1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Radio neu erfinden

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MikroMafia, 06. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MikroMafia

    MikroMafia Benutzer

    Hallo die Runde. Geschweige ich möchte einen neuen Sender "aufmachen" und dabei das Radio neu erfinden ohne in die Dudelfunkdiskussion zu kommen. Was habe ich zu tun, damit der Sender nicht zum Gesprächsthema in diesem Forum wird.
    Ich höre Eure kreativen Ideen.
     
  2. Lt.Cmdr.Lee

    Lt.Cmdr.Lee Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    also wenn dein sender kein gesprächsthema werden soll (egal ob positiv oder negativ), dann lass es am besten.

    wer würde sich ein programm anhören, welches so langweilig daher sendet, daß man darüber nicht sprechen will......
     
  3. Beat it!

    Beat it! Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    :rolleyes: Ein Sender der in diesem Forum nicht zum Thema wird, ist ein guter Sender.
    Selten findet man hier positive Meinungen zu einer Station.

    Wenn er also einen Sender "aufmachen" will, der hier nicht zerrissen werden kann, dann macht er einen guten Sender auf.

    Ich wünsche ihm jedenfalls viel Glück dabei. Denn Ich verstehe was er meint.;)

    Meine keative Iddee: Beim Radiomachen auch mal an die Leute denken, die länger zuhören als die von Beratern ausgeklügelte halbe Stunde durchschnittliche Verweildauer.Und: Es gibt sehr sehr sehr viele Songs.Man könnte eigentlich einen Sender 100 Jahre leben lassen ohne einen Titel doppelt zu spielen.Der gemeine Hörer würde es dir danken.
     
  4. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Wie wäre es mit einem (vielleicht sogar nicht-kommerziellen) Sender, der sich auf die inzwischen riesigen Marktnischen stürzt und diese mit Spezialsendungen bedient? Natürlich könnte so ein Sender niemals bei einer MA mit astronomischen Hörerzahlen glänzen, dafür aber hätte er noch echte ZU-Hörer, also Hörer, die bewußt einschalten und auch ZUhören. So ein Sender bliebe auch im Gedächtnis, im Gegensatz zu den Hintergrunddudlern.

    Das Problem ist nur, daß hinter so einem Programm keine potenten Geldgeber stünden, und die Chancen auf terrestische Frequenzen deswegen gleich Null sind...
     
  5. Vitamin C

    Vitamin C Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Dann braucht man nur ein Programmschema aus den 80er Jahren auszupacken.

    Wenn ich mir die Mode (Klamotten etc.) angucke, dann kann ich mir gut vorstellen, daß alte Programmschemen wieder kommen.

    Z.B. Spezielle Rock-, Pop-, R'n'B-Sendungen jeden Abend was anderes... Das wär' schon was...

    Mal sehen, wann man da hin kommt...
     
  6. träumer

    träumer Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Neu erfinden braucht man das Radio wirklich nicht - aber ich könnte mir vorstellen, dass heute wieder ein Programm-Radio erfolögreich wäre - wieder weg vom Formatradio!
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Ein wichtiger Punkt wäre den Schwerpunkt auf das Mikrofonpersonal zu setzen. Da sich eine Unterscheidung über die Musik kaum noch durchsetzen lässt, sollte man versuchen sich über die Moderatoren von den "anderen" abzugrenzen d.h. es müssen Leute mit Personality ans Mikro und nicht Moderatoren/innen die so klingen, als wenn der nette Nachbar von nebenan Radio moderiert.
     
  8. arox

    arox Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Auch Moderatoren die so klingen wie der nette Nachbar von nebenan, können Personalitys sein bzw. werden!
    Mit solchen Leuten kann man sich wenigstens identifizieren.
    Oder mal anders gesagt: Besser der nette Nachbar von nebenan moderiert, als eine öde Tussi von gegenüber.:D
     
  9. exhörer

    exhörer Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Und nicht nur das - Moderatoren mit entsprechendem Lokalkolorit kommen wesentlich authentischer rüber, als jemand, der beispielsweise auf der Alpenwelle in lupenreinem Hochdeutsch moderiert.
     
  10. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Vor allem sollte dein Sender aus Holland, Italien oder Frankreich senden!
     
  11. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Ohne Zweifel kann man das, aber leider gibt es zuviel davon. Daher sind die Sender auch so austauschbar. Die Moderatoren agieren doch heutzutage genauso unauffällig wie die Musik, falls man sie überhaupt wahrnimmt.
     
  12. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Ich wette dagegen!
     
  13. Beat it!

    Beat it! Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Je nachdem, welchen Teil meiner These Du so stark bezweifelst, ist entweder dein musikalischer Horizont stark eingeschränkt, oder Du hast dich noch nie mit einem Ottonormalhörer unterhalten.:rolleyes:
     
  14. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    @Beat it!:
    Da muss ich dem Herrn Steinberg doch gerade mal zustimmen. Kein Hörer möchte nur alle hundert Jahre - also in den meisten Fällen wohl einmal in seinem Leben - seinen Lieblingstitel im Radio hören. Es ist durchaus sinnvoll, dass es so etwas wie eine Rotation gibt. Dass diese sehr groß sein sollte, ist selbstverständlich, ABER die Titel der A-Rotation sollten schon mindestens einmal täglich zu hören sein. Darüberhinaus kann es natürlich auch Titel geben, die zum Beispiel nur alle drei, vier, fünf [...] Moate laufen, oder solche, die sich in gar keiner Rotation befinden.
     
  15. Beat it!

    Beat it! Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Kein Hörer möchte das? Kennst Du jeden einzelnen?

    Also ich habe meine Lieblingstitel, jederzeit abrufbereit, auf verschiedenen Medien gespeichert. Ich glaube fast, so schlau ist der großteil der modernen Menschheit.Man muss also nicht(meine übertriebenen!) hundert Jahre warten um seinen favorit zu hören.
    Und nicht so technisch begeisterte brauchen nur Hitradio xy einzuschalten.:rolleyes:
     
  16. Bobsen

    Bobsen Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    schwerpunktsendungen mit anspruchsvoller oder zielgruppen gerechter musik, das man so wie früher vorm radio sitzt und z.b. die clubnight mit wirklich guten djs aufnimmt moderatoren die nur dann den mund aufmachen wenn sie was zu sagen haben. und nicht so klingen als hätten sie riesige gute laune spendende dildos im hintern. musik die gute laune macht und eine durchaus vorhandende intelligenz beim hörer vorraussetzt. radio das man wiedre lauter schaltet. eine große rotation und echte musikliebhaber die eigenverantwortlich ihre sendungen fahren. oh yeah
     
  17. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Hm, da frage ich mich, wessen Horizont hier Einschränkungen aufweist!?

    Meine Wette bezog sich übrigens auf den zweiten Teil.
     
  18. Beat it!

    Beat it! Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Hm, was Du dich da fragst, kann ich im Zusammenhang mit meinem Satz nicht nachvollziehen.
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Das Radio neu erfinden

    Und das dürfen Radiosender nicht? (...um dir mal bischen auf die Sprünge zu helfen ;) )
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen