1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Christians URLAUBSTAGE-Bettlerei (Antenne Salzburg)

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von Gaisberg, 27. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    siehe auch hier


    Was haltet ihr von dieser Aktion? Glaubt ihr wirklich, dass er live anruft?
     
  2. andimik

    andimik Benutzer

    AW: Christians URLAUBSTAGE-Bettlerei (Antenne Salzburg)

    Was heißt hier zusätzlicher Urlaubstag?

    Und was bitte soll das bringen?
     
  3. viennacalling

    viennacalling Benutzer

    AW: Christians URLAUBSTAGE-Bettlerei (Antenne Salzburg)

    Vielleicht eine Art Zeitausgleich?
     
  4. Gaisberg

    Gaisberg Benutzer

    AW: Christians URLAUBSTAGE-Bettlerei (Antenne Salzburg)

    ich denke, dass du einfach einen Arbeitstag zusätzlich daheim bleiben darfst, oder? Dieser Tag wird bezahlt.
     
  5. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    AW: Christians URLAUBSTAGE-Bettlerei (Antenne Salzburg)

    ... is bereits ein alter Hut, zumindest in Bayern. Lief glaub ich schon bei mehreren Sendern unter verschiedenen Namen. Zumindest kenn ich die Aktion im Großraum Nürnberg vom dortigen Hitsender "Hitradio N1", als noch Stefan Meixner (schon seit längerem zu Antenne Bayern als Morgenmod gewechselt) den "Freimeixner" verschenkte. Da rief er in der Morgenshow bei einem Hörer an und überraschte diesen dann mit dem (aufgezeichneten) Anruf des Chefs, nach dem Motto: Hör mal, was Dein Chef Dir zu sagen hat! Der Chef erzählte dann meist, wie toll der Mitarbeiter doch sei und was er vor allem in der Urlaubszeit an Mehrarbeit geleistet hat. Dafür darf er nun einen Tag daheim bleiben.

    Ich nehme an, dass der Sender die Kosten für die "geschenkten" Stunden übernommen hat und der Firma ausgezahlt hat. Denn bei den oft kleinen Firmen, die betroffen waren, wird wohl kaum mehr als Sympathie für den Chef bei jedem anderen Radiohörer hängen bleiben. Ist ja keine klassische Werbung für die Firma, die somit auch nicht gewinnbringend für den "tollen" Chef sein dürfte.

    Übrigens, Stefan Meixner ist schon seit mehreren Jahren nicht mehr bei N1 (so lange gibts die "einen Tag frei - einfach so?" Aktion schon, übrigens auch noch einige Zeit als "Freimeixner" bei N1, obwohl jener den Sender schon lange verlassen hatte)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen