1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das erste Studio - Was hattet ihr?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Hardware" wurde erstellt von TechtownRadio, 17. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. TechtownRadio

    TechtownRadio Gesperrter Benutzer

    Hallo erstmal schönen Tag euch ,
    ich wollte mal Fragen wann ihr euer erstes Studio hattet also euer Alter und was hattet ihr da so eingebaut ?

    Also dann fang ich mal an

    Ich hatte noch nie ein Studio aber will mir jetzt eins bauen ( Budget liegt bis jetzt so bei 400-500 € )

    Das will ich mir alles holen ( Ich verlinke es mal ) :

    Mikrofon : http://www.thomann.de/de/the_tbone_sc400popkiller.htm?partner_id=96747
    Mikrofonständer : http://www.thomann.de/de/millenium_ma2050_tischmikrofonarm.htm?partner_id=96747
    Mischpult : http://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_1204_usb.htm?partner_id=96747
    Sendesoftware : http://www.mairlist.com

    Jetzt habe ich an euch noch eine wichtige Frage

    Empfehlt ihr mir das Mischpult ?
    Kann ich z.B Deck A auf das Mischpult legen und dann Fader hochziehen das der Track dann startet ?
    Ist das Mischpult mit mAirList kompatibel ?
    Wie schließe ich das an PC an ( Habe nur Mikrofon und Kopfhörer Anschluss ) ?

    Wenn das Mischpult nicht gut ist welches empfehlt ihr mir dann IN DIESER PREISKLASSE!

    LG und Danke schonmal im Voraus
    Techtownradio aka Manu
     
  2. StageManager75

    StageManager75 Benutzer

    Ein raffinierter Versuch, den üblichen "ich bin Anfänger - was brauche ich" Thread mal neu zu betiteln.

    Deine Fragen sind an mehreren Stellen schon im Forum beantwortet.
    Aber weil ich nett bin:
    * nein
    * nein
    * mAirList ist mit jedem und mit keinem Pult kompatibel - das USB auf das Du anspielst meldet sich wie eine Soundkarte an. Da die aber auf dem Pult nicht als Fader aufliegt: taugt höchstens dafür, die Sendesumme zurück in den Rechner zu kriegen.
    * schon verstanden, was mAirList tut und was ein Mischpult tut? Schon mal eine Hifi-Anlage aufgestellt (eine aus mehreren Komponenten)? Dann sollte das keine Frage mehr sein. Nur so viel: mAirList schickt Audiosignale raus (der übliche Nutzer hat mind. 3 Stereopäärchen) - die müssen auf den Mischer und der Mischer schickt eine Sendesumme raus, die muss wieder in den Rechner - ggf. in mAirList zu dessen Streaming Encoder.

    Es gibt auch einen Thread "eigenes kleines Radiostudio". Ob da immer das "erste" Studio beschrieben wird oder aber das, auf das die Posterinnen und Poster gerade stolz sind weiß ich nicht. Es ist zumindest auch für die Frage "wie macht Ihr es" ein Überblick.
     
  3. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Mein erstes Studio befand sich im Sender, zu dem ich hinging. Was dort eingebaut war, weiß ich nicht mehr, hat aber mit dem, was Du schreibst, nichts zu tun.
    "Studio- und Sendertechnik" ist nichts für den Spielplatz "Internetradio zu Hause".
    Nein.
    Mit einer Mehrkanalsoundkarte kannst Du die jeweiligen Player verschiedenen Fadern zuweisen.
    Faderstart ist mit dem Pult ohne weiteres nicht möglich.
    Praktisch jedes Mischpult ist mit Mairlist kompatibel.
    Du möchtest wahrscheinlich auf ein paar andere Zusatz-Features hinaus. Hier lautet die generelle Antwort: Nein, vergiss es.
    Dann hast Du keine Ahnung von Mischpulten und erfüllst damit eine grundlegende Bedingung für den Aufbau eines Heimstudios NICHT.
    In dieser Preisklasse gibt es kein gutes Pult. Ändere die Preisklasse / das Budget.
    Gleiches gilt für das Mikrofon. Wie bist Du denn auf diesen Schrott gekommen?
     
  4. TechtownRadio

    TechtownRadio Gesperrter Benutzer

    Ja sorry bin neu

    Ja schlag was vot , so bis 400€
     
  5. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Wenn man neu in einem Forum ist, macht man sich erst mal damit vertraut, schaut sich um, benutzt die Suchfunktion und weitere Hilfestellungen, statt einfach gleich eine schon öfter diskutierte Frage in den falschen Bereich zu klatschen.

    Zu Deinen Fragen gibt es hier FAQ, verschiedene anregende Threads mit Aha-Effekt und sehr sehr viele heiß diskutierte Themen mit jeder Menge interessanter Links.

    Zu alledem vermute ich, dass Du das in den Nutzungsbedingungen (gelesen?) erwartete Mindestalter nicht erfüllst. Dein Nickname und das Budget, zusammen mit fehlenden Grundkenntnissen, lassen darauf schließen. Es könnte Dir also möglicherweise passieren, dass Du bis zur Volljährigkeit bei radioforen gesperrt wirst.

    Es gibt noch ein paar andere Foren rund ums Internetradio, da kann man Dir mit Deinen Ansprüchen vielleicht besser helfen. Dein Budget ist für Deine leuchtenden Äuglein einfach zu klein.
    Allein die Mehrkanal-Soundkarte und das Mikrofon samt Verkabelung kosten schon mindestens 200 Euro plus X, dann Mairlist - da bleibt für ein ordentliches Pult nicht mehr viel übrig.
     
  6. aladin112

    aladin112 Benutzer

    Nicht alles so niedermachen!
    Ich finde es gut das sich TechtownRadio Gedanken darüber macht eine (zumindest) minimal Grundausstattung zu kaufen. Er/Sie könnte auch mit einem 5€ Grabbeltisch-Headset und einer gecrackten Sam Broadkaster-Version auf Sendung gehen. Jeder hat mal klein angefangen und jeder hat nach seinem Budget gekauft. Nach und nach wurden die Komponenten dann gegen bessere ausgetauscht.

    Gerade wenn man vieleicht erst anfängt ist man mit Equipment für kleines Geld besser bedient, denn wenn man wirklich auf den Geschmack kommt, kommen die teuren Sachen von selber, wenn das Hobby aber nach einem Jahr im Sande verläuft hat man nicht direkt sein ganzes Konfirmationsgeld dafür ausgegeben.

    @ TechtownRadio
    Du hast mit deiner Frage etwas Pech gehabt an die "alten Hasen" hier im Forum zu gelangen, denn diese sind ganz andere Kaliber gewohnt.

    Tip von mir: Kauf deine Komponenten nach deinem Geldbeutel und wenn du merkst das die Grenzen kommen kannst du neu investieren. Alte Mischpulte und Mikrofone lassen sich in der Bucht immer noch zu etwas Geld machen! ;)
     
    WL-Radio und antenna gefällt das.
  7. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Einspruch: Dieses Equipment verbrennt Geld und hat einen sehr geringen Wiederverkaufswert. Was jetzt ausgegeben wird, steht für Erweiterungen, Ersatz und Ausbau jedweder Art erst mal nicht zur Verfügung.

    Wenn man mal ebay als Maßstab nimmt und sich mit einigen "Standardgeräten" auskennt, dann erkennt man, welche Teile hohe Gebrauchtpreise erzielen, und das über einen längeren Zeitraum hinweg, und welche wie sauer Bier zu Ramschpreisen weg gehen.

    Ich habe auch einiges equipment gebraucht im Auge, aber die Preise sind mir zu hoch. Klar: das Zeug ist auch gut.
    Mit dem Pult und dem Mikro hingegen ist nicht viel Staat zu machen. Sobald das thomann-Paket geöffnet wurde und die Rückgabezeit um ist, sind 2/3 des Geldes weg. Verbrannt.
     
  8. aladin112

    aladin112 Benutzer

    Einspruch genemigt !
    Man kann sicher auch bei kleinen Preisen auf den Wert achten den man im Wiederverkauf erzielt.
     
  9. TechtownRadio

    TechtownRadio Gesperrter Benutzer

    @aladin112: Aha ok :D Gut dann mache iich mich wohl mal alleine auf die Suche

    LG
     
  10. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Lieber Manuel, 13 Jahre, aus Frankfurt am Main ( :p ),

    Du bist in diesem Thread gerade abgewatscht worden, lt. Deiner Homepage mit einem recht eigenwilligen Impressum bist Du nur 12 Jahre alt, "GVL fällt weg" (schreibst Du, warum denn?), "das Team es besteht jetzt schon aus 10 Moderatoren! Alle im Alter von 13-17 Jahren" und ihr verfügt gemeinsam "über 20.000 Liedern ( 3 Terrabyte )" (fragt sich nur, woher). Dann behauptest Du, Erfahrung haben zu wollen (die Du als 10-jähriger bis zum 12-jährigen gesammelt haben willst), und fragst hier, wie man ein Mischpult anschließt?
    Blöder geht's kaum noch.

    Jetzt erwartest Du ausgerechnet bei radioforen professionelle Hilfe.
    Im Ernst: Mach' Dein Habbo-Ding, und wenn Du nach der Pubertät reif für ernsthaftes Radio bist, darfst Du gerne wieder kommen.

    Das war eine Lektion im Fach "Recherche am Morgen". :D
    Ich wiederhole: Wende Dich an die anderen Foren im Bereich Webradio, die brauchen noch dringend Mitglieder.
     
  11. antenna

    antenna Benutzer

    Mein Gott, macht doch den jungen Kerl nicht so fertig, sondern unterstützt doch seine Begeisterung und Leidenschaft!
    Niemand ist doch von Anfang an perfekt (Ihr wohl schon!), eine Junge muss doch ausprobieren und auch Fehler machen
    dürfen und er muß überhaupt nicht gleich alles können und es hilft ihm sicher nicht, wenn ihr ihm mit diesem typischen Besserwisser-Bestrafungs-Unterton eine rein haut.
    Null Feingefühl - ich hoffe nur, ihr habt keine eigenen Kinder, mein Mitgefühl hätten sie.

    antenna.
     
  12. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    antenna, bist oder warst Du mal selbständig?
    Kennst Du das, wenn Du laufend E-Mails und Anrufe bekommst von Leuten, die Dir nicht nur was verkaufen wollen, sondern die bei dir eine Ausbildung machen wollen (ohne sich informiert zu haben) oder nach Unterstützung & Sponsoring, auch materieller Art, anfragen? Irgendwann nervt es, zumal es Dich von der eigentlichen Arbeit abhält, und man beginnt zu filtern.

    Angesichts des anderen verlinkten Threads ist Manuel voll durch den Filter gerauscht. Er geht die Sache falsch an.
    Du kannst die Betreiber de radioforen ja mal fragen, warum es hier eine Altersgrenze gibt. Mich hat man damals unter anderem mit genau dem Argument überzeugt, warum die radioforen für mich besser geeignet sind.

    Kinder sind was wunderbares, aber ihr Engagement muss manchmal auch gebremst werden, sonst verlieren sie zu früh die Energie für genau das, was sie später vielleicht als Vorteil ausspielen können. Manuel soll sich bei Habbo austoben. Der Wunsch nach richtigem Radio mit richtigem Equipment kommt von ganz alleine. Aktuell braucht er auch keine bessere Hardware, denn auf den Bildern seiner Homepage erkennt man einen von diesen Controllern. Wer den anschließen kann, kann das Wissen auch auf Mischpulte übertragen - wenn man selber nachdenkt.

    Viele Kinder heutzutage aber lassen lieber denken (man postet eine Frage ins Netz), statt selber nachzudenken. Wie hältst Du das mit Deinen Kindern, wenn Du welche hast?
     
  13. antenna

    antenna Benutzer

    Hefeteich, von Dir kommt viel Überforderung rüber. Von Überforderung ausgehend junge Menschen bremsen zu wollen, ist nicht gut.
    Was ich an Deiner Stelle tun würde, und Du musst das nicht tun, ist herauszufinden, wie Du besser damit umgehen lernen könntest.
    Wir als Erwachsene sind doch Vorbilder für junge Menschen und wir müssen nicht perfekt sein, sondern bereit sein, uns zu hinterfragen.
    Vorallem das, was wir glauben, sicher zu wissen.
    In meiner täglichen Arbeit sehe ich viel falschen Umgang von Erwachsenen mit Kindern. Das ist per se nicht das Problem, sondern die Weigerung
    der Eltern, auch mal bei sich nach Ursachen zu schauen.
    So halte ich das.
    Und natürlich sehe ich auch, dass viele Kinder lieber schnell mal fragen, als selbst nachzudenken.
    Bequem ist halt bequem. Hand auf's Herz: Bin ich nicht auch mal gerne bequem, irgendwo im Leben?
    Von dieser gefühlten Einsicht kommend mit Kindern zu reden oder auch zu bremsen, die gerade mal nicht gerne nachdenken, ist was anderes, als sie überfordert schulmeisterlich zu tadeln oder ihnen Vorwürfe zu machen.
    Fühl' mal drüber nach.

    antenna
     
  14. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Ich habe gesehen, Du bist hier seit 2005 dabei. Damit hast Du bei radioforen mehr Erfahrung als ich.
    Aus Links auf ältere Themen habe ich gesehen, dass es früher anders in den radioforen zuging - teilweise hilfsbereiter, teilweise härter. Woran das liegt, dass viele gute Ratgeber, die früher da waren, nicht mehr schreiben, und warum im Bereich Webradio fast nichts mehr los ist, darüber kann ich nur spekulieren.

    Die von Dir angeregte Reflexion der Vorbilder konnte ich in den radioforen so deutlich nicht herauslesen. Aber da hast Du, wie erwähnt, wohl mehr Erfahrung, um das beurteilen zu können.
    Schaue ich mir die alten Threads an, kann ich sagen: Wer Hilfe wollte und sich eingeordnet hat (das schien eine Voraussetzung zu sein), bekam Hilfe, andere bekamen einen über die Rübe.

    Mir ist es egal, ob ich einem 12-jährigen oder einem 32-jährigen schreibe, dass 400 Euro ein falsch angesetztes Budget ist. Aber wer hier reinstolpert ohne sich umzuschauen und erst mal eine Frage reinklatscht ohne auch nur den Hauch eines Grundlagenwissens zu haben, dem darf ich schon mal sagen: So nicht!
    Meine Reflexion dazu sieht so aus: Warum hätte ich es anders gemacht? Aus Erfahrung, die ich gerne weitergebe.

    Ich habe früher, länger ist's her, auch mal Kinder in einem Projekt betreut. Die, die zu früh auf einmal wollten, verloren zu schnell die Lust und schieden im späteren Verlauf des Projekts aus. Verpuffte Energie, Zeitverschwendung. Die, denen man es weniger zugetraut hatte, blühten später auf und wurden zu richtigen Perlen und wichtigen Säulen im Projekt.
    Die richtige Mischung aus Gas und Bremse macht's, dann fließt der Verkehr. Bei Manuel bevorzuge ich die Bremse, damit er erst denkt und dann lenkt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen