1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Bus

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von supermegahitschitt, 25. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ... gerade steige ich aus meinem Linienbus und gehe nach hause...

    ich wollte mich mal ein bißchen schlauhören in sachen busentführung in bremen... news aus niedersachsen, dabei sind mir nun nicht gerade ffn und antenne in den kopf gekommen, also habe ich mich dazu durchgerungen auf die homepage von ndr 2 zu surfen und da mal ein bißchen reinzuhören.

    Es trällerte mir ein nett gemachtes Interview mit einem Sprecher vom ADAC entgegen, der mir erklärt, wie ich in meinem Arbeitszimmer den Stau doch am besten umfahren könne, soweit kein Problem...

    Allerdings fand ich es etwas hönisch, das Susanne Breuel und Holger Ponik die Moderation abschlossen mit dem Satz: Mehr zur Geißelnahme im Bus - gleich - nach Bell Book & Candle, Rescue me!

    Bitte... Habt ihr am 11. September Oli.P mit Flugzeuge im Bauch gespielt?

    Habt Ihr nach dem Flugzeugabsturz bei dem Melanie Thornton ums Leben gekommen ist, Upbeat Titel von Ihr gespielt (Außern in Hallo Wach - Extra Früh)?

    Habt Ihr letzten August/September "Wann kommt die Flut" von Witt & Hepner gespielt?

    Wozu werden überbezahlte Musikredaktionen beschäftigt, wenn die nicht in der Lage sind spontan auf tagesaktuelle Ereignisse zu reagieren? Und warum denkt der Moderator an sich, nicht mal ein bißchen nach, bevor er einen Titel abfährt?
     
  2. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    Och komm, nicht wieder die gleiche Leier... <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

    Über dieses Thema haben sich nun schon alle mal kräftig ausgek**zt. Nichts gegen Dich, aber irgendwie langweilt mich dieses Gejammer der Titelauswahl nach einem bestimmten Thema. Was ist daran denn nun so schlimm? In Somalia sterben in einer Minute 850 Menschen, in Asien bricht eine neue bösartige Krankheit aus und der Kanzler regiert uns ins Abseits! Sonst noch Sorgen???

    Wir können ja auch nach jeden ach so schrecklichem Bericht 'Heal the World' von M.Jackson spielen, womit wir wieder beim Thema K**ZEN wären!

    Ich halte die NDR2-Nachmittagsshow und das Team Breuel/Ponik im übrigen als das einzige hörbare Nachmittagsprogramm im ganzen Norden! Ich ziehe schon mal den Kopf ein... <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

    Gruß,
    P.S.
     
  3. MVler

    MVler Benutzer

    Ich habe es auch gehört aber der Satz "Mehr zur...nach..." ist definitiv nicht gefallen.
    Die beiden haben das Interview geführt, dann nochmal die Umleitung durchgesagt und Ponik hat auf dem Ramp Uhrzeit, Sendungsname und Titel genannt und zwar ohne einen Bezug oder die Erwähnung der Geiselnahme.Also bitte richtig zitieren.
    Ob der Titel da richtig plaziert ist, ist ne andere Frage, wobei ich glaube, dass das niemandem auffällt.
    Im Übrigen finde ich die Beiden auch ausgesprochen hörbar. Die machen wenigstens noch Interviews und Aktionen.
    Also sind wir schon zwei, die den Kopf einziehen <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />

    <small>[ 25-04-2003, 17:09: Beitrag editiert von MVler ]</small>
     
  4. Staumelder

    Staumelder Benutzer

    Ich kann mir schon vorstellen dass der durch Gebühren finanzierte Flachfunk diesen Klopper gebracht hat. Das beste Beispiel dafür dass das Format "Servicewelle" mehr als überholt ist. Würde der NDR Informationen und Unterhaltung trennen, wäre die Gefahr dieser oberpeinlichen Dinge gebannt. Ich kenne die beiden Mods nicht weil ich NDR2 seit über 10 Jahren nur noch sporadisch oder zwangsweise höre. Sie können sicher nichts dafür weil sie nur das ausführen was irgendwelche Redakteure beschlossen haben. Schade in so nem sturen System arbeiten zu müssen.

    Mit einer Prise schwarzem Humor lässt sich übrigens während des Golfkrieges sogar "Bombs Over Bagdad" spielen <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  5. Intercom

    Intercom Benutzer

    Es ist schon eigenartig - an anderer Stelle im Forum wird der "dumme Hörer" beklagt, hier wird ihm soviel zugesprochen. Mal im Ernst, ich glaube, das nur die allerwenigsten Hörer über den nachfolgenden Titel im Zusammenhang mit dem Teasing auf mehr Infos nachdenken.
    Beim 11. September finde ich Flugzeuge im Bauch auch unpassend, zumal es auch noch auf deutsch gesungen wird. Ob es besser war das "Türme-Lied" bis zum Erbrechen rauf und runter zu dudeln, wage ich zu bezweifeln.

    P.S. Es ist immer schön - wenn man Probleme sieht, die es nicht gibt.
     
  6. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    es gibt auch einen sender, der letztes jahr, unmittelbar nach der meldung über das attentat im gutenberg-gymnasium, den song "i don't like mondays" gespielt hat. vermutlich wusste da weder der mod, noch die meisten hörer, worum es in diesem song eigentlich geht. ich fände es schlimmer, wenn nach einer traurigen meldung ein titel wie z.b. "let's have a party" läuft.
     
  7. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Nun bin ich überrascht. In einem anderen Forum wird beklagt, es habe über einen nennenswerten Zeitraum überhaupt KEINE Berichterstattung auf NDR 2 gegeben. Was stimmt nun?

    Zitat MatthiasW.:
    "So, leider Geiselnahme in Norddeutschland. Hatte heute Nachmittag ab 14.06 Uhr im Auto Radio gehört - nach der Arbeit - und dabei NDR2 eingestellt. Der Rest der Verkehrsmeldungen lief noch. Dann das Jingle ..."und das Leben beginnt", nachdem sich diese beiden Nachmittagsulknudeln, die die Sendung moderieren, mit Namen erwähnt hatten. Gewohnter Musikbrei, dann wieder die Jingles..."und das Leben beginnt". So geht das bis 20 nach zwei. Zwischendrin albern die Ulknudeln rum und moderieren einen Kurzbeitrag über günstige Telefongebühren an. ..."und das Leben beginnt", bevor wieder Musikeinheitsbrei kommt, wird noch schnell auf die nächste halbe Stunde geteast: Dieter Bohlen soll Zeitungschef werden. Um halb dann endlich Verkehrsnachrichten, die A 7 Hildesheim Drispenstedt wird erwähnt zwischen den Meldungen, einmal Richtung Norden und dann später Richtung Süden. Kein Wort über die Geiselnahme, keine Schalte nach Hildesheim oder wenigstens ein Studiobericht über die aktuelle Lage des Geiselgeschehens. Jingle ..."und das Leben beginnt". Einheitssoße Musik. Das wechselt sich ab, bis die Hörer erfahren, daß Dieter Bohlen für einen Tag für die "Viva-Seiten der BAMS" verantwortlich sein wird. Danach dann dumme Comedy, in der Dieter Bohlen nachgemacht wird. Die Ulknudeln finden das witzig. ..."und das Leben beginnt". Steige kurz vor drei aus dem Auto und wundere mich. Denkt man bei NDR2 denn wirklich, daß Hildesheim nicht mehr zum Sendegebiet gehört? Den Eindruck, daß Niedersachsen nicht stattfindet im Programm, weil gewisse geografische Grundkenntnisse fehlen, habe ich bei NDR2 ja öfter. Im Großraum Hannover herrscht um diese Zeit auf den Bundes- und Fernstraßen Verkehrschaos wegen der gesperrten Autobahn und auch die noch verbliebenen Hörer von NDR2 möchten wohl über die Lage der Geiselnahme informiert werden. Radio Bremen eins brachte übrigens ab 14.15 einen fast zehnminütigen Bericht.

    Anmerkung:
    Habe fast die gesamte Zeit immer wieder NDR2 über einen längeren Zeitraum gehört - somit ist davon auszugehen, daß in dieser Zeit die Geiselnahme nicht einmal erwähnt wurde...correct me if I'm wrong...wenn dem wirklich so ist, ist das eine sehr schwache Leistung von NDR2 ...statt dessen haben die Ulknudeln bestimmt zehn mal den Jingle "und das Leben beginnt" abgefahren."
     
  8. r@dioworld

    r@dioworld Benutzer

    Diese "Ulknudeln" sind ja auch nur die Marionetten eines Torsten Engel!
     
  9. Bauer

    Bauer Benutzer

    @ Tom 2000: das Du öffentlich - rechtliche Sendeanstalten nicht magst, ist sehr wohl bekannt. Warum hörst Du dann NDR 2?
    Nun gut, lassen wir das!
    Dieses "und das Leben beginnt" ist mir hundertmal lieber als z.B. "die besten Hits der letzten zehntausend Jahre" u.s.w. Aber Geschmäcker sind verschieden, wobei ich froh bin, nicht den Deinigen zu haben...!
     
  10. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Wahrscheinlich war der NDR in seinem Sendegebiet der einzigste Sender der überhaupt aktuell berichtet hat.Die Flachfunkdudler hatten bestimmt nur die Automation zu laufen und lesen heute in der "Blöd"-Zeitung das was passiert ist.
     
  11. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Könnt ihr nicht lesen??? Ich habe Matthias zitiert. Un daran eine FRAGE angeknüpft? GOT IT?!

    (Ich könnte NDR 2 über Schüssel hören, aber von den Öffis gefällt mir Ö 3 um Längen besser.)

    So langsam verstehe ich, warum hier jeder an jedem vorbeischreibt.
     
  12. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Um zur Ausgangsfrage zurückzukommen:

    Was ist daran so schlimm, nach einem Interview über die Geiselnahme den genannten Titel zu spielen? Wäre schön, wenn jemand mir das mal erklären könnte - und zwar unter Einbeziehung der klassischen Hörsituation für die wir senden, was angeblich ja das "Nebenbeihören" ist.

    ÖR oder privat? Wenn es ein "peinlicher Fehltritt" sein sollte, glaubt ihr im Ernst, der kommt nur bei den ÖR vor? Ich sehe nämlich schon eine lange Posting-Liste vor mir, in der peinliche Fehltritte der ÖR gegen die der privaten aufgerechnet werden.
     
  13. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    Fehltritte passieren bei den ÖRs, genauso wie bei den privaten Sendern. Keine Frage. Der Unterschied besteht nur in der Asswertung der Fehltritte. Ich habe sowohl bei einem privaten Sender, als auch bei den ÖRs gearbeitet. Bei den privaten Sendern sieht man leichter über die Fehlerchen hinweg, bei den ö-r-Anstalten enden die Diskussionen bei einer Art Selbstzerfleischung. Vonwegen HÖRERAUFTRAG und so weiter...Labber Rharbarber...

    Die Hauptsache ist doch, dass der 'Charakter' des Senders zur Geltung kommt. Bei NDR2 sehe ich in letzter Zeit zumindestens eine leichte Besserung der Sendeinhalte (Morningshow, Nachmittagsshow), da macht so einer Fauxpax mit Bell, Book and Candle überhaupt nichts.

    Gruß,
    P.S.
     
  14. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @DerPhil:
    Die ÖR müssen sich eben gegen jede Art von Kritik wappnen und zerfleischen sich lieber selbst, bevor es andere tun. Eine Fähigkeit zur Selbstkritik, die bei den Privaten weitgehend fehlt, auch wenn ich sie dort schon gesehen haben. Da sind bei tragischen Ereignissen sämtliche Musiklisten gecheckt und ggf. geändert worden.
    Es ist eben eine Frage, wo ich die Grenze ziehe zwischen "sendbar" und "nicht sendbar". BellBook&Candle hätte ich wohl unter "sendbar" eingeordnet, weil an dem Titel nichts ist, was sich über die Betroffenen lustig macht.

    Ein Sender, der sich als "Informationer" positionieren will, muss in erster Linie so ein Interview bringen. Wenn die Hörer einschalten, weil sie sich informieren wollen, dann wird ihnen die Musik nicht egal sein, aber sie ist zweitrangig. Dann geht der Titel erst recht, denn das Wesentliche hat NDR2 geschafft: Imagepflege "Wir haben die Informationen".
     
  15. SPASSticker

    SPASSticker Benutzer

    @r@dioworld

    ist nicht jeder mod irgendwie die marionette eines pd`s?

    man hier scheinen einige leute echt n problem mit diversen sendern und personalien zu haben. und das der ör-funk hier so angegriffen wird ist mir auch manchmal n rätsel. nicht das alle wellen der ör`s super sind aber die rationalisierungswelle bei den privaten iss ja wohl noch schlimmer. keine kompetenten nachrichtenleute mehr, mod`s die eigentlich für ein volo oder prakti gedacht waren, tststs.
    sind hra und ffn denn DIE alternative?

    p.s. selbst eine so gute private anstalt wie antenne by spart sich derzeit tot. dieses land ist dabei sich in vielen bereichen ein level anzueignen, daß doch manchmal stark nach dädärä riecht. alles so mittelmäßig und flach....
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen