1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Deutschlandfunk und der Nürburgring

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Maschi, 25. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Maschi

    Maschi Benutzer

  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Links zu Paycontent sind zum Start einer allgemeinen Diskussion nicht sehr hilfreich.
    Leider gibt es zu dem Vorgang auch keine Vorabmeldung. Was soll also der Skandal sein?
     
  3. Maschi

    Maschi Benutzer

    Ich besitze auch kein (Digital-)Abonnement des SPIEGEL und habe ebenso wie du keine Vorabmeldung auf der Homepage gefunden, also bot sich nur dieser Link zu den immerhin ersten Zeilen der Story an, die ich nachfolgend für alle Klick-Verweigerer usw. auch mal eben hochgeladen habe. spiegel.jpg
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ha, der Spiegel versteht als Boulevardmagazin sein Geschäft ja auch. Kleiner Spoiler, Rest gegen Kohle. Hoher journalistischer Anspruch...ja sicher. Beim Spiegel gab es den auch mal...ist schon ne Weile her.
     
  5. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Hoher journalistischer Anspruch und Gewinnstreben schließen sich also aus? Interessant...
     
  6. mw_88

    mw_88 Benutzer

    Wer behauptet das?
     
  7. chapri

    chapri Benutzer

    Durch derartige Angebote schaffts SPON immerhin, auf dem Markt führend zu sein und Geld zu verdienen. Der Anspruch, das Internet sei kostenlos, hat jetzt der FR und FTD das Genick gebrochen!
    Der (verfügbare Teil des) Artikel(s) ist dagegen Unsinn: Absprachen, wie mit Interviewpartnern umgegangen wird, sind im Sinne der Nachrichtenweitergabe durchaus zulässig. Die Polemik bereits in der Einleitung grenzt an Unverschämtheit!
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    @makeitso: Eben, das hat niemand behauptet. ;)
    Der Spiegel ist für mich in den letzten Jahren immer mehr zu einem bedruckten Klopapier geworden. Von der ursprünglichen Qualität ist da m.E. nix mehr übrig. Reisserische Stories im Boulevardstil beherrschen das Blatt weitgehend.
     
  9. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    trotzdem haftet dem dlf aufgrund seiner biederen vergangenheit nunmal der stempel des hofberichterstatters an. oder habt ihr es seit gründung des senders jemals erlebt, dass der dlf irgendeinen skandal aufgedeckt hat?
     
  10. chapri

    chapri Benutzer

    Der DLF dementiert in einer PM (Ausschnitt):
    Eine solche Einflussnahme hat zu keinem Zeitpunkt stattgefunden. Sie wäre mit dem
    journalistischen Selbstverständnis und Anspruch des Deutschlandfunks nicht zu vereinbaren. Der
    Deutschlandfunk hat dem Spiegel auf eine umfangreiche und detaillierte Anfrage hin eine
    ausführliche Stellungnahme zukommen lassen, die den Sachverhalt zum Zustandekommen von
    Sendung und Gästeliste umfassend darstellt. Der Spiegel ließ wichtige Teile dieser Stellungnahme
    weg.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen