1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der "Rekordsturz" von Felix Baumgartner

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von br-radio, 14. Oktober 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. br-radio

    br-radio Benutzer

    Heute hat es also Felix Baumgartner geschafft: der österreichische Basejumper hat den Rekordsturz mit Bravour gemeistert. Der von ihm durchgeführte Rekordversuch wurde sehr ausführlich in den Medien dargestellt, z.B. in Bild, n-tv und auch in Radiosendern wie Antenne Bayern und anderen Sendern konnte man ausführliche Informationen erhalten.
    Ich find das ganze einen riesen Werbe-Gag des österreichischen Getränkeherstellers "Red Bull", der ja bekannt ist für eine skurrille Marketing-Strategie.
     
  2. ricochet

    ricochet Benutzer

    Irgendeinen zahlungskräftigen Sponsor braucht jedes Großereignis, aber dieser Sprung diente nicht zuletzt der Wissenschaft. Welchen höheren Zweck erfüllen beispielsweise Champions-Legaue-Vorentscheidungen, für die das ZDF jeden noch so wichtigen Sendeplatz freiräumt?
     
  3. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Am besten fand ich ja die Live-Kommentierung von ORF1: "Und Milliarden Menschen starren einen unscharfen Bildschirm an und warten darauf das der Fallschirm aufgeht..." oder so ähnlich. Treffender konnte man es nicht beschreiben. Andererseits stimmt es aber, dass der Sprung zumindest einen wisschenschaftlichen Sinn hatte, ganz im Gegensatz zu manch anderem sportlichen Ereignis.
     
  4. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Da haben die Herren im ORF aber auf ganz schön hohem Niveau gejammert. Das HD-Bild der Übertragung haben sie sich doch wohl bei Servus "leihen" müssen.
    Die Kamera bei der Mondlandung (mit der wurde die heutige Werbeveranstaltung doch reichlich verglichen) hatte nur eine Auflösung von 250 Zeilen bei 10 Bildern/Sekunde.
     
  5. ricochet

    ricochet Benutzer

    Ein vielsagender Vergleich - Die Top-Schlagzeilen um 23.29 Uhr:

    CBS News:
    Skydiver successfully jumps from the edge of space ((Nachrichtenrang #1)

    ABC News:
    Fearless Felix' succeeds in record skydive from edge of space (Nachrichtenrang #2, weil Arlen Specter's Tod dazwischenkam)

    BBC News:
    Skydiver lands highest ever jump (Nachrichtenrang #1)

    Le Parisien.fr:
    L'Autrichien Felix Baumgartner a réalisé son rêve (Nachrichtenrang #1)

    Corriere della Sera:
    Baumgartner ce l'ha fatta. Ha superato il muro del suono (Nachrichtenrang #2)

    Canal 24 horas:
    Felix Baumgartner logra romper la barrera del sonido en su salto estratosférico (Nachrichtenrang #1)

    CCTV News (Peking):
    Skydiver lands safely after historic jump (Nachrichtenrang #1)

    Tagesschau.de:
    Sprung vom äußeren Rand der Erde geglückt (Nachrichtenrang #30 !!) :oops:

    Aber zumindest die deutsche Presse hat das Ereignis nicht verschlafen:

    Spiegel.de:
    Baumgartner schafft Rekordsprung aus 39 Kilometern Höhe (Nachrichtenrang #1)
     
  6. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Immerhin ist die Meldung bei rtl.de momentan auf der 1. Das kann dann doch auch mal reichen. ;)

    Interessant auch: Der ORF sortiert das Ereignis in den Sportbereich. Wissenschaft wäre wohl zu trocken.
     
  7. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Grade diese unscharfen Bilder machten es doch menschlich und spannend. Tatsächlich wurde mein Tee auf dem Wohnzimmertisch kalt, was sonst noch nie passierte, so spannend war es.
    Champions-Vorausscheidungen....ZDF..... pffffff...
    Ob da nun Red Bull das Geld investierte oder nicht , ist egal. Wesentlich ist, dass Baumgartner zusammen mit seinem Team eine tolle Leistung vollbracht hat und ihm selbst offenbar auch nichts zugestoßen ist. Somit können sich alle freuen.
     
  8. freiwild

    freiwild Benutzer

    Die beiden Tageszeitungen meines Vertrauens behandeln den Sprung heute jeweils auf der "Panorama"-Seite, einmal als Hauptartikel, einmal als kleine Randmeldung (19 Zeilen). Und das ist auch gut so, dass sich selbstbewusste Redaktionen ihre Themenrangfolge nicht von Fernsehevents vorschreiben lassen.

    Auf Tagesschau.de kommt der Sprung aktuell auf Platz 7 - hinter Ökostrom-Umlage, Schavan, Wahl in Litauen, Syrien, Libyen, Buchmesse. Und das sind auch alles tatsächlich politisch relevante Themen. Der Sprung ist es nicht.
     
    stefan kramerowski gefällt das.
  9. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Warum ist der mensch etwas Besonderes? Weil er solche Dinge macht! Ich finde es grandios.
     
  10. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Die 50 Millionen, die in das Projekt gepumpt wurden, hätte man auch sinnvoller nutzen können...

    Hier noch die Zuschauerzahlen von N-TV: rund 2 Millionen im Durchschnitt und zur Haupt("Sprung")zeit gegen 20 Uhr rund 6 Millionen Zuschauer:

    http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=59761&p3=
     
  11. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Ich bin mir ja nicht sicher, aber vermutlich hat br-radio einfach ein anderes Programm als wir anderen gesehen. Seltsam, dass das sonst noch niemandem aufgefallen ist, denn ich habe Baumgartner nicht stürzen gesehen.
    Jemand von euch vielleicht?
     
  12. br-radio

    br-radio Benutzer

    Man hätte auch "Rekordflug nach unten" schreiben können, inselkobi...
     
  13. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    Oder auch einfach Sprung, bzw. "Rekordsprung"? Schließlich sprang er doch von der Kapsel ab, oder?
     
  14. ricochet

    ricochet Benutzer

    Man muss sich mal vorstellen ein Mensch durchbricht zum ersten Mal in der Weltgeschichte ohne fremde Hilfsmittel die Schallmauer - das war sogar CNN und der BBC eine mehrstündige Sondersendung wert, von anderen Fernsehstationen rund um den Globus wurde dieser Rekordversuch ähnlich vorrangig behandelt.

    Naja, was soll man sagen. Tagesthemen und Heute-Journal bestehen heute zu 90% aus staubtrocken präsentierter Politik und Katastrophenmeldungen, betreiben nicht selten biedersten Verlautbarungsjournalismus und werden nur abseits des Berliner Politgestrüpps bei gesellschaftspolitisch relevanten Themen ein wenig lebendig. Gestern wurden wir Zeugen eines Ereignisses, das weltweit mit der ersten Mondlandung verglichen wird und das deutsche Beamtenfernsehen widmet sich eingehend der Dissertation der Bildungsministerin. Das passt zur Befindlichkeit der promovierten Juristen und Politologen in der Redaktionsspitze, die für die Befindlichkeit der Zuschauer oft kein Gespür mehr haben.

    Wen wundert es da noch, dass die öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen trotz zugestandener Seriosität und Gründlichkeit fast nur noch alte und intellektuelle Zuschauer haben?
     
  15. ricochet

    ricochet Benutzer

  16. RomanMMWallner

    RomanMMWallner Benutzer

  17. ricochet

    ricochet Benutzer

    [​IMG]

    Der war gut.
     
  18. RomanMMWallner

    RomanMMWallner Benutzer

    Ich gaub mittlerweile das diese Meldung Linie übertreten: Rekordsprung aus 39 Kilometern Höhe für ungültig erklärt ein Scherz war.

    Weil ua. Focus.de schreibt.
    (Montag, 15.10.2012, 17:15)

    [COLOR=#000000]So tickt Extremsportler Felix Baumgartner: Je größer die Angst, umso wertvoller das Ziel[/COLOR]​
     
  19. doglife

    doglife Benutzer

    Einige krumme Dinger sollten hier vielleicht geradegerückt werden:

    1. Es war kein Sprung vom Rande des Alls. Dieser beginnt bei etwa 100 km.
    2. Großartige wissenschaftliche Erkenntnisse wird der Sprung nicht liefern. Eher technische. Drum ist der Vergleich mit der Mondlandung hinfällig.
    3. Stratos war ein spektakulärer Stunt und die gelungene Werbeveranstaltung eines Brauseherstellers. Ein Hoch auf die Sinnlosigkeit!
     
    stefan kramerowski gefällt das.
  20. ricochet

    ricochet Benutzer

    Ist Technik keine Wissenschaft? Die Auswertung der Messergebnise wird sicherlich noch für so manche Erkenntnis gut sein.

    Jaja, die Ösis. Räumen räumen mühelos innerhalb von wenigen Jahren zwei Oscars ab, schicken einen steirischen Muskelmann ins höchste Staatsamt Kaliforniens und schaffen zu guter Letzt noch den Rekordsprung.

    Da läuft so mancher Piefke grün an.
     
  21. doglife

    doglife Benutzer

    Am Tag des Abbruchs übertrug der Osterreichische RF live sage und schreibe 7 - in Worten: sieben - Stunden lang pure Luftnummern.
    Wie fühlt man sich so an der Leine eines Tycoons?
    (Ich würde rot anlaufen...))
     
  22. ricochet

    ricochet Benutzer

    Eben, da schwingt nicht wenig Neid mit. Stehen diese Kraxelhubers wieder mal im Zentrum der Weltöffentlichkeit - aber ohne uns.

    P.S.: CNN, BBC und Discovery Channel berichteten 3 Stunden live, 7 ist wirklich zuviel des Guten (obwohl ich die Euphorie in so einem kleinen Land irgendwie verstehen kann).

    Wäre der Baumgartner Felix Münchner gewesen hätte die ARD vielleicht sogar 12 Stunden live übertragen, wer weiß.
     
  23. br-radio

    br-radio Benutzer

    So hebt das kleine diebische Bergvolk an der Grenze zu Deutschland wieder an, in die Geschichte einzugehen.
     
  24. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Der vermeintlichen Dissertation. Bitte exakt bleiben!
     
  25. br-radio

    br-radio Benutzer

    Ich finde, dass dieser Schavan-Diss und der Story drumrum ein eigener Thread gewidmet werden sollte... :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen