1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Coke DJ-Culture auf Jam FM

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von karsten korn, 28. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. karsten korn

    karsten korn Benutzer

    Guten Abend,

    nach längerer Abstinenz muss ich mal wieder meinen (gedanklichen) Samen streuen:

    Ab- und zu kommt es vor, dass ich mir die Coke DJ-Culture auf Jam FM anhöre - oder sagen wir: ich versuche es.

    Ich finde die Grundidee ja gut der DJ Kultur einen Platz zu schaffen. Ich finde es auch gut, die maßgeblichen beiden Kulturen (Hip Hop & Elektro/House) gleichberechtigt zu präsentieren. Aber so?

    Moderation unter dem dem Niveau eines Offenen Kanals, völlig chaotische Verhältnisse beim fahren der Sendung (obwohl offensichtlich vorproduziert) und eine Trackmischung die keiner erträgt. Nicht der Rapper und nicht der Elektro-Fan. Ich kenne viele Anhänger aus beiden Musikrichtungen und keiner der beiden kann mit der Sendung etwas anfangen.

    Trash und Mixed Styles in allen Ehren, aber es gibt Dinge, die kann man nicht zu sehr vermischen. Hat einer nen Plan was Coca Cola (die ja offensichtlich den ganzen Spass finanzieren) dafür hinlegt? Zumindest gibt es drei feste Mitarbeiter + Praktikanten (laut Webseite).

    Die Events in den Clubs sind top, da kann man es nicht besser machen - aber die Sendung?

    Grüße,

    Karsten
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen