1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Gelbe vom Ei

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Polizeifunk, 30. März 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Polizeifunk

    Polizeifunk Benutzer

    Das Gelbe vom Ei
    Die ffn Ostersuperhitparade!

    Wenn ich mir so die Playlist anschaue, dann frage ich mich doch, wurde hier geschummelt?
    Kaum Ausreißer (z.B. Deutsche Schlager) mehr.

    Das Gelbe vom Ei könnte fast das „Normalprogramm“ sein ...
     
  2. homer

    homer Benutzer

    Ach was.
    Du hast aber nicht wirklich geglaubt, dass das Hörer-Voting bei diesen Oster-Marathons irgendjemanden wirkllich interessiert, oder?

    Neee,nee,nee....
     
  3. Indianerin

    Indianerin Benutzer

    Dann schaut euch mal die Playlist vom Osterhitmarathon von Radio Hamburg an. Da ist wirklich alles durcheinander und es macht supi viel Spaß.
    Bastick ist unschlagbar....und ich find die Musik schon ziemlich durchgeknallt, wenn man mit dem normalen Alltag vergleicht.
    Elvis Presley, Beatles, Heino, Hans Albers und, und, und....
     
  4. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    HEINO???
    Das glaub ich nicht! Donnerlüttchen!!
    Aber ist doch klar, das bei JEDEM Sender die definitve Playlist vom Sender und NICHT vom Hörer zusammengestellt wird.
     
  5. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Auch beim von ffn bei Radio Hamburg geklauten Osterhitmarathon Top 8xx liegen Welten. Während RHH Jahr für Jahr daraus ein Happening macht (wirkt sich auch in der Hörerzufriedenheit und damit auch in der MA aus [​IMG]! ), lernt man bei ffn einfach nichts dazu und langweilt selbst hier. Ich verstehe die strategische Ausrichtung von ffn einfach nicht. Chance vertan.
     
  6. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Hmm? Wieso?
    Was sollte ffn denn deiner Meinung nach tun?
    Doch nicht ein Stadion wie die AOL-Arena füllen und an Ostern "Remmidemmi" machen...
    Was sollte denn passieren? Die Abschlussparty am Ostermontag ist der absolute Renner...
     
  7. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Sie scheinen bei ffn natürlich etwas vergessen zu haben: die Zeitumstellung!! [​IMG]
    Jetzt hinkt "Das Gelbe vom Ei" um etwa eine Stunde zurück, weil die Verantwortlichen wohl vergaßen, dass in der Osternacht eine Stunde fehlt! [​IMG]
    Sowas...
     
  8. MAXX

    MAXX Benutzer

    Das ist nicht dein Ernst, oder...???

    Die haben echt die Zeitumstellung verpennt, oder is das jetzt ein Aprilscherz von dir?

    Wenn es kein Scherz ist, ist es trotzdem sehr lustig... :)

    -------------

    Jetzt mal kurz zum Programm: ist das mein subjektiver Eindruck oder habt ihr auch das Gefühl, dass "das Gelbe vom Ei" in diesem Jahr äußerst langweilig klingt. Vor allem: die Mods sagen ja kaum die Platzierungen durch. Wie eine richtige "Hitparade" klingt das nicht...
     
  9. Local-Hoerer

    Local-Hoerer Benutzer

    @MAXX

    Na ja FFN geht halt wirklich getreu seinem Motto auch beim Gelben vom Ei vor:

    Sieben Superhits am Stück für mehr Abwechslung und weniger Gequatsche.

    :)

    In diesem Sinne.

    Ach ja kleiner Tipp an die anderen, die immer noch bei FFN rumkrebsen: Hört mal bei Radio Hamburg vorbei. Läuft schon 2 Tage bei mir über Internet :)
     
  10. AdamCurry

    AdamCurry Benutzer

    Radioworld, welche Fehler ffn speziell im Zusammenhang mit dem Ostermarathon immer wieder macht, habe ich, glaube ich, bereits im letzten Jahr aufgelistet.

    Daß man die Uhrumstellung nicht berücksichtigt hat und deshalb um eine Stunde im Programm hängt, überrascht mich auch nicht. Selbst auf der ffn-Website herrscht übrigens noch tiefe Winterzeit.



    [Dieser Beitrag wurde von AdamCurry am 01.04.2002 editiert.]
     
  11. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Hängen die immer noch die Stunde zurück? Mit etwas Kürzerei hätte man die doch bis jetzt längst wieder rausgehauen.
     
  12. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Ich weiss nicht nicht wie sie es letztendlich doch geschafft haben, pünktlich zu sein (unser Urgestein Jörg-Christian Petershofen hat richtig Gas gegeben). Aber Punkt 20 Uhr war die Nummer Eins gespielt!
    In diesem Jahr kam es mir vor, als wenn bei ffn selbst in dieser Traditions-Kult-Hitparade mächtig auf "Radio-Mainstream" geachtet wurde. Vergleicht man die 750 Titel mit den 813 von Radio Hamburg, gehen leider alle Punkte an die Hansestädter! Die trauen sich wenigstens mal so richtig "einen drauf zu machen" - sogar zweimal Heino oder die Flippers waren dabei!
    SO MUSS DAS SEIN! Etwas mehr Mut in Hannover wäre angebracht.
     
  13. CHR

    CHR Benutzer

    Überrascht uns das denn ? Ehrliche Antwort: NEIN!

    Auch das, was RPR1 abgezogen hat, war doch von vorne bis hinten gefaked.
     
  14. Novy

    Novy Benutzer

    Früher war es wirklich noch KULT, das Gelbe vom Ei zu hören. Damals hatte ffn auch noch Profil. Heute plätschert selbst die einst legendäre Osterhitparade so mau dahin, wie das übliche Musikprogramm. Schade.

    Das is aber leider kein Geheimnis, fast überall wird gefaket, was das Zeug hält. Meine Frage: Merkt das "Otto-Normal-Hörer" nicht, will er es nicht merken, oder glauben nur die Musikredaktionen, dass er es nicht merkt?

    Freue mich auf Eure Antworten. [​IMG]



    [Dieser Beitrag wurde von Novy am 03.04.2002 editiert.]
     
  15. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Die Frage ist doch: WIE wird diese Höererhitparade verkauft? (abgesehen davon scheint es momentan eine Hitparaden-Inflation zu geben, auch zwischen Weihnachten und Silvester bemerkbar).
    Auch Antenne Sachsen hat 800 Titel gespielt, die die Hörer sich "gewünscht" haben.
    Aber beim Hören gibt es überhaupt kein AHA-Erlebnis. Weder sind die Moderatoren frischer, abgefahrener bzw. lassen es auch mal lockerer angehen, noch ist die Musik so, wie man sie sich in so ner Hitparade vorstellt.
    Bei Antenne waren die Moderationsplätze dieselben wie immer. Musik war wie immer. Außer, dass vor jedem Titel "Platz 321" eingespielt wurde. Die Zeiten, zu denen die Moderatoren Dienst schoben, waren auch wie immer. Keine Hörerbeteiligung in Form von Call-Ins. Keine Off-Air-Promotion, wie eine organisierte Abschlußparty.
    Der Hit: Selbst die unmoderierten Zeiten zwischen 20 und 6 Uhr blieben. Da lief die Hitparade ohne Moderator, ohne Titelansage.
    Da frage ich mich doch, was das soll? Nur so nach dem Motto "Ätsch, wir haben auch ne Hörerhitparade"?
    Also geht es am Hörer vorbei, wird nicht wahrgenommen. Solche Charts sind auch kein Gesprächsstoff.
    Ich erinner mich noch an die Top 2000 D von SDR 3 und DT64 (TM) im Sommer 1990. DAS war echt ne Nummer! Doppelmoderation mit je einem SDR 3/ DT64-Moderator mit witzigen Moderationen und echt klasse Titeln! Da saß ich echt bis in die Nacht am Radio zum Mitschneiden der Musik. So oft es ging hab ich das Radio angemacht.
    Aber was jetzt hier kommt ist nur die Frage: Wie verpacke ich mein normales Tagesprogramm über ein langes Feiertagswochenende einigermaßen ansprechend, nur um nicht den Eindruck zu erwecken: "ich mache Programm wie jeden Tag."
    Dasselbe gilt ja auch zwischen Weihnachten und Neujahr.
    Antenne Thüringen hat Thomas Ostermann von Ostersamstag 10 Uhr bis Osterdienstagt 10 Uhr durchmoderieren lassen. Der Effekt war auch nicht grad so berauschend. Normales Programm wie immer.
    Wahrscheinlich brauchten die andren Moderatoren Urlaub und es hat besser in den Dienstplan gepaßt.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen