1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Coole Musik?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Franky, 23. April 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Franky

    Franky Benutzer

    Welcher Sender spielt sie ? In HH wohl keiner!
     
  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    So wie es aussieht, vielleicht Project89,0 oder wie es demnächst heissen wird.
    Hört sich bis jetzt jedenfalls relativ gut an!
     
  3. Franky

    Franky Benutzer

    Und was für ein Format haben die ? So wie delta radio ?
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ich habe delta erst ein einziges Mal richtig gehört, aber es geht wohl in die Richtung. Bis jetzt ist ausschliesslich Alternative-Rock dran, und die Reaktionen scheinen überwältigend zu sein.Kluger Schachzug, die 89.0 versorgt ja fast ganz Norddeutschland.
    Wie das ganze wortmässig dann aussehen wird, kann man ja erst ab dem 2. Mai sagen.Allerdings soll es ein interaktives Programm werden (es ist ja eigentlich ein DAB-Programm)unter aktiver Mitgestaltung der Hörer, also zur Abwechslung mal etwas mehr als Grüße und Gewinnspiele.
     
  5. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Was ist "coole Musik"? Für mich spielt ganz klar sunshine live die coole Musik [​IMG]. (Techno, Trance, House, usw.)

    Allerdings bin ich, wie gesagt auch sehr angetan von Project 89.0. Ob sich das jetzige Musikformat aber halten wird, wenn dann die Hörer das Programm bestimmen werden?
     
  6. Franky

    Franky Benutzer

    Sunshine Live leider noch nie gehört. Stehe ja persönlich auf delta radio, Kiss.fm und Energy in Sachsen, das sind fette Jugendformate. Sagt mal wer hat eigentlich vorher auf der Frequenz von p89.0 gesendet, gibts den Sender noch ?
     
  7. Pat

    Pat Benutzer

    soviel ich weiss, war dort lange Zeit das Programm von Radio Brocken zu hören.
    Größtenteils war das ein Schlager/Oldie-Format, wurde dann kurz vor der Umwandlung in Hit-Radio Ant.-SA nochmals für ein Jahr in ein breitgestreutes AC-Format (wie heute das Alsterradio) geändert.
    Was "Project" betrifft, bin auch ich äusserst gespannt.

    Pat
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Naja, sunshine live ist ja mit seinem reinen Dance/Techno-Format (von gelegentlichen Black-Music-Sendungen mal abgesehen) einzigartig in Deutschland. Allenfalls Fantasy 96.7 von der belgischen Grenze geht noch in diese Richtung. Mein Fall ists wohl nicht (halt ich keine 10 Minuten aus, aber Geschmäcker sind ja verschieden)
    Viele der anderen Jugendradios sind eben doch Gemischtwarenläden mit einer insgesamt doch dannr echt soften Mischung, wenn es auch gelegentlich, in den Abnedstunden ausgefallenere Sachen gibt.
    delta-radio ist ja ein reines ModernRock-Format, Kiss FM in Berlin geht wohl in Richtung Jam-FM bzw. planet (steht wohl dazwischen), Hot-FM in Hof soll übrigens auch ein Rockbetontes Jugendradio sein, konnte ich aber noch nie hören.

    Gute Jugendradios im Ausland sind meiner Ansicht nach FM4 in Österreich, VIRUS in der Schweiz, Le Mouv in Frankreich, Studio Brüssel und Radio21 in Belgien sowie Kink FM in den Niederlanden. (ansatzweise auch 3FM, aber die haben eben das Handicap durch die einzelnen Omroeps, da läuft dann morgens Tine Turner und abends Heavy-Metal.)

    Ach ja, kennt schon jemand Radio 22 in Trier?
     
  9. JB

    JB RADIOSZENE Mitarbeiter

    Hallo Radiocat,
    auch bei mehrmaligen Lesen werde ich nicht schlau aus Deinen Betrachtungen zum Thema "coole Musik". Willst Du uns sagen, daß nur Sunshine Live und ein belgischer Sender coole Musik spielen?
    Um welche Musik handelt es sich da genau?
    Hast Du Dich ernsthaft mal mit den Titeln auseinandergesetzt, oder kennst Du Dich einfach nur nicht aus?

    Es gibt heutzutage verschiedene Trends in der Musikszene, die von fast allen Selector-Bedienern übersehen werden. Die meisten Sender für die Zielgruppe der 14-29 jährigen wagen sich nichts, da es zu einer vordergründig inhomegenen Musikfarbe führen würde. Einer dieser Trends wird in verschiedenen Plattengeschäften mit "Punkrock" bezeichnet.
    Bands dieser Kategorien heißen: Limp Bizkit, Papa Roach, Offspring, Ash, Green Day, Bllodhound Gang, Red Hot Chili Peppers, Hyperchild, Foo Fighters etc.
    Wer Marktforschung in der jugendlichen Zielgruppe betreibt, weiß welchen Stellenwert diese Bands bei Teenies (!)haben. MTV hat es jedenfalls erkannt, Project 89.0 hat mit genau dieser Richtung angefangen (inzwischen bekommen die Programmierer wieder kalte Füsse und mischen immer mehr RnB /Hip Hop darunter), BIG FM spielt 1-2 Punk-Rock-Titel pro Stunde, enefalls Energy Wien, HOT FM in Hof spielt etwa 60% (btw: es gibt einen Livestream) und Delta Radio 80%.

    Wenn wir über Musik reden wollen, würde ich mich freuen, wenn die Diskussion nicht in oberflächlichen Bemerkungen steckenbliebe, wie "ich finde die Musik von X aber cooler".
    Danke und schönen Gruss in die Szene,
    J.B.

    P.S.: Ich tippe darauf, daß die "Hörer" sich für den Namen Big FM entscheiden. Wäre jedenfalls praktisch für die AVE... [​IMG]
     
  10. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    JB, da hast Du aber mein Posting nicht richtig durchgelesen.
    Ich fügte eindeutig (wenn auch in Klammer) an, daß das Format von Sunshine und Fantasy nicht gerade mein Fall ist. Allerdings sind es die einzigen im deutschen Raum, die beinahe Nonstop Dance/Trance/Techno und DJ-Mixe spielen, was bei anderen Stationen allenfalls in Special-Sendungen vorkommt.
    Was den Trend Alternative-Rock angeht, genau der Meinung bin ich auch. Und auch der Ansicht, daß die meisten Stationen in Deutschland keine Ahnung davon haben, welche Musik die Hörer wirklich haben wollen. Dann kommt wieder das Argument, daß bei Wunschsendungen immer noch die Top100-Hits gewünscht werden. Aber wie will sich der liebe Hörer Titel wünschen, die er gar nicht namentlich kennt, und ausserdem hören die Leute, die andere Musik mögen, solche AC-Stationen sowieso nicht!
    Viva hat etwas davon mitbekommen, und will jetzt ja die Viva2-Formate auf Viva 1 laufen lassen, um so mehr Zuschauer dafür zu bekommen. (obwohl Viva 2 beinahe die gleiche techn. Reichweite hat)
    Ich denke, das Format von Project 89 kann Erfolg haben, wenn a) die Rotation nicht zu eng wird und b) keine Softsülze eingebaut wird.
    Ein paar Crossover-Hiphop-Stücke oder ein paar Sachen aus dem ModernDance (Electronic)-Bereich würden mit dem Format korrelieren, aber wenn dann zwischendurch irgend so eine weichgesülte Black-Music-Schmiere läuft wie bei Big-FM oder Planet Radio, sorgt dies wieder für Irritationen und keine Zielgruppe fühlt sich richtig bedient.
    Überdies ist es ein folgenschwerer fehler, die Zielgruppe primär am Alter festzumachen, da man nicht sagen kann: Aha, 25-jähriger, hört dies und jenes und dort ein 62jähriger: Der will Kastelruther Spatzen...
    aber dieses engstirnige Denken herrscht halt noch vor.
    Musik (bzw. Musikpräferenzen) sind in erster Linie ein kultursoziologisches Phänomen und da spielt z.B. die musikalische Sozialisation
    des Konsumenten eine grosse Rolle!
     
  11. Rik De Lisle

    Rik De Lisle Benutzer

    Hi Radiocat!

    "Der fehler die zielgruppe am alter fest zu machen" macht nicht die radio macher, sondern die werbewirtschafft. Radio kann nur darauf reagieren. Es sei denn mann hat eine ÖR sender der kein werbung austrahlt.

    Es ist seit dekaden bekannt das musik spricht "pyscho-graphs" an und nicht "demo-graphs". Zum beispiel, ein typische "oldies" fan, ist algemein der meinung das dinge früher besser waren...

    Rik
     
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Eben, ich kenne z.B. mehrere 20-jährige, die ganz gerne RTL-Radio, die grössten Oldies hören, während ich schon 40-jährige beim Eins-Live, oder gar Sunshine-Live-Konsum ertappte!
    Also, Wehe wenn das die Werbewirtschaft erfährt, dann gibts aber eine auf die Nuss für diese Fremdgänger!!! Die sollen doch gefälligst die für sie konzipierte Werbung hören!!!!!! (VORSICHT SATIRE!!!!!)
    Aber mal im Ernst: Das sagt schon einiges über die Materiekenntnisse der Damen und Herren Werbeplaner aus.
    Ein paar Semester Soziologie o.ä.dürfte also auch solchen Marketing-BWLern nicht schaden.
     
  13. DerRADIOLOGE

    DerRADIOLOGE Benutzer

    Die Werbewirtschaft an sich benutzt zum planen ja schon diese "psycho-graphs"
    'hab z.B. eine Studie von grey hier "Strategic planning: Teens 2000". Da gibt es jede Menge verschiedene "Typen".

    Tenor dieser Studie ist u.a.: die verschiedenen Typen haben kaum Gemeinsamkeiten. Das bedeutet aber nun, wenn du ein Radio-Programm für sie machen willst eine enorme Schwierigkeit. Und dann ist es vielleicht doch einfacher mit den klassischen Alters-Zielgruppen zu arbeiten?!?

    O.K. zugegeben. Das betrifft besonders den Jugendsektor. Bei älteren Leuten gibt es wohl weniger "Psycho-Gruppen".

    Ich denke jedenfalls, dass es in Zukunft immer schwieriger sein wird Strategien für Jugendprogramme zu entwickeln...Sender wie DASDING sind sicher ein guter Ansatz. Aber ob die jemals solche Quoten bekommen wie ein Mainstream AC-Sender? - Ich glaube nicht. Dafür sind die Techno-Leute zu allergisch bei HipHop oder Gitarren...und andersrum...
    Das war das Wort zum Donnerstag.
     
  14. Franky

    Franky Benutzer

    ...habe die Studie "Musik & Zielgruppe" von MTV aus dem letzten Sommer gesehen. Die besagte im Prinzip nur: Junge Menschen lassen sich wirklich nicht in Dekaden einteilen. Ein Jugendlicher der auf Techno steht hört aus Imagegründen kein Rock oder Pop, weil das in "Seiner Szene" nicht IN ist. Ein Kid, das auf HipHop steht will kein Techno hören. Alleine diese beiden Aussagen zeigen doch wie schwer es ist die Jungen Menschen mit "cooler Musik" zu versorgen, die sie ALLE gleich mögen. Habe inzwischen p89 gehört. Sehr viel Rock, immerwieder HipHop selten Techno. Ist sehr dicht an meinem Lieblingssender delta radio. Bin auf den 2. Mai gespannt. :)
     
  15. DannyS

    DannyS Benutzer

    Bei Project lief in der ganzen Test-Zeit noch nicht Titel aus dem Genre Dance,Trance,House oder Techno.Immer nur Rock oder Hip Hop.Wenn das so bleibt fliegt die 89.0 garantiert wieder raus aus meinem Autoradio !! Da hör ich doch lieber Sputnik,da habe ich wenigsten eine Vernünftige Abwechslung und nicht nur Rock und Rapscheiß !!!!!!!
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Siehst Du Danny, und gerade deswegen würde ich Project89 ganz vorne einprogrammieren, wenn es hier auf UKW käme.
    So sind die Geschmäcker halt verschieden. Ich bekomme dafür nach 10 Minuten Sunshine-Live- Genuss Tobsuchtsanfälle (wie auch sonst bei immer nur DummDummDummDummDummDumm, das ist doch so richtig für die Typen an der Ampel mit runtergekurbeltem Fenster. Meine unrelevante Meinung!)
     
  17. Franky

    Franky Benutzer

    ...ist demnach Sputnik genauso schlecht gemacht wie N-Joy ?

    [Dieser Beitrag wurde von Franky am 27.04.2001 editiert.]
     
  18. DannyS

    DannyS Benutzer

    Nein Sputnik ist eines der besten deutschen Jugendradios,denn man dudelt nicht die Charts hoch und runter.Zum Glück keine Musik ala Britney Spears,No Angels oder diverse Boygroupkacke was z.B. bei N-Joy und Einslive den ganzen Tag gedudelt wird !!!!!!!!
     
  19. Doctor Don

    Doctor Don Benutzer

    Leute, wenn der Eintrag oben tatsächlich von Rick DeLisle stammt (und davon gehe ich mal aus), dann solltet Ihr Euch das mal zu Herzen nehmen. Im Ernst: der Mann hat mit seinen DJ-Bobo und Corrs-Sendern wie RSH mehr Hörer als die meisten von uns zusammen - und nicht wegen toller Moderatoren, sondern wegen konsequenter gut getesteter Musik und professionellem On Air-Positioning.

    ... und das macht er auch nicht erst seit gestern :))
     
  20. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    zum Eintrag über mir:

    Das kann aber längst nicht alles sein. Wieso klingt z.B. "Radio Wir von Hier" (kennt man den Sender überhaupt?) genauso wie R.SH - selbe Station Voice, gleiche Musiktitel, identische Aktionen (z.B. Wiederholung nine to five ausgeschlossen) usw., der Sender stagniert aber nach wie vor trotz eines fast 1 : 1 Abklatsches von R.SH? Ein Sender dieses Genres muß auch Land und Leute mit deren Gewohnheiten und Eigenarten abbilden. Das gelingt bei R.SH besser (die schaffen das "Schleswig-Holstein-Wir-Gefühl") bei dem anderen genannten Sender überhaupt nicht. Dieser ist absolut austauschbar und könnte mit anderen Jingels genauso für Garmisch-Patenkirchen senden. Nur mal so am Rande...
     
  21. Trainer

    Trainer Benutzer

    Volle Zustimmung.Das gleiche ist doch bei den Lokalradios in NRW.Vom Höreindruck gibt es da kaum Unterschiede , bei der Reichweite aber 30 (!) Prozentpunkte Unterschied von erfolgreichsten zum letzten Sender.
    Ich sage immer : Man muss auch "Charisma" haben.Was das bedeutet,ist wahrscheinlich für jeden Sender an jedem Ort ein bisschen unterschiedlich.
     
  22. mac

    mac Benutzer

    1. Sputnik ist zwar ein überaus pfiffiges Programm - aber: ICH WILL MUSIK!!! Und die labern und labern und labern...
    2. Project ist in seiner Art ganz gut - gut für die Fans und die Zielgruppe. Dummerweise stehe ich absolut nicht auf diese Musik. Schade.
     
  23. Franky

    Franky Benutzer

    ...das mit dem Alten Ami sehe ich genau so, der Mann kennt sich in sovielen unter-schiedlichen Formaten aus, das ich vor Neid blass werden, wenn ich weiß das er 3 meiner Lieblingssender berät von denen keiner die gleiche Musik spielt: KISS FM (Black Musik, besser als JAM), delta radio (Der beste RockPop von heute, der Sender den die Jungs von p89 noch viel hören sollten) und Energy (Hits,Hits,Hits).
    B e r l i n: Wenn ich heute das Programm von Kiss höre weiß ich das Energy Krane es nicht leicht haben wird in Berlin überhaupt in die TOP 5 zu kommen, was hat KISS jetzt 60 000 Hörer und die wohl weltweit geilste Morgen-moderatorin Dörty Danni...
    M i t t e l d e u t s c h l a n d:Sputnik klingt mir etwas zu sehr nach einem Jugendprogramm, gemacht von einem alten Mann, der mit Jump vergebens nach alten glanz Zeiten von MDR Life sucht - die DDR war gestern DT64 ist vorbei...
     
  24. Doctor Don

    Doctor Don Benutzer

    Also, Radio wir von hier muss ja unterirdisch sein, das hört man von vielen Seiten. Aber ein Berater (Rick DeLisle in diesem Fall) kann ja halt nur Hinweise geben. Wenn irgendwelche Idioten die dann nicht umsetzen können, ist das ja nicht seine Schuld.
    Übrigens: umgekehrt funktioniert das nicht. Ein gutes Team ohne professionelle Beratung (d.h. auch die zugehörige Marktforschung) wird kein erfolgreiches Programm machen.
     
  25. Franky

    Franky Benutzer

    Hi Don,
    das ist für mich der Satz des Jahres!!!

    >Übrigens: umgekehrt funktioniert das nicht<

    Aus der Abteilung: Uncoole Musik !

    Siehe HitRadioAntenne Sachsen, die jährlich Ihre Hörer halbieren und damit RADIO PSR zur Nummer 1 in der OST-PRIVAT FUNKER gemacht haben oder OstSeeWelle die seit jahren beweisen, dass man auch ohne Hörer senden kann und Landeswelle Thüringen wegen deren Programm die Antenne Thüringen 300 000 Hörer aufnehmen muss ;) anders kann ich mir die Hörerzahlen nicht erklären. Was für komische Berater haben diese Sender nur oder fallen die in die Rubrik: Ein gutes Team braucht keinen Berater und deswegen funktionierts auch mit den Hörern nicht ?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen