1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der erste private Radiosender Deutschlands?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von lila.eye, 19. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lila.eye

    lila.eye Benutzer

    Ich brauche mal ganz dringend Hilfe. Ich suche den ersten privaten Radiosender Deutschlands als Info für meine Diplomarbeit.

    bei wikipedia & Co. wird der Sender Europe1 genannt, was ja aber ein französischer Sender ist. :confused:

    Ich danke schon mal für die Hilfe!!
     
  2. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    Da muss man unterscheiden zwischen dem ersten Privatsender, der für Deutschland sendete. Das war zweifelsohne Radio Luxemburg, das heutige RTL Radio. Und dem ersten Privatsender auf deutschem Boden. Das war der Evangeliumsrundfunk. Die ersten Privatsender, die auf deutschen Frequenzen von deutschem Boden aus sendeten, waren die Kabelpilotprojektsender in München und Ludwigshafen. Auf UKW waren es die Münchner Anbietergemeinschaften auf den Frequenzen 89,0; 92,4 und 96,3 MHz, die alle zeitglich on Air gingen. Genaue Infos findest du unter anderem bei www.uhini.de
     
  3. lila.eye

    lila.eye Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    Vielen, vielen Dank... :D
     
  4. zampalo

    zampalo Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    Dieses Kabelprojekt? War das in Ludwigshafen nicht "EPF" woraus das heutige "RPR" wurde ?
     
  5. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    ...und auch definieren. Denn Europe 1 war tatsächlich der erste Privatsender, der von deutschem Boden aus sendete. Wenn auch nicht ganz so privat, da der französische Staat einige Beteiligungen daran hatte (wie auch an RMC und RTL France) und wenn auch nicht für Deutschland.

    Die französische Regierung leistete sich nämlich die Doppelmoral, einerseit im eigenen Land nur den damaligen Staatsfunk ORTF zuzulassen, an den kommerziellen Programmen aus der Peripherie aber kräftig mitzuverdienen.
     
  6. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    jaja, die gute alte SOFIRAD ... ein durchaus fröhlicher Punkt in der französischen Radiogeschichte *schmunzel*

    Die ersten kommerziellen, lizenzierten Sender für Deutschland in Deutschland waren RPR (erster überhaupt) und RSH (erster landesweiter), so weit ich weiß.
     
  7. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    Der "Wirtschaftsrundspruchdienst" ging am 1. September 1922 auf Sendung (Quelle), ob dieser als Privatfunk einzuordnen war/ist? Keine Ahnung.

    Radio Luxemburg begann am 15. April mit deutschsprachigen Sendungen (Quelle), zunächst allerdings nur für wenige Stunden (oder gar Minuten?) am Tag, die Sendungen wurden auch weder in Deutschland produziert, noch von deutschem Boden aus ausgestrahlt, erst später kamen einige Programme/Programmteile aus Düsseldorf (?, müsste ich nochmal nachlesen; vgl. Festschrift "25 Jahre RTL", 1982).

    Der Evangeliums-Rundfunk e. V. (ERF) wurde am 19. Oktober 1959 in Wetzlar gegründet und ist als gemeinnützig anerkannt (Quelle). Verbreitet wurden die Programme m.W. aber ausschließlich über Sendeanlagen außerhalb Deutschlands, vor allem über Trans World Radio.

    Europe 1 begann mit seinen regulären Sendungen am 3. April 1955 über einen Sender im Saarland. Der französische Staat wurde 1959 Anteilseigner (Quelle). Sitz der Gesellschaft war auch damals Paris (Quelle), und das Saarland gehörte im übrigen erst ab 1957 (politisch; wirtschaftlich noch später) zur Bundesrepublik Deutschland (Quelle).

    "Landesweit" hat "Hör 1" ab dem 28. August 1985 in Westberlin gesendet, mit der Einschränkung, dass die Verbreitung nur im Kabel stattfand (stand schon mal hier im Forum) und Berlin (West) kein "richtiges" Bundesland war (Quelle).

    Schon vorher, nämlich am 29. Mai 1985, gingen in München Radio M1, Radio 44, Radio 89, Radio Gong, Radio Xanadu, Radio Aktiv sowie fünf weitere Anbieter auf drei Frequenzen (89,0, 92,4 und 96,3 MHz) in die Luft (Quelle 1, Quelle 2).

    Nach Angaben der LMK gab es in Rheinland-Pfalz bereits 1984 privates Radio (Quelle), Genaueres darüber habe ich jetzt auf die Schnelle aber nicht gefunden.

    RPR (+andere in Rheinland-Pfalz) und RSH starteten später, und zwar im April bzw. Juli 1986. R.SH behauptet allerdings dennoch gerne mal, der Erste gewesen zu sein.

    Hast du mit deinem Professor geklärt, ob Wikipedia als Quelle OK ist?
     
  8. Mikey

    Mikey Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    Hallo,

    also der richtige Privatsender mit Vollprogramm war RSH also Radio Schleswig-Holstein. Er ging am 01.07.86 an den Start und ist immer sehr beliebt bei uns in Schleswig-Holstein. Klick doch mal auf die HP von RSH. Falls die noch Fragen zur RSH einfach mich fragen.
     
  9. feeling

    feeling Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    Stimmt is mir auch noch so im Sinn. Mit Werbung für den NDR "du musst dich jetzt warm anziehen":wow:
    Naja nun, Zeiten ändern sich. NDR2 ich kann es immer wieder nur betonen hat jetzt endlich den Dreh raus.;) ;) ;)
     
  10. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Der erste private Radiosender Deutschlands

    ... und offensichtlich hat es sich in den Köpfen vieler irgendwie festgesetzt. Es sei euch aber verziehen. Schließlich haben selbst die drei ??? in dieser Frage schlampig recherchiert.
     

    Anhänge:


Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen