1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Computerabsturz auf Radio Steiermark

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von freeradio, 15. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. freeradio

    freeradio Benutzer

    Hat jemand von euch den Totalausfall gerade auf Radio Steiermark gehört? Die Moderatoren haben sich jetzt geschlagene 10 Minuten um Kopf und Kragen geredet, weil die Computer ausgefallen sind, kein Ersatzstudio bereit war und das Problem anscheinend dermaßen schwerwiegend war, dass es nicht schneller zu lösen war. Also nicht dass Computerausetzer nicht mal passieren könnten, aber dass ein Ersatzstudio nicht sofort einsetzbar ist und die Panne dermaßen lange gedauert hat war schon sehr schwach von Seiten der Technik, vor allem für den ORF!
     
  2. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    Die Zeiten scheinen so weit fortgeschritten, daß sogar die Öffis keine Not-CD mehr kennen.:mad:
     
  3. saftwürstel

    saftwürstel Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    oder einfach nichts mehr sagen - der Silencedetektor erledigt den Rest. So was werden die wohl haben?! :D:D:D
     
  4. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    @freeradio: so stellt sich ja auch der kleine maxl die welt vor. wir gehen fünf schritte weiter, hocken uns ins nächste studio und senden lustig weiter...

    ohne die probleme zu kennen, posch ma halt mal wieder auf den ORF... wie kannst du dir eigentlich anmaßen, zu sagen, dass das "schwach von der ORF-technik" ist? manchmal isses echt zum kotzen, worüber und wie diskutiert wird. pannen passieren. punkt. mehr ist dazu nicht zu sagen. und wenn du pannenfrei bist, dann darfst du den ersten stein auf mich werfen.
     
  5. Monsta112

    Monsta112 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    Bin zwar nicht Maxl, aber bei den Öffentlichen (und auch bei den Privaten bei denen mit ein Blick ins Studio möglich war) gabs neben einem Zweistudio mindestens eine Not CD. Und wenn sich die Jungs um Kopf und Kragen geredet haben lags zumindest nicht am Sender! Das hat nix mit auf dem ORF rumhauen zu tun sondern sollte "State of the art" sein. Pannen passieren fraglos - nur auf solche Dinger sollte man reagieren können ohne das es peinlich wird. Alternativ kann man dem Moderator ja auch eine Gitarre an die Wand hängen auf der er "live" in die Saiten greifen kann :D
     
  6. top7

    top7 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    tja, kann passieren, deswegen geht die welt auch nicht unter.
     
  7. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    @monsta: wie top7 sagt: das kann passieren, da geht die welt net unter. i versteh daher dieses künstliche aufblasen dieses vorfalls net. selbst wennst dreifache sicherheitsnetze hast, kann aus irgendeinen grund die gesamte technik ausfallen. na was solls denn - das macht das radio höchstens menschlicher und wir wissen, dass dort nicht ge-voicetracked wird. das allein sollt doch eher grund zu freude und augenzwinkern sein, statt sich mal wieder über etwas zu mockieren, was eigentlich ein sch*ß im wald is... :( :(
     
  8. Monsta112

    Monsta112 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    @radioextreme: Na ja, ich glaube hier stand doch eher die Tatsache im Vordergrund, dass niemand den Moderator aus seiner "Lage befreit" hat. So direkt habe ich die Kritik nicht am ORF gesehen.
    Vielleicht gibt es aber hier persönliche Befindlichkeiten, die ich nicht kenne :D

    10 Minuten "Freiflug" ohne Netz und doppelten Boden sind "too much" - egal ob Supermarktradio oder Landesweite Popwelle!

    Gruss Martin
     
  9. top7

    top7 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    10 minuten ohne supermarktradio --- an das darf ich überhaupt nicht denken. hoffentlich wird dieser zustand nie eintreffen. :p
     
  10. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    @radioextreme: Genau um diese Dinge anzusprechen, ist das Forum da. Ich denke, es ging beim Eröffnen dieses Themas nicht darum den ORF schlecht zu machen sondern um die Frage, ob es keine Not-CD gab. Normaler Weise sollte mindestens eine im Studio liegen...
     
  11. freeradio

    freeradio Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    So hab ich das auch gemeint - von wegen, Fehler können passieren, kein Thema, aber dass kein Back Up da ist, das fand ich höchst merkwürdig. Der Moderator selbst hat nach ein paar Minuten gesagt, daß die Techniker jetzt das Ersatzstudio hochfahren werden, damit sie von dort weitermoderieren können, und das hat dann alles in allem 10 Minuten gedauert. Meine Kritik ist es, dass ich es schwer läßlich halte, daß kein Ersatzstudio einsatzbereit ist. Bei einem Regionalsender würde ich es vielleicht noch verstehen, möglicherweise haben die auch gar keine Ausweichmöglichkeit. Keine Ahnung. Wäre doch prinzipiell kein Problem, ein Ersatzstudio ständig "hochgefahren" zu haben für den Fall eines Ausfalls, oder?
     
  12. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    Beispiel: Antenne Wien. Man kann zwar über das Programm streiten. Aber wenn mal über Nacht alles ausgefallen ist, dann hat der Mostofi damals immer mit CD´s gefahren.

    Liebe ORFler, eigentlich sollte es doch umgekehrt sein, nicht wahr?!
     
  13. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    leute, ich glaub ihr habts alle a bissl zu sehr die webcam-bilder von Ö3 im kopf... net jedes landesstudio hat gleich nebem dem sendestudio ein ersatzstudio, in das man eben mal reinhüpft und weitermacht... ich kann mir vorstellen, wie das abgelaufen ist... (ausdrücklich sind das MUTMASSUNGEN!!):

    studio-absturz. nix geht mehr. acousta-anlage tot (oder sonstwas).
    mod versucht, das ganze selbst hinzukriegen. geht aber net.
    einstweilen hektik beim RVD. anruf beim diensthabenden techniker.
    selbiger eilt herbei, versucht das ganze selbst hochzufahren, geht aber nicht.
    (bitte nicht vergessen, dass das net mal eben ein ein/aus-knopf ist, und alles geht wieder...)
    entscheidung, ins notstudio auszuweichen. dieses steht aber auch nicht einfach leer und wartet darauf, dass es 2 x pro jahr ausfälle gibt, sondern wird auch anderweitig (etwa für produktionen, aufnahmen, etc.) genutzt.
    dort also das studio freischaufeln, sendewege umstellen, usw... das wird durchaus seine 10 minuten dauern.

    wie gesagt, bitte befreit euch von dem ö3-bild, dass da beim ORF hunderte studios nebeneinander stehen, und die mods ohne weiteres von einem ins andere studio hopsen.

    und noch ein wort zur not-cd. die sind IMMER da - bei jedem landesstudio. was nutzt dir aber die beste not-cd - wenn du damit aber net rauskommst, weil die anlage net will. wie gesagt. die technik is a hund, die gründe, warum sie niet funzt, die bleiben oft im verborgenen...
     
  14. Fredo

    Fredo Gesperrter Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    ... oder der Mod nicht mehr weiss, wie er einen CD-Player bedienen soll! :D
     
  15. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    :D sei net so bös :) :)
     
  16. gemma

    gemma Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    @radioxtreme:

    Also ich war schon in einigen ORF-Landesstudios und kann nur sagen, dass ich eigentlich überall ein zweites Studio gesehen habe. In einigen Landesstudios wurde sogar extra zu mir gesagt: "Wenn eines ausfällt ..."
     
  17. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    AW: Computerabsturz auf Radio Steiermark

    jajajajaa - ich hab ja auch nirgends behauptet, dass es kein notstudio gibt. aber ich glaub du wirst mir zustimmen, dass es weder sehr kosteneffizient noch sehr sinnvoll und intelligent ist (und wohl auch dem gebührenzahler schwer zu erklären wäre :D:D:D:D ) wenn einfach so, ohne nutzung, einfach nur zur vorsorge und zu sonst KEINEM zwecke, irgendwo im funkhaus ein studio herumsteht, das NUR für notsituationen bereitgehalten wird, sonst aber die (fast) deckungsgleiche technik wie im sendestudio bereithalten muß. das ist doch kaum zu rechtfertigen, oder?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen