS-Server aussucht. Der Provider manitu.de bietet seinen Kunden bereits zensurfreie DNS-Server an, ich habe ebenfalls eigene DNS-Server und spätestens wenn in der Computerbild erklärt wird wie es funktioniert ist die Maßnahme ad absurdum geführt.

    Ich betone, dass ich hier in keinster Weise mit Kinderpornografie sympathisiere, ich stemme mich lediglich gegen die Einrichtung einer Zensurmöglichkeit die jeder Interessengemeinschaft erlaubt das Web filtern zu lassen. Korruption ist nur von der Höhe des Geldes abhängig und wann kommt der erste mit dem Koffer und lässt die Seiten der Konkurrenz "ausfallen" oder wann werden Seiten die sich kritisch über den Staat äußern gesperrt?

    Desweiteren werden hier Steuergelder verbrannt für etwas was NIEMALS funktionieren KANN. Nun kann uns nur noch unser Bundespräsident helfen.

    Geh an den Herd Ursula aber bitte spreche nicht weiter über Dinge die deinen kleinen Hausfrauenhorizont übersteigen.

    Ach ja eines noch... ich hoffe ihr wisst was ihr zur Bundestagswahl machen müsst..

    [Quelle: mein Blog]
     
  2. Plattenschrank

    Plattenschrank Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Nee, weiß ich leider nicht. Es haben ja wohl alle Parteien zugestimmt, oder hat sich da irgendeine Partei großartig mit ernsthafter Kritik profilieren können?

    "Die Piraten" vielleicht.

    Im übrigen hast du jetzt die armen "radioforen" in eine unangenehme Situation gebracht. Ich bin mir fast sicher, dass irgendwann auch alle Seiten gesperrt werden, die Tips zur Umgehung der Sperre parat halten. Also sichert euch nochmal schön eure Lieblingsvideos auf youtube, wer weiß, wie lange wir da noch hingucken können! ;)
     
  3. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Abwählen. Jetzt. Der Herr Ferner (der Autor der verlinkten Seite) kann das viel besser ausdrücken, als ich.

    137389 Mitzeichner in der Online-Petition waren wohl nicht genug... o tempora, o mores!

    Und noch ein Link, passend zum Thema, der mir gerade in die Hände flatterte: The Great Firewall Of Germany... und von der gleichen Seite gleich noch die passende Traueranzeige.

    LG

    McCavity
     
  4. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Ah thx 4 hint... den Ferner wollte ich schon längst verlinkt haben.
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Spaßig gemeinte Aktionen wie diese hier bekommen jetzt eine neue Dimension und einen höchst merkwürdigen Beigeschmack.
    Wann werden Bombenbauanleitungen gesperrt? Wann sind die Naziseiten dran? Wann wird alles gebannt, was irgendwie kritisch ist? Unsere echte Bundeskanzlerin kann sich schonmal warm anziehen, denn sie wird die nächste sein! Wann werden eigentlich die Sperren gegen unterbelichtete Volksverdreher ähh Volksvertreter zugelassen? Alberner, plumper und vor allem kostenintensiver Aktionismus ohne Sinn und Verstand zu Gunsten des Wahlk(r)ampfes. Und Ende September wundert man sich dann, das der rechte und der linke Rand schon wieder ein Plus beim Zulauf hat...


    [​IMG]
     
  6. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

  7. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Gehen wir sie doch mal durch:

    Die CDU/CSU und die SPD brauchen wir sicherlich nicht ernsthaft zu diskutieren.

    Die FDP hat fast geschlossen dagegen gestimmt. Allerdings muss man bei der FDP immer befürchten, dass sie in schwarz-gelben Koalitionen der Union klein beigibt. Beispiele aus der letzten Zeit:
    • Schwächung des Informationsfreiheitsgesetzes: im Bund (Opposition) dagegen, in Bayern (CSU/FDP) mitgetragen.
    • PC-Ausspähung per Trojaner: im Bund (Opposition) dagegen, in NRW (CDU/FDP) und Bayern (CSU/FDP) mitgetragen
    • "Terrorcamp"-Gesetz: im Bund (Opposition) dagegen, u.a. in Ba-Wü (CDU/FDP) mitgetragen
    • In der letzten schwarz-gelben Bundesregierung hat die FDP u.a. den großen Lauschangriff mitgetragen.
    Soweit nur die Beispiele, die mir ohne Recherche spontan eingefallen sind.

    Die Grünen haben auch mit großer Mehrheit gegen die Internetsperre gestimmt; keiner war dafür, gut ein Viertel der Fraktion hat sich enthalten. Allerdings muss man bei der (meiner Meinung nach) hohen Zahl der Enthaltungen berücksichtigen, dass die Grünen als einzige Fraktion fast vollständig an der Abstimmung teilgenommen haben; bei den anderen Fraktionen haben sich einige vor der Abstimmung gedrückt. Insgesamt habe ich die Debatte bei den Grünen schon aus eigenem Interesse recht intensiv verfolgt; in der Basis und bei der Partei werden Internetsperren fast überall grundsätzlich abgelehnt, während es innerhalb der Bundestagsfraktion ziemlich lange einen Schwebezustand gab. Aber am Ende haben sie sich dann doch für die richtige Seite entschieden.

    Die Anwesenden der ziemlich unvollständigen Linksfraktion haben geschlossen gegen das Zensurprojekt gestimmt.

    Zur Piratenpartei möchte ich höchstens sagen, dass sie im Internet sicherlich überrepräsentiert ist, insbesondere in der verschiedenen Foren. Inwiefern es sinnvoll ist, die Piratenpartei als themensinguläre Partei zu wählen. Ich rate eher davon ab, schon allein, weil die Wahrscheinlichkeit eines Parlamentseinzuges in Deutschland gleich null ist, und die Stimme daher de facto mehrheitlich den Zensurparteien nützen würde. Und selbst wenn die Piratenpartei in ein Parlament einziehen würde, glaube ich kaum, dass so dort viel konstruktives leisten könnte. In 97% der Parlamentsdebatten geht es nicht um Aspekte des Urheberrechts, der Netzneutralität oder ähnlichen, und da könnte es diese bunt zusammengewürfelte Truppe recht bald zerschlagen.
     
  8. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Irgendwas zu wählen (und sei des die Partei bibeltreuer Christen) nützt den Zensurparteien immer noch weniger, als wenn man gar nicht zur Wahl gehen würde,
     
  9. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Richtig. Und um den Bezug zum Radio herzustellen gibt es jetzt auch das passende Liedchen zur Situation. Vielleicht der Sommerhit 2009?

    Zensi Zensa Zensursula...

    LG

    McCavity
     
  10. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Bundestag winkt Internetsperren durch...

    Ein absolute geniales Lied von Oliver Kels, der auch für die "Aiiiiiijaaaaaaajaaaaaaaaaaaaa"-Melodie der Deutschen Telekom-Warteschleife Schuld ist ;)

    Zeeeeeensiiii Zeeeeeensaaaaa Zeeeensuuursuuuulaaaaaaaaaaaaa wir filtern das Netz mit dem BEEE KAAA AAAAH.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen