1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das nächste Lokalradio in Niedersachsen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von T.FROST, 09. Dezember 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. T.FROST

    T.FROST Benutzer

  2. sws

    sws Benutzer

  3. Radiolauscher

    Radiolauscher Benutzer

    Hätte ich nicht gedacht, dass sich da jemand drauf bewirbt. Dann gibt es ja bald 3 Lokalradios in der Ecke.

    • Radio Hannover 87,6
    • Radio Mittelweser 103,3
    • Meer Radio 92,8
    Und wenn man großzügig ist auch noch Radio Westfalica (nicht mehr NDS).
    Mal sehen ob die NLM für den Landkreis Schaumburg auch noch was ausschreibt (wobe sich das noch weniger lohnen würde).

    Ist schon bekannt, was der Sender für ein Programm machen wird?
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. Dezember 2014
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Dann müsste das Sendegebiet von Meer Radio im Norden an das von Radio Mittelweser und im Süden an das von Radio Hannover anschließen. So weit liegen diese Standorte ja nicht auseinander.

    Wenn die Gegend um Neustart am Rübenberge ein eigenes Lokalradios bekommt frage ich mich, ob in Delmenhorst auch noch ein Sender an den Start gehen wird. Zwar wird auf der 90.4 Radio Oldenburg starten, aber vielleicht lässt sich noch eine Frequenz finden. Viel Power wird man für die Versorgung der Stadt ja nicht brauchen.
     
  5. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    An ein eigenes Lokalradio für Delmenhorst glaube ich ehrlich gesagt nicht, denn das eigentliche Radio Delmenhorst soll bekanntlich in Radio OL übergehen. Was ich mir vorstellen könnte, wär ggf. eine Füllfrequenz für die Stadt. Die Antennen auf dem Turm bei der Post sind ja noch vorhanden.
     
  6. iro

    iro Benutzer

    Bislang scheint es ja in NDS wohl so zu sein: zuerst in ein interessebekundender noch-nicht-Bewerber da - und dann wird erst ausgeschrieben.
    So wie jetzt bei Meer Radio.
    Oldenburg wurde ja noch ein zweites Mal ausgeschrieben, nachdem es beim ersten Mal überhaupt keinen Bewerber gab. Und das Nordseewellengebiet ist wohl auch eindeutig auf den Bewerber hin ausgeschrieben worden (konnte ja keiner ahnen, daß es noch einen zweiten geben würde...).

    Wenn es also für DEL oder Schaumburg jemand geben sollte, der überhaupt Interesse hat, wird dem wohl auch eine passende Ausschreibung verpasst...
     
  7. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Ich finde es immer interessant wo da immer noch die Frequenzen herkommen. Dabei fallen mir wieder diese Uralt-Koordinierungen von 1995 für Bremen ein. Das waren u.a. die 89.0 und 93.4. Große Reichweiten wären mit denen sicherlich nicht drin, aber für eine Stadtfunzel würde eine der beiden ja vielleicht gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Dezember 2014
  8. T.FROST

    T.FROST Benutzer

    Die 89,0 wäre glatter Selbstmord und die 93,5 Molbergen gab es zu dieser Zeit noch nicht. Also dürften die Frequenzen wegfallen.
     
  9. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Und halbwegs brauchbare Frequenzen werden mit völlig sinnlosen Programmfenstern belegt. :mad:
     
  10. iro

    iro Benutzer

    Was soll denn ein Radio Oldenburg mit einer Frequenz in DEL?
    Die beiden Städte haben so gut wie nichts miteinander zu tun, sie liegen einfach nur nebeneinander. Es fährt auch kaum ein Oldenburger freiwillig nach DEL, es gibt einfach keinen Grund dafür... Man nimmt Notiz von DEL, wenn man dran vorbeifährt - auf dem Weg nach HB, da der Name auf den Autobahnabfahrtsschildern steht. Man könnte Delmenhost auch "das Bielefeld des Nordens" nennen... :D
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen