1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von RadioSpreeland, 23. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RadioSpreeland

    RadioSpreeland Benutzer

    Hallo in die Runde!

    Habe gehört, dass viele Vereine und Fans eine größere Demo für Montag, dem 25. Oktober 2004 um 15 Uhr vor dem Haupteingang vom Haus des Rundfunks in der Berliner Masurenallee organisieren. Es geht gegen Diskriminierung älterer Zuschauer/Hörer bei öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten und in diesem Zusammenhang gegen den Jugendwahn und Quotendruck.
     
  2. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

    Und weiter?
     
  3. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

    Dürfen wir jungen Menschen dann auch kommen? Wäre doch diskriminierend.
     
  4. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    AW: Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

    Da können die alten Demonstranten sich alle mal bei der rbb-Laufbewegung anmelden. Das hält jung!
     
  5. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

    Ich erkläre das hiermit mal zum vorläufigen Fake des Jahres ! :rolleyes:
    Vor allem Diskriminierung älterer Zuschauer ist ja wohl ein Witz. Laß das blos nicht Tom lesen. :D
     
  6. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    AW: Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

    Ältere Mitbürger fühlen sich diskriminiert? Nun das ist ihr gutes Recht.

    Aber sie demonstrieren dagegen vor einer ARD-Anstalt? Kann nicht sein.

    Die Älteren wissen: nur die ARD hat Jürgen Fliege, den MDR und ein streckenweise volksmusik- und schlagerdurchtränktes Abendprogramm. Die ARD ist der einzige Rundfunk- und Fernsehanbieter, der überhaupt an die Alten denkt.

    Erst Recht seit das ZDF aufgehört hat Fortsetzungen von Seniorenactionklassikern wie "Forsthaus Falkenau" und Rentnerinfotainment a la "Gesundheitsmagazin Praxis" zu produzieren.

    Jede ARD-Anstalt hat eine Schlager/Volksmusikwelle mit Oldieanteilen. Wer wenn nicht die ARD macht ein Angebot für 50-110jährige? Also Schluss mit dem Gejammer, meint die Jasemine.
     
  7. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Demo in Berlin am 25. Oktober um 15 Uhr in der Masurenallee

    da muss Max Schautzer hinter stecken. Abendland erzittere..
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen