1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Aus für Radio ENERGY?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von tarekadamski, 30. November 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tarekadamski

    tarekadamski Gesperrter Benutzer

    Hallo meine Lieben,

    ich habe hier im Forum vieles darüber gelesen und wollte euch fragen, warum der französische Radiokonzern NRJ die österreichischen und deutschen Radiostationen ganz einfach aufgeben lassen will. Könntet ihr mir vielleicht sagen, warum und wann das in Kraft treten soll. Wäre auf jeden fall sehr dankbar für Beiträge, weil ich selbst gerne Radio ENERGY höre und das ganz einfach nicht glaube, weil ja ENERGY jetzt schon 3! Stationen in Österreich besitzt.

    danke schon mal im Voraus
    und Liebe Grüße aus Wien
     
  2. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: das Aus für Radio ENERGY?

    Wenn dem tatsächlich so sein soll, dann wohl aus Kostengründen. Alle Sender müssen sparen und haben enorme Einbußen in den Werbeeinnahmen zu verbuchen.

    Habe das mit NRJ auch mal munkeln gehört, aber ob das schon konkret ist- keine Ahnung!
     
  3. Advocado

    Advocado Gesperrter Benutzer

    AW: das Aus für Radio ENERGY?

    sagt das der Flurfunk oder ist da was konkretes dran?
     
  4. radiobino

    radiobino Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Würde mich auch interessieren, vielleicht weiß wer was näheres.
     
  5. progressive

    progressive Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Das Gerücht um ein generelles Energy-Aus in Deutscland ist haltlos. Nachweislich wurde über ein mögliches Aus für den Ableger in Zürich diskutiert, woran einzig und allein die UVEK und nicht NRJ Frankreich beteiligt war. Nach dem Schema "stille Post" transportierte man wieder Falschinformationen in deutsche Foren.
     
  6. tarekadamski

    tarekadamski Gesperrter Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    also denkt ihr, das da nichts wahres dran ist und wir weiterhin geiles radio hören können?
     
  7. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Du kannst weiterhin beruhigt "geiles Radio" hören. Auf jeden Fall so lange, bis auf der Frequenz nur noch Rauschen zu hören ist. :D
     
  8. AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Die Frage ist, ob besagtes Rauschen nicht das "geilere Radio" wäre.... :wow:
     
  9. Hein Blöd

    Hein Blöd Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Energy ist doch Cool ich höre es oft übers Web
     
  10. bugsbunny_3

    bugsbunny_3 Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Ist mir schlecht, einzig kann man nicht steigern aber geschmacklos.
     
  11. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Jede frei werdende Frequenz ist ein Gewinn.
     
  12. torture

    torture Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    kommt darauf an, IMHO wird der Platz dann ev. für einen anderen Dudelsender benutzt. Who cares ?
     
  13. BAPFAN

    BAPFAN Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Radio Energy bleibt uns denke ich erhalten... Die Promoveranstalltungen sind jedenfalls bis März schon organisiert nd buchbar... Wie z.B. www.energyonsnow.de
     
  14. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Die Marke Energy wird bleiben. Es ist nur so dass sich die NRJ Group nach und nach aus den operativen Geschäften zurück ziehen will (vor allem dort wo man bisher rote Zahlen schreibt) und versucht diese an Franchising-Partner zu verkaufen, die die Marke weiter führen. In Deutschland ist dies in Bremen schon der Fall, in Dänemark, Bulgarien, Ukraine, Russland oder Kanada sendet NRJ auch aufgrund solcher Abkommen. Das Gerücht über den Teilrückzug stammt aber schon von 2008, seither hat man dort nichts mehr gehört.
     
  15. LuLu

    LuLu Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Ich denke nicht, dass es zu einem Verkauf kommt.
    Zürich zeigt doch, dass man lieber kauft als verkauft.
     
  16. max.streger

    max.streger Gesperrter Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Quelle: http://www.weser-kurier.de
     
  17. Persil

    Persil Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Soso, Energy möchte nach Hannover. Da in Niedersachsen kein kommerzieller Lokalfunk vorgesehen ist, dürfte das recht schwer werden.

    Möchte man etwa die Goseride aufkaufen? :D
     
  18. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Das Interview mit Montague ist von 2009 und stand auch nicht im Weser-Kurier, sondern im Kress-Report. Ansonsten bleibt alles beim alten: Träumerei.
     
  19. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Ach, solche Tagträume sind doch zu amüsant, in Rhein-Main gibt es schon planet radio und wohl kaum noch eine weitere Freuquenzkette (wobei man uns in Hessen ja immer und immer wieder mit neuen Superfunzeln überrascht), in Rhein-Rhur gar kein Privatfunk, und in Hannover das schon angesprochene Problem des nicht zugelassenen Lokalfunks.
     
  20. www911fansde

    www911fansde Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Die ersten Anzeichen für diese Entscheidung von Montague gab es schon Mitte Oktober 2009 durch die Absetzung von 911 (Einer deutschlandweiten Talkshow). Energy scheint derzeit finanziell ziemlich schlecht da zu stehen.
    Ein Wunder das es ihnen gelingt, Events wie "Energy in the Park" noch immer zu realisieren. Ich finde der Sender hat einfach an falscher Stelle gespart. Die Sendung hat dem Sender die einzige unterhaltsame Abwechslung verliehen.
    Seit der Absetzung der Radiotalkshow boykottiere ich den Sender.
    911 sollte zurückkehren!
     
  21. WilliWinzich

    WilliWinzich Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Alles weder neu noch überraschend. Die Strategie von NRJ war schon immer, existierende, kriselnde Stationen einzusacken. Neue Frequenzen/Märkte zu besetzen hat man immer anderen überlassen!
    Das mit 911 startete in einer Zeit, als es bei diversen Kommerzwellen in Mode kam, mit preisgünstigen Talk-Beschallungen zu hörerschwachen Zeiten Gema-Kosten zu sparen. Als das dann etwas populär wurde, drohten auch die Personalkosten zu steigen - deshalb weg damit...
    Dass man sich angeblich auch für einen Kanal auf dem bundesweiten DAB+-Ensemble beworben haben soll, überrascht mich da, spricht allerdings auch dagegen, dass man sich aus D zurückziehen möchte.
     
  22. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Energy will wohl eine ganz neue Strategie in Deutschland fahren. Man hat sich mit einem bundesweiten Programm im digitalen Radio beworben, und ich denke mal dieses bundesweite Programm wird früher oder später auch der Mantel für die Locals (wie in Frankreich). Da können die Leute in den Redaktionen schon mal zittern, schon bald könnte nur noch 4 bis 6 Stunden regional gesendet werden, der Rest kommt zentral aus Hamburg (wenn die Medienwächter da mitmachen).
     
  23. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Warum denn gerade aus Hamburg, gibt es dafür einen bestimmten Grund? Gerade weil die Studios ziemlich klein sein dürften?
     
  24. benno

    benno Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Welche Leute sollen denn bitte in den Redaktionen zittern ??

    Der Hausmeister oder die Putzfrau.

    Es gibt bei NRJ keine Redaktionen mehr, höchstens ein paar Praktis.

    BTW. schlimmer als jetzt kann es kaum noch werden. Mantelprogramm deutschlandweit liesse sich auf jedenfall besser vermarkten.
     
  25. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    AW: Das Aus für Radio ENERGY?

    Ich glaube nicht, dass überhaupt jemand zittern muss. Das Beispiel Nürnberg zeigt, dass der Sender gerade wegen des Regionalbezugs einen so hohen Erfolg hat. NRJ hat schon immer auf digitale Verbreitungswege gesetzt und hat mit DAB+ endlich einen nationalen Verbreitungsweg. Man wird abwarten, wie sich DAB in den kommenden Jahren entwichelt und entweder wieder abschalten oder, sobald DAB erfolgreich wird, was noch Jahre dauern kann, ein professionelles Angebot auf die Beine stellen(ggf. dann mit der Überdenkung der bisherigen Standorte). Bis dahin erwarte ich vom nationalen DAB-Programm nichts weiter als eine 24 Std. Musikschleife, evtl mit der Übernahme einiger regionaler Programme oder eines der Webchannels
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen