1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von n3o0, 24. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. n3o0

    n3o0 Benutzer

    Habe eben in der Rubrik RadioNews des RadioEins-Medienmagazins gelesen, dass Coloradio aus Dresden plant, dass Programm auszubauen. Außerdem sendet das Mantelprogramm Apollo seit 17. 7. auch über die Dresdner UKW-Frequenz 98,4 (Standort Dresden Gompitz) mit 50 Watt. Laut dem Bericht planen die Macher des unkommerziellen Coloradio auch, künftig täglich auf Sendung zu sein. Montag bis Freitag soll zwischen 18 und 23 Uhr Programm gemacht werden, Samstag und Sonntag gar von 14.30 bis 23 Uhr.

    Hier gibts den Beitrag: http://www.radioeins.de/_/programm/medienmagazin/radio_news_jsp/activeid=184/key=beitrag_130.html
     
  2. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Haben sie ihre Dauerfehde mit der SLM nun doch beigelegt? Grins. Na prima. Freuen wird's nur NRJ, dass die Birnen endlich runter sind von der Frequenz. Sonst hat wahrscheinlich niemand was davon. Aber warum soll es Dresden besser ergehen als Leipzig und Chemnitz?
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Stimmt. Endlich hat sich die 100,2 auch des letzten Stückchen Programminhalts entledigt.
     
  4. magisches Auge

    magisches Auge Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    ... und was ist daran Besonderes?? NKLs in anderen Bundesländern machen mit weniger Geld 24/7 Programme .... ( und Bessere noch dazu ... )
     
  5. Musikfreund

    Musikfreund Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Die 98,4 klingt aber auch nicht besser als die Freitaler Apollo-Frequenz.:(
     
  6. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Programminhalt? Tut mir leid, aber da hör ich selbst die NRJ-Grütze noch lieber als dieses unqualifizierte Gelarve. Nicht falsch verstehen - ich sympathisiere durchaus mit einigen freien Radios. Aber Coloradio geht nun grad überhaupt nicht. :wall:
     
  7. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Oder anders gesagt: Nicht jeder Pups stinkt. Oder sind wir schon so weit, dass wir mit dem Begriff "Inhalt" alles belegen müssen, das irgendwie abseits des Mainstreams quatscht - Hauptsache, es quatscht abseits des Mainstreams? Dann allerdings macht Coloradio fantastische Inhalte.
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Ich geb ja zu, dass bei Coloradio nicht alles das Gelbe vom Ei ist, aber ich habe da tatsächlich schon Inhalte vernommen, mitunter sogar mehr, als Energy den ganzenTag zustande bekommt.
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Och Kulti, das ist ja nun wirklich keine Kunst!

    Und wenn ich höre, dass das Programm von Coloradio noch schlechter sein soll, als Radio BLAU, dann weiß ich auch nicht. Und die Streitigkeiten mit der SLM kamen ja auch nicht irgendwoher.
    Trotz allem freue ich mich für die Bürgerfunker, die sich richtig austoben können. Und ich verstehe jeden Sender, der die Frequenz ganz für sich haben will. Die Frage ist nur, wie das umgesetzt werden soll und ob offensichtliche Gründe dagegen sprechen. Bei den Bürgerfunkern war anscheinend jeder froh über die Apollo-Bürgerradio-Lösung. Und dann ist es auch gut so!
     
  10. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Ich wollte mit diesem Thread nicht unbedingt meine Sympathie mit Coloradio zum Ausdruck bringen. Ehrlich gesagt sehe ich das da sehr kritisch. Aber rein zu Informationszwecken wollte ich dass hier mal mitteilen. Es kann ja durchaus sein, dass es auch Leute gibt, die dass Programm toll finden. Aber vielleicht entwickelt man in Coloradio-Kreisen durchaus neuen Ehrgeiz.

    Leider haben es die freien Funker in Sachsen nicht so mit der Beantwortung von E-Mails, in denen angefragt wird, ob man nicht vielleicht auch mal was zum Programm beitragen könnte. Das finde ich sehr schade. Schließlich können da ja kreative Köpfe dabei sein, die eine freie Radio- oder Fernseh-Station durchaus weiterbringen könnten. Jedoch tümpeln die anscheinend gern weiter so unprofessionell rum, wie sie das bisher getan haben. Aber vielleicht werde ich ja irgendwann nochmal vom Gegenteil überzeugt.
     
  11. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Ein generelles Problem bei freien Radios: Auf der einen Seite wird "Jeder kann mitmachen, ehrlich" proklamiert und auf der anderen Seite bleiben die "Etablierten" dann doch unter sich, überbieten sich gegenseitig mit Wichtigtuerei und lassen neuen Leuten kaum Freiraum. Hab ich schon von vielen Seiten gehört. Am schlimmsten sollen dabei die Uniradios sein.
     
  12. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Konsequenz dessen ist natürlich, dass neue Projekte aus dem Boden gestampft werden und dort dann wiederum die Leute fehlen und die freie Radiolandschaft völlig überfüllt ist. Und die Macher der neuen Projekte wollen natürlich auch von den Medienanstalten und Sponsoren gefördert oder zumindest beachtet werden. Frequenzen werden knapp, oder es wird von Medienanstalten und/oder Geldgebern dann darauf verwiesen, dass keine Notwendigkeit für eine weitere Radiostation gibt und die Bemühungen finden keine oder nur mangelnde Unterstützung, weil man sich ja auch bestehenden Projekten anschließen kann. Ich habe die Erfahrung bei einem Veranstaltungsradio gemacht. Die zuständige Medienanstalt hat tatsächlich behauptet, es gebe keine freien Frequenzen für das Projekt. Schließlich hat es doch noch geklappt und für 3 Tage wurde eine Lizenz und Frequenz zur Verfügung gestellt. Aber erstmal wurde es torpediert.

    Besonders witzig is es dann, wenn freie Radios, die es schon ne Weile gibt die, Ideen klauen und dann Namen von Sendungen oder Claims verwenden, die in der Nachbarschaft von einem Veranstaltungsradio genutzt wurden. Natürlich wird das nicht zugegeben, aber es ist ein Fakt. Dabei würden die Macher des besagten Veranstaltungsradio eventuell auch bei anderen Projekten mitwirken und neue Ideen entwickeln und sich neue Claims und Namen für Sendungen ausdenken. Zum Beispiel bei RadioBlau würden mir soviele schöne Wortspielereien für Sendungen einfallen, da könnte man jeden Tag Sendungen mit unterschiedlichen Namen über den Äther schicken.
     
  13. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Von Veranstaltungsradios hab ich noch nicht viel gehört. Ich kenn nur das am Sachsenring, aber das machte ja glaub ich die SLP oder? Schreib mal näheres. Mir tun die SAEK ein bisschen leid, die sinnlos vor sich hindümpeln, während die freien Radios für ihre Grütze endlos Sendezeit haben. Hab letztens mal nen Livestream von irgend so einem SAEK gehört, war ganz ok - nur eben kein Personal. Senden die nur fürs Internet? Dann wundert es nicht, dass sich keiner dafür interessiert (von Macher- und Hörerseite). Ich versteh sowieso nicht ganz, welchen Stellenwert diese SAEK so richtig haben. Und warum sie im Vergleich zu den Freien Radios derartig benachteiligt werden. Naja, da fehlt mir vielleicht das Hintergrundwissen. All zu oft beschäftige ich mich nicht mit freien Radios.
     
  14. K 6

    K 6 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Das mit der angeblich nicht vorhandenen Frequenz könnte sich auf das Veranstaltungsradio beziehen, das es vorletztes Jahr zum „Tag der Sachsen“ in Döbeln gab. Vielleicht steht etwas darüber in der länglichen Diskussion über Mittwehde, was jedenfalls ein Beispiel dafür ist, daß sich Frequenzen mit 50 Watt natürlich finden lassen, wenn man nur will.

    Ein neues Projekt in Dresden gab es ansonsten auch schon. Nannte sich Outaspace und funkte als Pirat in der äußeren Neustadt auf 100,9 MHz, bis sie einer Aushebung entweder nur knapp entgingen oder tatsächlich mit einem Bußgeldbescheid beglückt wurden. http://www.outaspace.de tut aber gerade nicht. Hat es sich etwa erledigt? Sollte man sich gar mit der Radio-Initiative Dresden geeinigt haben?
     
  15. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Also lieber Airwave, so viel unsortierte Fragen und Feststellungen... Au weh!

    Also was die Uniradios angeht: Sie sind ganz anders programmlich strukturiert und auch personell, als ein SAEK oder Bürgerradio. Da gibt es feste Sendestrukturen und Hierarchien, wie Ressortleiter, Chefredakteure usw.
    Wenn man da also reinkommen will, geht das ne soo einfach, wie bei einem Bürgerradio. Ne eigene Sendung zu bekommen oder zu moderieren, dauert da mitunter eine Weile. Wer eine eigene Sendung haben will und partout moderieren will, sollte zum Bürgerradio oder SAEK gehen. Und so ungefiltert weiterzuplaudern ohne sich ansatzweise damit beschäftigt zu haben - naja.
    Und was der Sinn der SAEK ist, ist genügsam nachzulesen, u.a. bei der SLM. Dort steht, dass es in erster Linie medienpädagogische Projekte sind, die nicht nur, aber zum Großteil, schulische Projekte durchführen. Ansonsten bekommt man dort durch das Machen Medienkompetenz vermittelt. Gesendet wird, was das Fernsehen angeht, in einem Fenster der Lokalsender in Dresden, Leipzig und Chemnitz. Ansonsten sind die meisten Hörfunk-SAEK im jeweiligen Kabelnetz zu hören - und eben im Internet.
    Sicher mag man bedauern, dass diese nur Kabelfrequenzen haben, aber sie sind in erster Linie NICHT zum Senden da! Mir wäre das mitunter auch lieber, als ein Bürgerradio.

    Kann man alles nachlesen, wurde hier auch ab und an diskutiert. Vielleicht hilft ja die Suchfunktion.

    Ansonsten hat das jetzt nix mehr mit dem Ausgangsthema zu tun.
     
  16. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Na, eine solche Lobhudelei auf die Uniradios kannte man von dir noch vor ein paar Jahren aber auch nicht. Hast wohl die Fronten gewechselt? :p Ein paar grobe Infos über die SAEK hatte ich auch schon vorher. Aber dass die nur als Trockenschwimmbetrieb gedacht sind, macht doch keinen Sinn. Dann gibt es da auch keine festen Redaktionen? Aber wer macht dann das Programm? Es läuft ja anscheinend jede Woche was, Magazinsendungen und so. Und im Ernst: Wer macht denn da einen Kurs in einer Phantomredaktion? Medienkompetenz mit einer Kabelfrequenz, die nicht zum Senden da ist ... Also das ist schon ein ziemliches Kasperletheater. Und mir leuchtet das immer noch nicht ein: Warum werden die nicht an der Apollo-Frequenz beteiligt? Ein oder zwei Stunden sollten ihnen doch auch zustehen, oder? Naja, also das werd ich nie verstehen. Genau so wenig wie deine plötzliche Begeisterung für Uniradios wie mephisto. Ich hab keinen Spaß daran, ein Programm von selbstherrlichen Pseudo-Profis anzuhören, die sich gegenseitig im Wichtigklingen und Intellektuellwirkenwollen überbieten wollen. Das Musikprogramm ist zudem um einiges abstruser als das mancher freier Radios. Und etwas Neues und gleichzeitig Interessantes (aus nachrichtlicher Sicht) habe ich bei mephisto selten gehört. Da bleib ich dann doch bei Info oder DLF. Aber die Clowns dort sollen sich ruhig weiter mit Chef-Titeln behängen und glauben, sie würden zukunftsträchtiges Radio machen.
     
  17. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Ich habe doch keine Lobhudelei losgelassen, sondern nur festgestellt, das sie anders arbeiten, als bei Bürgerradios und deswegen der ein oder andere wieder geht, wenn er merkt, er kann nicht sofort Chef werden. Und was die Titel angeht: Es sind eben dort Hierarchien wie bei einem "richtigen" Radio. Und der Sinn ist, unter realen Bedingungen auf "richtige" Sender vorzubereiten. Dazu sind die Radios auch da.
    Und wenn dir das Programm nicht gefällt - so what. Jeder hat seine Meinung dazu. Und die Musik ist sicher Geschmacksache. Ich hab hier ja nicht gesagt, dass die ein außerordentlich gigantisches Programm machen.

    Und zum Thema SAEK: Anscheinend gibt es Leute, die da mitmachen. In erster Linie sind das Schüler. Warum die keine Möglichkeit haben, über UKW zu senden, verstehe ich auch nicht. In Leipzig und Chemnitz könnten die gut und gerne tatsächlich auch auf den Bürgerradio-Frequenzen senden. Da wäre mal ne Mail an die SLM interessant.
     
  18. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    "unter realen Bedingungen" ... soso. Gut, man lernt vielleicht, mit arroganten "Vorgesetzten" zurechtzukommen. Aber mit ihren romantischen Vorstellungen von Beiträgen, Musikplanung und Moderation werden sich die Leutchen doch etwas umschauen, wenn sie danach bei nem Dudelfunker landen. Oder gehen alle Unifunker nach ihrem Studium kollektiv zum DLF?
     
  19. Franzose

    Franzose Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Das ist kurzum der Anfang vom Ende der Coloradio-Klientel-Funkerbande.
    Mit dem zum Teil tendenziösen und pseudoalternativen Geseiere von Donnerstag abend, (das zudem handwerklich alles vermissen lässt), werden die Herrschaften nicht weit kommen. Einfach gegen alles sein - das ist kein Konzept für freies Radio. Insofern bin ich gespannt, was Coloradio aus der neuen "Freiheit" macht.
     
  20. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Auch ein Problem vieler freier Radios: Alternativ sein, koste es was es wolle. Und wenn eine wirklich gute, hochalternative Band versehentlich in die Charts geht, dann sofort raus aus dem Programm! Bitte nur Themen, die so weit außen in Randgruppen sind, dass sonst niemand darüber berichtet. Und jaaa nicht das linksrevolutionäre Image aufgeben. Niemals! Tja, was Coloradio aus der neuen Freiheit macht? schau dir Radio Blau und Radio T an. Eigentlich müssten die ja einen Zustrom an Interessenten in der Redaktion erlebt haben mit der neuen Frequenz, aber wenn ich mir das Programm anhöre ... na ich weiss ja nicht.
     
  21. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Nöö! Es gibt ja noch andere Sender... Warst du denn schon mal bei einem Uniradio, om feststellen zu können, dass da nur arrogante Vorgesetzte sind? Mir scheint deine Meinung voller Vorurteile, die zunächst nicht haltbar sind. Also bitte Butter bei de Fische!
     
  22. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Ich halte fest: Du hast doch die Fronten gewechselt :) Bei welchem Unisender bist du denn? Hoffentlich nicht in Mittweida, dann könnte ich dich nicht mehr ernst nehmen. Kleiner Scherz ...
     
  23. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Wie kommst du darauf, dass ich die Fronten gewechselt habe?
    Toll, wie du auf meine Argmunte und Fragen eingehst.
    Ob ich bei einem Unisender bin, spielt keine Rolle. Diese pauschalen Vorurteile, die durch nichts belegt sind, finde ich einfach nur zum K....n. Egal, welchen Sender sie betreffen.
     
  24. n3o0

    n3o0 Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    Mensch K6, hast du ein gutes Gedächtnis. Zugegeben, Radio Tinnitus war sehr chaotisch und hatte mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, wie alle freien Radios, deren Macher sehr alternativ Radio machen wollen, wie das hier schon angesprochen wurde.
     
  25. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Coloradio: Neue Frequenz in Dresden / Programm soll ausgebaut werden

    @Sachsenradio2
    Da könnte ich dir jetzt viele, viele Anekdoten erzählen. Aber das bringt uns hier im Thema nicht weiter. Meine "pauschalen Vorurteile" haben schon ihre Gründe und Berechtigung, das darfst du mir gern glauben. Sei es drum, es geht hier ja nicht in erster Linie um Uniradios, ich werd zu dem Thema jetzt auch meine Klappe halten, hab genug dazu gesagt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen