1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Kreativbüro der ARD

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Mark4U, 10. Februar 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    Klar, dass die ARD-Radios sich mit O-Tönen gegenseitig helfen und auch Beiträge ohne konkreten zeitlichen Bezug zwischen den Anstalten verschoben werden, kann es allerdings sein, dass man auch, was die Zuhörerbeteiligungen angeht, zentral auf dieselben Themen setzt. Aufgefallen beim Hörvergleich "Bremen Vier" und "Bayern 3". Bei beiden Sendern gibts ne Rubrik, in der man sich outen soll - "jetzt mal ehrlich" oder so ähnlich. Dort kann man erzählen, ob man schon mal geklaut hat, jemanden vergewaltigt hat, wo man die Leiche vergraben hat...:wall:

    Wieder eine Idee eines Programmberaters oder Ausfluss aus nem Kreativbüro der ARD: "Lieber BR, folgendes Thema wäre gut, bitte in ner jungen Welle platzieren, zB on3 oder Bayern 3"...., "Liebes Radio Bremen, bitte NICHT bei Bremen 1 platzieren, sonst gibts bestimmt Beschwerden..."..

    Hoffentlich fällt dabei mal ein Hörer auf die Schn... Denn bei so viel Selbstgeltungsbedürfnis ist bestimmt mal einer dabei, der vergessen hat, dass sein Malheur noch nicht verjährt ist...:wow: "Übrigens, unser Anrufer von gestern wurde zwischenzeitlich verhaftet." <-- Fällt das dann unter Sensationsgeilheit? :confused:
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Das Kreativbüro der ARD

    Jeder, der anruft, outet sich ja schon mal, dass er diese Sender hört - ist das nicht schon Jugendsünde genug?
     
  3. Wertham

    Wertham Benutzer

    AW: Das Kreativbüro der ARD

    Was findest Du jetzt daran so schlimm ? Ich verstehe die Aufregung nicht.
     
  4. Mark4U

    Mark4U Benutzer

    AW: Das Kreativbüro der ARD

    Diese Art von Hörerbeteiligung hätte ich eher Energy zugetraut, weil das so richtig pubertär wirkt. "Ich muss jetzt einfach mal was sagen, was andere schockt." Mir gehts jetzt nicht darum, dass einer mal irgenwo falsch geparkt hat oder die Geschwindigkeit überschritten hat, sondern um Diebstähle, Unfallfluchten, Körperverletzungen... Gehört meiner Meinung nach nicht in ne Belustigungsrubrik am Morgen bei den "Bayern 3 Frühaufdrehern".

    Und wenns um die Frage geht, was daran so schlimm ist, dass die ARD intern Themen mehrfach verwendet, um damit ganz Deutschland zu beglücken? Kein Problem, wenn das Niveau gehalten wird. Am Tag, als die einheitlichen Handyladegeräte aktuell wurden, haben bis auf die Klassiksender der ARD wohl alle anderen Programm ne entsprechende Rubrik in der Drivetime gehabt. Wohl ein ähnliches Phänomen, das sich allerdings eher aus der gerade aktuellen Berichterstattung ergibt. Bloß: Zu viel davon und das Radio NRW-Modell schlägt auch bei der ARD durch.:wow:
     
  5. AW: Das Kreativbüro der ARD

    Also hast du nichts gegen Nutzung von Synergieeffekten? Warum auch - ein Beitrag kann für einen in Bremerhaven genauso interessant sein wie für einen Erlanger und muss dabei nicht mal doppelt kosten. Das ist zu begrüßen.

    Was dir nicht gefällt, ist die Aktion als solche, genauer: dass sie bei den Öffentlichen stattfindet. Da bin ich prinzipiell bei dir, sofern es tatsächlich - wie du schreibst - um "Diebstähle, Unfallfluchten, Körperverletzungen" zum Zwecke der Belustigung geht. Was ich im Internetangebot von Bayern 3 zum Nachlesen finde, sieht aber ziemlich harmlos aus. Bei Bremen Vier finde ich gar nichts. Die Suche nach "Jetzt mal ehrlich" fördert lediglich diese Rubrik von Funkhaus Europa zutage.

    So ganz reicht mir das noch nicht, um mich zu ärgern. Ein Mitschnitt der on air beichtenden Diebe, Fahrerflüchter, Körperverletzer könnte mich vom Gegenteil überzeugen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen