1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der perfekte Sender

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von MikroMafia, 15. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. MikroMafia

    MikroMafia Benutzer

    Tach ! Diese albernen möchtegern Programmchefs bekommen hier nichts Kreatives mehr auf die Reihe. Deshalb meine Frage an alle Profis : Wie sieht denn jetzt das "perfekte" Programm aus. Was wollen die Leute wirklich hören (Musikfarbe/Länge der Jingles/Wortbeiträge etc.)? Wie muss ein Sender sein Programm gestalten, so daß die werbewirksame Zielgruppe sagt "jau das ist ein geiles Konzept" ? Wie sehen die aktuellen Marktforschungen aus ??
     
  2. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Wenn ich das schon wieder lese.....

    DIE Leute, DIE Zielgruppe.

    Warum gibt es eigentlich noch freie Wahlen, wenn manche Radiomacher schon an DEN Einheitsmenschen denken....
     
  3. Simon Wright

    Simon Wright Benutzer

    ABY

    Schon mal Antenne Bayern gehört?

    So klingt meiner Meinung nach ein professionell gemachtes Programm! Da passt einfach alles! Und nicht nur "On Air", sondern auch die Off Air-Veranstaltungen sind perfekt geplant und organisiert.
     
  4. hr3fanOlli

    hr3fanOlli Benutzer

    So ganz unrecht hat mikromafia vielleicht garnicht. Die öffentlich-rechtlichen haben ja z.B. den Auftrag, in ihren Popwellen die Musik zu spielen, die DIE LEUTE hören wollen und in ihren Infowellen die Infos zu senden, die DIE LEUTE hören wollen. Jugendsender sollen DIE JUGENDLICHEN ansprechen, lassen mich als 22jährigen aber völlig kalt... So ganz geht das gewählte Konzept also niemals auf...

    So ganz nebenbei fällt mir grad auf, dass heute in der Tagesschau schon wieder nicht kam, ob in meiner Nachbarschaft ein Sack Mehl umgefallen ist... Hätte MICH doch so interessiert... (Achtung: ironisches Beispiel)
     
  5. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Hoffentlich ist sich der Verfasser auch der Bedeutung des Wortes "perfekt" bewußt. Ich warte übrigens auf denjenigen, der hier gleich behauptet, Radio Hintertupfingen sei "perfekter" als Radio Pusemuckel. Schrääcklich...



    :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
     
  6. studix

    studix Benutzer

    Aber mit DCF77 können die alle nicht mithalten... :D
     
  7. Simon Wright

    Simon Wright Benutzer

    @ WDR2FREAK

    Das sehe ich auch so. Deswegen habe ich im Bezug auf das Programm, den Begriff professionell verwendet. Bei Off-Air-Veranstaltungen etc. kann man den Begriff perfekt schon benutzen. Wenn so ein Event perfekt organisiert ist z.B.

    Ein Programm muss in meinen Ohren professionell klingen. Und das betrifft sowohl die Moderatoren, als auch die gesendeten Beiträge, den Service und das gesamte On-Air-Design. Eine klare, durchhörbare Linie sollte sich wie ein roter Faden durch das Programm ziehen. Dann ist Radio professionell gemacht und erfreut Hörer, Betreiber und Werbekunden gleichermaßen.

    Ich finde, die Antenne ist halt ein echtes Paradebeispiel dafür.
     
  8. Steve Wilson

    Steve Wilson Benutzer

    Die Perfekte Sendungen gibt es!

    Denn jede/r die/der ihren/seinen Sender gefunden hat findet ihn Perfekt, dank Netz, Kabel Sat ist man nicht wie früher an den regionalen Anbieter gebunden. Da dieses Angebot inzwischen so groß ist findet jede/r eben sein PERFEKTES RADIO.

    Etwas befremdlich ist wenn man Angaben zu Sendern macht, die eigentlich nur das wiederspiegeln was ich gerade schreibe.

    Nochmal der Hörer entscheidet was perfekt ist, jeder einzelne für sich.

    Perfekt leigt wie schön immer im Auge des Betrachters, oder besser in diesem Falle im Ohr des/der Hörer/s/in.

    Man/n sollte nie für den/die Hörer/in sprechen, diese Entscheiden letztendlich.

    Gruß

    Steve Wilson
     
  9. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Wird für M(m)an(n)/frau langsam schw/(m)ierig, den ganzen (Un)sinn der Postings/innen vor lauter Schrägstrichen/innen und Kl(j)ammern den (B)Le(ä)ser/innen zu vermitteln.
     
  10. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Das ist wie bei den den vielen, vielen Soldatinnen im Auslandseinsatz, die von einer winzigen Hand voll Soldaten begleitet werden. Typisch Dummschwätzer...
     
  11. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Frei nach Peter Schneider (DRS 3):

    Liebe MitbürgerInnen und Aussen an den Rundfunkempfängern und Rundfunkempfängerinnen...
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ Rösselmann:
    Ganz großer Beitrag, wie (fast) immer! :)

    Sehr schön verbalfeministisch war auch Berlins Regierender Partymeister Wowereit, der zum Endspiel der Damen-Tennismeisterschaften den "Spielerinnen und Spielern" dankte.

    Wahrscheinlich, weil Martina Nawratilowa auch da war... :D
     
  13. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    "Heute morgen ist ein Reisebus schwer verunglückt. An Bord waren zum Glück nur Männer." (Alternative zu "an Bord waren auch Frauen und Kinder")

    Dahin kommen wir wohl auch noch mit dieser lächerlichen Gesellschaft, die so einen Schrott duldet und sogar, angeführt durch solche Spinner, noch fördert.
     
  14. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Und Du maulst mich in einem anderen Thread wegen "Geschlechtsführer" an:D


    Zum Thema perfekter Sender: Das kann eigentlich nur ein theoretischer "Pay-Per-Listen"-Sender sein, wo sich der Hörer seine Musikstücke und Wortbeiträge selbst zusammen stellt. Denn blind (oder auch nur vermeintlich sehend) in den Äther zu senden, wird nun mal immer hohe Streuverluste haben, was das Treffen des Hörergeschmacks angeht. Falls irgendwann die Musikindustrie die Downloadgeschichte effektiv in den Griff bekommt, wäre das bis dahin sicherlich auch technisch machbar - zumal Handy und Radio sowieso schon langsam miteinander verwachsen. Ich gebe zu, das klingt sehr phantastisch, aber die Frage nach dem perfekten Sender ist ja schließlich auch sehr hypothetisch.
     
  15. K 6

    K 6 Benutzer

    Und warum redet niemand von den perfekten Senderinnen? Was sagen die Gleichstellungsbeauftragtinnen bei den Senderinnen dazu?
     
  16. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Jetzt hör auf mit dem Blödsinn!
    DER Blödsinn - warum hat dieses Wort einen MÄNNLICHEN Artikel?
    Das ist Männerdiskriminierung!!!!!
     
  17. studix

    studix Benutzer

    Und "Männerdiskriminierung" ist ein weiblicher Bergriff. Wenn das mal kein Fall für Amnesty ist...
     
  18. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ radiofreund:

    Nicht aufregen, es gibt doch so viele schöne Worte, die weiblich sind. DIE Panik, zum Beispiel, DIE Hysterie (die sogar nach einem weiblichen Organ benannt ist), DIE Pest, DIE Hölle... :D :D
     
  19. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Schade, dass aus dem eigentlichen Thema so etwas hier geworden ist!

    Aber nebenbei gefragt: Weiß jemand ob sich die Forderung neben HIStory auch HERstory für "Geschichte" sagen zu dürfen, durchgesetzt hat?
     
  20. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    O.K., zurück zum Thema!
    Frage: Hat Jennifer Lopez einen geilen Arsch?
    Antwort: Aber ja!
    Frage: Würde ich mit dieser Zicke über einen one-night-stand hinaus zu tun haben wollen?
    Antwort: Sicher nicht!
    Frage: Ist "Antenne Bayern" ein perfekt gemachter Sender?
    Antwort: Ja!
    Frage: Würde ich mir das Programm länger als 10 Minuten antun?
    Antwort: Sicher nicht!
    Soviel zum Thema Perfektion.
     
  21. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Ich schon - bis nach der Scheidung nebst Abfindung:D - oder vielleicht nach der Sorgerechtsregelung, wenn Makeitso schon die Gebärmutter ins Spiel bringt....

    @Ray: Leider scheint heute schon ANYStory zur Geschichte gemacht zu werden....

    Aber um das Eingangsthema aufzufrischen: Wäre ein perfekter Sender eigentlich Frauen- oder Männersender? Oder beides? Gab es schon mal Sender, die sich als reine Frauensender positioniert haben?
     
  22. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Nur im Fernsehen, wir erinnern uns an tm3.

    Bis sie dann die Champions League gekauft haben... :D
     
  23. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Is ja auch ein echtes Frauen-Thema! Zumindest regen sie sich immer darüber auf.......
     
  24. Simon Wright

    Simon Wright Benutzer

    Zitat: Gab es schon mal Sender, die sich als reine Frauensender positioniert haben?

    Im Bereich Radio ist mir nix bekannt. Im TV gab es bekanntlich mal den Versuch mit TM3. Ging ja allerdings nicht lange gut!
     
  25. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Vergesst "Radio Ladies First" aus Baden-Baden nicht!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen