1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datenbank zur Vewaltung von Musikdateien

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Anna on Air, 20. Mai 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Anna on Air

    Anna on Air Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich fühl mich gerade ein wenig komisch, aber ich finde zu dem Thema tatsächlich keine brauchbaren Tipps. Vielleicht suche ich ja mit den falschen "Suchbegriffen"?

    Was ich suche ist eine Software (Datenbank) zur Verwaltung meiner Musikfiles. Ich selbst habe meine Files in Ordner von A-Z und entsprechenden Unterordnern nach Interpreten sortiert. Das ist soweit auch ganz OK, nur wird es langsam schwer für mich bestimmte Musikstücke zu finden.

    Gibt es eine empfehlenswerte Software, die diese Verzeichnisstrucktur incl. der ID3 Tags ausließt und mit der ich dan auf vielfältige Weise nach bestimmter Musik suchen kann?

    Zum Beispiel:
    Suche nach - Jahr: 2008 - 2010 - Genre: Rock, Pop, Dance - usw.
    Also dass man eben nicht nur nach einem bestimmten Jahr, sondern auch in einem bestimmten Zeitraum usw. suchen kann.
    Ein Traum wäre es natürlich, wenn diese Software auch fehlende ID3-Tags mit korrekten Daten aus einer "online" Datenbank oder so ergänzt.

    Kennt da jemand etwas das man guten Gewissens empfehlen kann?

    LG
    Anna
     
  2. dea

    dea Benutzer

    AW: Datenbank zur Vewaltung von Musikdateien

    Suchst du möglicherweise nach so etwas wie MP3Tag?

    Darüber hinaus verstehe ich eigentlich nicht, was du zur Verwaltung und Suche eigentlich noch benötigst. Ein Schema der Anordnung auf dem Datenträger hast du ja bereits und Suchfunktionen stehen über Datenbanken der Ausspielsoftware zur Verfügung. Auch per Filebrowser (Windows Explorer etc.) direkt auf dem Datenträger etwas zu suchen, ist kein Problem. Das ist elementarer Bestandteil eines solchen Programmes.
    Neben der eigentlichen Ausspielsoftware bieten auch Audioplayer wie Winamp oder foobar das Verwalten von Medienbeständen nebst Tagging an. Auch davon kann man Gebrauch machen, zum Beipsiel zum Vorhören oder Playlisten zusammenzustellen.

    Sofern du also Besitzer deines eigenen Medienfundus bist, müsstest du mit dem Wissen, was vorhanden ist und etwas Bauchgefühl eigentlich alles finden.
     
  3. 2Stain

    2Stain Benutzer

    AW: Datenbank zur Vewaltung von Musikdateien

    Richtig, dea, sehr guter Vorschlag.
    Deine Worte werden hier ebenfalls in Kurzform bestätigt, Zitat aus dem Firefox-Forum:
    "mit dem Tool "mp3tag" kann man sich alle Dateien aus dem Musikverzeichnis anzeigen lassen. Anschliessend geht man auf Datei > Export und wählt das "csv"-Format."

    2Stain
     
  4. MADxHAWK

    MADxHAWK Benutzer

    AW: Datenbank zur Vewaltung von Musikdateien

    Hi,

    nun du kannst dir die mühe machen, die Daten alle in SAM einzupflegen. Sam benötigt ja nicht umsonst eine Datenbankanbindung.

    Ich selber habe mein Musikarchiv ähnlich wie du aufgebaut und nutze zur Suche die Freeware mp3db ( http://www.kroll-software.de/products/mp3db_g.asp ).
    Das Programm basiert auf einer Access-Datenbank. Du liest deinen Datenträger einmal ein und es speichert dir die Pfade sowie die ID3 Tags, Spieldauer, Bit- und Samplerate usw. in die Datenbank.
    Dies dauert zwar je nach grösse des Archivs eine Weile, dafür kannst du dann aber nach Interpreten, Titeln, Genres, Jahr, usw. in jeder Kombiantion suchen.

    Für etwas kopliziertere Suchanfragen bietet es dir einen Assistenten mit dem du einen Suchquery erstellen kannst, z.B. "Liste mir alle Songs der Jahre 2001, 2002, 2003 aus dem Genre Pop aber ohne Songs von Interpret xyz".
    Ferner kannst du die Suchergebnisse einfach per Drag n Drop in die queue von SAM ziehen.

    Man kann mit MP3 DB zwar auch die Tags bearbeiten, hierfür ist jedoch wirklich MP3Tag oder Tag&Rename besser geeignet. Allerdings würde ich mich nicht auf die angebotetenen Datenbanken wie Amazone, Freedb.org usw. verlassen. Es kommt oft vor, das die Tracklisten nicht stimmen (vor allem bei Alben von denen es ein Resampler oder eine Neuauflage gibt) und das Genre ist meist garnicht oder ebenfalls falsch angegeben. Freedb.org wollte mir Hammerfall (schwedische Metalband) wirklich mal als Synthypop deklarieren.

    Gruss
    MAD
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen