1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Chart Radio geht vor

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Peppi, 23. März 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Peppi

    Peppi Benutzer

    Kann das sein, daß das Programm von Chart-Radio komplett vom Rechner kommt ? Wenn ja, sollte man doch dafür sorgen, daß die Systemuhr wenigstens richtig geht. DIE GEHT NÄMLICH 3 MINUTEN VOR!!!, so daß alle Sendungen auch entsprechend zu früh beginnen.
     
  2. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Stimmt. Chart Radio ist vollautomatisiert, auch die diversen moderierten Chart-Sendungen sind vorproduziert und werden lediglich in den Rechner eingespielt.
    Das Phänomen mit der ständig vorgehenden Systemuhr tritt schon seit ewigen Zeiten auf (waren auch schon 5 Minuten). Gelegentlich wird sie mal wieder richtig gestellt, aber meist geht sie schon nach ein paar Tagen wieder vor...
     
  3. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Chart Radio - von denen wird man noch hören! Sie werden eine UKW-Frequenz in Stuttgart bekommen, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Und die Plattenmultis wollen wohl noch mehr: Vielleicht nimmt Chart Radio schon bald einen neuen Namen an: Megaradio! Abwarten und teetrinken...
     
  4. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    @ Wrzlbrnft

    Na, spricht da etwa ein "Ehemaliger" ? <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    @ It's meee

    Sorry... aber das mit der UKW-Frequenz war vor Jahren mal geplant (im Zuge der Ausschreibung für die BaWü-Jugendschiene - ist aber nach dem Zuschlag für bigFM wieder gekippt worden)
    Zumal der Sender nie eine Chance hätte auf UKW zu bestehen, weil es die Chartradio-Führung bis heute nicht verstanden hat, dass eine erfolgreiche Radiovermarktung nicht mal eben aus dem Ärmel geschüttelt werden kann.

    Chartradio hat erst vor gut einem Jahr offiziell die Kabelverbreitung eingestellt. Aus Kostengründen (auch wenn die Telekom-Techniker das mancherorts auch nach über einem Jahr wohl noch nicht so ganz mitbekommen haben, und fleissig weiter einspeisen!). Und zahlreiche Entlassungen hat's in BAD vor genau einem Jahr auch gegeben. Jetzt sitzen dort in der eigentlichen Redaktion gerade mal noch EIN bis ZWEI Leutchen und der AUTOMAT. (und die machen einen hammermässigen Job!) Sie sind quasi "Mädchen für alles". Daher ist diese Uhrengeschichte auch nicht weiter erstaunlich.

    Derzeit m.E. definitiv kein Thema.

    <small>[ 25-03-2003, 14:24: Beitrag editiert von dampfradio ]</small>
     
  5. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Da bist Du aber nicht gut informiert. Schau mal bei <a href="http://www.lfk.de," target="_blank">www.lfk.de,</a> wer sich auf die Frequenz 97,2 MHz (bislang NKL) beworben hat...
     
  6. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @ It's meeee:
    Mag ja sein, dass Chart-Radio in Stuttgart bald auf Sendung geht. Aber was macht dich da so sicher? Kennst du den anderen Bewerber, wer sind die dortigen Gesellschafter Michael Meister und Gerald Kappler? Oder sind die Gesellschafter von ChartRadio (Universal, Bertelsmann, Warner) in der LFK-Bewertung so mächtig einzuschätzen, dass jeder andere Bewerber chancenlos ist?
     
  7. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    @ der beobachter:

    Ganz einfach: Chart Radio hat den Bedarf für die Frequenz angemeldet. Die wollen dort künftig mit Call-ins (0137-Nummern) neue Künstler etc. im Markt pushen, und die Hörer können abstimmen. Schau Dir mal die Ausschreibung an, vor allem der Passus, dass das neue Radio der Musikindustrie neue Erprobungsmöglichkeiten bieten soll. Die Ausschreibung ist für Chart Radio maßgeschneidert.
     
  8. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @ It's meeee:
    Alles klar. Das macht dann wohl Sinn. Danke für die Informationen.
    der beobachter
     
  9. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    Als Beobachter dieser willkürlichen BaWü-Medienpolitik kommt mir so manches Mal die Galle hoch.

    Wer der LfK die richtige Kohle auf den Tisch legt, bekommt was er will.
    Egal ob im Mediengesetz vorgesehen oder nicht.
    Da sind ja beinahe italienische Zustände da.

    So langsam wundert mich garnichts mehr.

    Ach ja: Was wird eigentlich aus dem NKL auf der 97,2 ?

    <small>[ 26-03-2003, 11:47: Beitrag editiert von dampfradio ]</small>
     
  10. It's meeee

    It's meeee Benutzer

    Das NKL bekommt die 99,2 MHz, am 1. Mai wird wohl der Wechsel vollzogen.
     
  11. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @dampfradio:
    Mir scheint ohnehin, dass die LfK den Laden schon lange nicht mehr im Griff hat.
    Erst die Ausbreitung von RadioTon zum faktischen Regionalsender, der ganz offensichtlich zu Radio7, Regenbogen und Antenne1 aufschließen will und dem die LfK augenscheinlich nichts entgegenzusetzen weiß.
    Jetzt diese Ausschreibung auf Chartradio-Format für die Musikbranche.
    Dazu kommt meiner Meinung nach auch die Ausschreibung für das Programm "Schwerpunkt Klassik", das offensichtlich exklusiv auf Klassikradio zugeschnitten ist.
    Eine inhaltliche Linie kann ich bei der LfK da nicht mehr entdecken. Wer ins Geschäft will und satt Kohle hinlegt, ist dabei.

    <small>[ 26-03-2003, 14:08: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  12. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    @dampfradio: Find ich ja nett, dass ich angeblich mal bei Chart Radio gearbeitet haben soll! :cool: Nein, ich hör lediglich recht oft Chart Radio und auch deren Kundenstreams als Hintergrundberieselung und da ist mir das mit der Systemuhr einfach auch aufgefallen.

    Ich wußte aber nicht, dass die überhaupt mal eine größere Anzahl Leute beschäftigt haben...
     
  13. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    @ wrzlbrnft

    Grössere Zahl ist ein recht dehnbarer Begriff...
    Wenn man die Redaktions-Crew von 6 auf 3 Mitarbeiter reduziert, dann ist das faktisch ein Personalabbau um 50 % ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen