1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von divy, 05. August 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. divy

    divy Benutzer

    Hallo Leute!

    Habe einen Text aufgenommen, mit Audition, 48.000 hz, 16 bit, kurz reingehört, abgespeichert, essen gegangen. Beim Speichern gab es offenbar ein Problem mit der Abtastrate, denn nach dem Öffnen heute ist der Ton ist verzerrt und zu schnell. So als hätte er eine andere Abtastrate als im Header angegeben. So heißen, Audition öffnet das Teil als 48.000 hz-Audio, in Wirklichkeit scheint es aber mit einer anderen Abtastrate, vlt. 41.000 hz, abgespeichert oder aufgenommen worden zu sein. Ich habe versucht, das Ding auf dem Laptop zu öffnen, vielleicht handelt es sich ja um eine Hardwaregeschichte, aber das Problem besteht auch dort. Auch bei Audacity bestand das Problem.

    Es ist gut möglich, dass das Problem durch das Audiomodul, Alesis IO/2 beim Aufnehmen entstanden ist. Das Ding macht manchmal Macken mit der Abtastrate, aber bisher immer eher bei der Wiedergabe. Leider handelt es sich aber diesmal um kein Problem der Wiedergabe verursacht durch die Hardware, denn der Laptop hat ja die gleichen Probleme mit der Datei.

    Bevor ich den Text jetzt neu einspreche: Gibt es eine technische Lösung dafür, irgendwelche Programme die den Header löschen oder die mir ermöglichen, eine Datei mit einer von mir vorgegebenen Abtastrate zu öffnen? Auch wenn ich vermutlich heute morgen zum Neu-Einsprechen greifen werde, würde es mich interessieren.

    Vielen Dank!
     
  2. yps77

    yps77 Benutzer

    AW: Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

    Ist das eine lineare WAV-Datei? Wenn ja, probier mal das hier:

    Wenn es wirklich nur eine falsche Samplerate im Header ist, kann man die Datei als "Raw PCM" öffnen (dabei nicht vergessen, die echten Parameter bzgl. Samplerate, Auflösung usw. anzugeben). Dann schneidet man am Anfang noch die paar Samples weg, die früher mal der Header war.

    Achtung, das funktioniert nur deshalb, weil die Größe des WAV-Headers zufällig durch vier teilbar ist. Ansonsten handelt man sich ggf. eine Phasenverschiebung ein.

    Lies mal hier, da wurde eine ähnliche Thematik behandelt: http://www.radioforen.de/showthread...chnitt-wird-nur-eine-Viertelstunde-abgespielt
     
  3. divy

    divy Benutzer

    AW: Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

    Audition scheint nicht zuzulassen, eine Datei in einem anderen Format zu öffnen, als im Header angegeben. Wenn ich PCM-Dateien ohne Format (*.pcm; *.raw) auswählen, wird die betreffende Datei nicht mehr angezeigt. Bei Audacity und Soundforge habe ich das selbe Problem.

    edit, ok, sorry, Aduacity, Import, Rohdaten ich probier's gerade. Danke!
     
  4. Ralle_Köln

    Ralle_Köln Benutzer

    AW: Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

    Grob aus dem Kopf, da Soundforge gerade nicht zur Hand:
    Mit Soundforge öffnen, den softwareeigenen Sampleratekonverter benutzen, hier die tatsächlich geschriebe Samplerate angeben (vermutlich 44100) und "set the rate only" anhaken.
     
  5. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

    Hallo!

    divy, hast du alles im Griff?

    (Sonst mache ich mal schnell den Hexeditor auf und wir "poken" gemeinsam etwas in deiner Wavedatei rum.;) Ich liebe diese Spielereien...)

    Grüßle Zwerg#8 (Alias "C-64 Schreck") :D
     
  6. laser558

    laser558 Benutzer

  7. divy

    divy Benutzer

    AW: Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

    Vielen Dank, liebe Leute! Das hat leider alles nichts gebracht. Es scheint da mehr falsch gelaufen zu sein, als dass sich nur eine falsche Information in den Header eingeschlichen hätte. Der take klingt ganz zwar klar so, Ton stark verzerrt und ich spreche wie Mickey-Mouse. Aber mit welcher Abtastrate ich das auch öffnet, die starke Verzerrung bleibt. Ich habe den Eindruck, der Alesis IO2 (Ich muss mir wirklich mal ein besseres Audiomodul zulegen) hat den Ton schon während der Aufnahme falsch interpretiert, das ist nicht erst beim Speichern passiert. Somit wohl auch kaum mehr zu retten. Allerdings für Leute wie den Zwerg eine nette Fingerübung. Das machen wir erst mal unter uns, wie immer, melden wiruns dann.

    Ok, zum Glück ist das keine Featureproduktion, ich habe das inzwischen neu eingesprochen.
     
  8. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Datei hat offenbar falsche Abtastrate - Lösung?

    Hallo divy!

    Bitte einmal "Eintüten" und dann ab dafür... ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen