1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Ammerlaender, 11. November 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    Gutes verheißt es sicherlich nicht, was da demnächst passiert auf "arte":

    Quoten-Offensive bei Arte - Huch, wo ist denn unser Anspruch hin?

    Ein Kommentar im dortigen Forum bringt sogar einen Bezug zum Hörfunk; ein "jorgosdergrieche" schreibt
     
  2. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    Naja, der "SPON"-Artikel enthält für meinen Geschmack zu viele Konjunktive, um ernstgenommen zu werden. Ich frage mich auch, warum der unbedingt heute rausgehauen werden mußte, statt daß man einfach auf Montag und die Veröffentlichung des Papiers wartet. Damit's im "Alert" besser rauskommt?
     
  3. AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    Warum muß er?
     
  4. studix

    studix Benutzer

    AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    Makeitso hat recht. Der Artikel hat außer Spekulationen nichts zu bieten. Bevor das neue Konzept nicht vorgestellt wurde, fällt es schwer, daran herumzukritteln. Vermutlich brauchte bloß das SPON-Forum mal wieder etwas Futter. Reden wir am Montag weiter...
     
  5. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    Offenbar wird, mal wieder, nicht so heiß gegesen, wie "Spiegel online" es gern gekocht hätte.
     
  6. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    Wenn ich jedoch in dem verlinkten Beitrag
    lese, dann lässt genau dieser "weniger Anspruch" nichts gutes ahnen.
     
  7. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    "Anspruch" drückt sich also dadurch aus, daß den Inhalt keiner versteht und die Musik auch noch den letzten zum Umschalten bewegt? :rolleyes:
     
  8. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Demnächst also auch "arte" mit Quoten-Offensive

    Weder das eine, noch das andere meine ich. - Den bisherigen Dokumentationen, sofern sie thematisch für mich interessant sind, kann ich durchaus mit meinem mittleren Bildungsabschluss folgen und unter Umständen neues Wissen über einen Sachverhalt schöpfen.
    Es gibt aber inzwischen viele Dokumentationen, die zwar mit viel Aufwand bei der Machart daher kommen, aber inhaltlich nur an der Oberfäche kratzen, das Wesentliche vom Unwesentlichen nicht trennen bzw. das Unwesentliche über das Wesentliche stellen und somit keinen Erkenntnisgewinn bringen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen