1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ddx3216

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Wissen ist Macht, 21. November 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wissen ist Macht

    Wissen ist Macht Benutzer

    Hallo in die Runde!

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Digitalmixer " DDX3216 " von Behringer? Bin kurz davor mir das zu kaufen.
    Würde mich mal interessieren.
    Danke im Vorraus! :D
     
  2. VoiceOver

    VoiceOver Benutzer

    Hallo,

    ich habe mir das Behringer DDX gekauft, verwende es mit einer Hammerfall und der ADAT-Erweiterung als 16 Spur-Lösung. Das Pult kann ich nur empfehlen...allein schon wegen der Routingmöglichkeiten und der 16 Busse, die fast völlig flexibel auf die Ausgänge geroutet werden können...

    Interessant ist das Pult für kleine Studios vielleicht auch in verbindung mit dem 8Kanal-Wandler von Behringer. als Kanalerweiterung. Direkt ins Rack schrauben, verkabeln und nur noch ein optisches Kabel zum Pult führen....

    oder als Festinstallation für den Aufnahmeraum.
    Dann legt man nur noch ein optisches Kabel anstatt Multicore.

    Inzwischen ist das Behringer auch 5.1 fähig, habe ich selber aber noch nicht upgedatet.

    Auf jeden Fall würde ich mir aber noch das kleine neue Yamaha Digipult anschauen. Je nach Zweck bietet das vielleicht mehr für Dich.

    Mit dem Sound habe ich keine Probleme. Allerdings habe ich auch keinen akustisch optimalen Raum...

    (Ausnahmsweise?!) ein gutes Schweizer Messer von Behringer.
     
  3. wwwproduction

    wwwproduction Benutzer

    Hi,
    nutze das DDX3216 seit 3 Monaten im Produktionsstudio (Hörfunk). Im privaten Studio ein 01V Yamaha.
    So kann ich ganz gut vergleichen.
    Das Behringer ist für seinen Preis schon ein feines Teil !
    Besonders schätze ich die Drehregler mit LED Kranz über jedem Fader für Pan,Aux,FX - den schellen Zugriff auf die Snapshots, die zuweisbaren LED-Ketten pro Kanal, die 100mm Fader und den PC-Cardschacht für´s Systembackup.
    Die 4 Effectpressoren und die Dynamics sind gut brauchbar, kommen aber nicht an die von Yamaha heran.

    Wie gut die AD - DA Wandler tatsächlich sind ? Sie sind mir aber noch nicht negativ aufgefallen.
    Aber sind wir doch mal ehrlich, wir wolen ja auch kein Sinfonieorchester mischen ! Zuletzt wir doch fast alles mit EQ´s und Effectprozessoren bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt.
    Pflicht ist die ADAT Option mit der entsprechenden Soundcard (am besten RME) oder alternativ der ADA 8000 (ca. 220 €) von Behringer. Nur so kann man die Möglichkeiten des DDX fast optimal nutzen.

    Von mir Kaufempfehlung ! :p

    Schau mal bei ebay....hab meines von www.music-town.de für 999€,
    neu und volle Garantie.
     
  4. helm

    helm Benutzer

    Hi!

    Ja, ich kann das Teil auch nur empfehlen! Vorallem entfallen Verschleiserscheinungen, wie das Knacken von Fadern bei den analogen Dingern :p :p :p :p :p :p :cool: Nur den Preis, hab ich nicht richtig auf die Palette gekriegt :( Aber hat sich gelohnt!


    Tschö

    :cool:
     
  5. Wissen ist Macht

    Wissen ist Macht Benutzer

    @ Helm:
    Wat has du ne Palette an Dir vorbeifliege, sowat krieg isch net mehr uff's Panorama! ;)

    @ wwwproduction, VoiceOver:
    Danke! :) Hat mich überzeugt. Mal schaun was der Weihnachtsmann so unter den Tannenbaum legt :D.
    Unter 1000 Euronen konnte ich das Ding allerdings nicht finden...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen