1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der schhlimmste Claimer

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von mistoseb, 03. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    Gesucht:
    Wer bei den Privaten oder auch ÖR claimt am schlimmsten,penetrantesten und so? <img border="0" title="" alt="[Sch&uuml;chtern]" src="rolleyes.gif" />
     
  2. Johnny

    Johnny Benutzer

    Hatten wir das Thema nicht schon? Nun ja, für mich sinds alle "Die Superhits der 80er und 90er und das Beste von heute im krassen 50/50-Mix"-Sender.
     
  3. tauris

    tauris Benutzer

    "...die bestens (Super)Hits der 80er, 90er und das allerbeste von Heute im 50/50 Mix mit der Hitgarantie von morgen..."

    SWR3: "Mehr Hits mehr Kicks"
    RadioNRW: "Wir sind (waren!) dabei"
     
  4. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    Am schlimmsten und penetrantesten: RADIO PSR !!!

    Nach jedem (!) Song heißt es da: "Superhits für Sachsen. Das Beste von heute und die Superhits der 80er und 90er."

    Eine Wohltat dagegen: Rockantenne.
     
  5. muted

    muted Benutzer

    "Hit"-Radio Antenne NDS kotzt mich mit ihren "geilen" Abwechslung³-Clamis extrem an. Besonders, dass "Hit"-Radio Antenne dem Hörer jeden Titel als "neuer Megahit von *blabla*" verkauft, egal wie alt er ist finde ich eine sauerei!

    Wohl dem, der auf andere Medien zurückgreifen kann...
     
  6. basspower

    basspower Benutzer

    Schließe mich der Meinung von johnny an, es fehlt noch dazu "mit der meisten Abwechslung". Penetrant ist für mich Hitradio Antenne1 mit ihren angeblich "größten Hits für Baden-Württemberg" Einfach nur nervig. Nicht genug, dass die Jingles damit ständig eingespielt werden. Wenn sich die Moderatoren mal zu Wort melden, dann blabbern die das meistens auch noch mal.
     
  7. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Gibts bei der Landewelle Thüringen eigentlich noch diese grauslig kreischend gesungenen Stundenopener "Mehr 80er, 90er und das beste von heute - die neue Vielfalt: Landeswelle"?
     
  8. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    Ein schöner Thread !

    Besonders schön, wenn man Erhebungen kennt, denen zufolge sich immer mehr Hörer durch diese penetrante und peinliche ( da stupide ) Claimerei genervt fühlen.

    So witzig die o.g. Claims ( und die, die Ihr noch posten werdet ) wegen ihres schon realsatirischen Charakters auch sind - erschreckend finde ich die Tatsache, dass manche Berater sich mit so einer geistigen Diarrhoe die Taschen vollmachen.

    Oh pardon - ich vergass: ein solcher ellenlanger Claim hat ja immer "strategischen Nutzen", "positioniert", "nervt den durchschnittlichen Hörer noch lange nicht, wenn die Radiomacher schon dabei sind, sich zu übergeben", etc etc... Liebe Berater - wie kann ich nur so blöde sein, Euch als Genies zu verkennen !!! ( Ehrfurchtsvollaufdiekniefall).

    ( Ironiemodusjetztendgültigoff )
     
  9. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Kaffeemaschine:
    Wie mir jetzt erst wieder ein gehringewaschener Privatradiomann sagte: Der Hörer will das so! Da gibt es nämlich Researchs! <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  10. Mr P.

    Mr P. Benutzer

    Auch wenn das wohl die meisten kennen werden, aber an dieser Stelle muß ich einfach den großen Kalkofe zitieren, mehr kann man dazu eigentlich nicht sagen:

    "Einen wunderschönen Tag! Sie lesen Ihre Hit-Kolumne mit den Superworten der 80er und 90er. Viel Spaß und allzeit Sonne im Nacken bei jedem Wetter und den geilsten Orts-Temperaturen der letzten 2000 Jahre! Na, war dieses Intro nicht cool? Also, ich persönlich fand es richtig scheiße, aber wenn man den gewitzten Medienprofis der modernen Hit-and Fun-Rundfunkanstalten glauben mag, so sollte es Ihnen eigentlich supergut gefallen haben, oder? Falls doch nicht, dann haben Sie es wahrscheinlich nur nicht oft genug gelesen - probieren Sie doch mal, die Sätze mehrfach stündlich vor sich hin zu sprechen oder im Drei-Minuten-Takt laut und lustig vorlesen zu lassen! Klingt blöd, müßte aber klappen - schließlich funktioniert heute beinahe der komplette Radiomarkt nach diesem Muster! 'Wenn man gleiche Scheiße nur oft genug wiederholt, dann hört sie irgendwann auf zu stinken!' lautet die pfiffige Theorie der Verantwortlichen dahinter. Und da der Hörer aus ihrer Sicht ohnehin bescheuert ist, muß man ihn nur solange mit formatierter falscher Fröhlichkeit auf die Eier gehen, bis seine letzten noch aktiven Denkzellen in der Rübe freiwillig den Löffel abgeben. In der Praxis funktioniert das folgendermaßen: erstens Reduktion des Moderatoren-Wortschatzes auf den eines mäßig begabten Dreijährigen, zweitens das unverschämt dreiste Abnudeln einer sich niemals ändernden Musikauslegeware und drittens die so penetrant häufig in den Äther geblähte Behauptung, einfach der megageilste Mörderlullen-Schuppen aller Zeiten zu sein, bis sich keiner mehr zu widersprechen traut!" [...]

    Schade übrigens, daß sich auch NDR 2 vom puren Back-to-back-Fahren nunmehr endgültig verabschiedet zu haben scheint. Ohne wenigstens ein hingehauchtes "N-D-R-2!"-Drop zwischen den Titeln scheint es nicht mehr zu gehen. Da freut man sich doch über die angekündigte Gebührenerhöhung. Fairerweise muß ich allerdings sagen, daß die NDR 2-Moderatoren nicht in diesen Thread der schlimmsten Claimer gehören. Hab jedenfalls noch keinen von ihnen über das beginnende Leben philosophieren gehört.
    Ein Privatsender mit drei großen Buchstaben, der mit R anfängt, mit H aufhört und zwischendrin ein S hat, läuft da schon viel eher Gefahr, in jener Schublade zu landen. Denn dort werde ich wohl noch als Rentner mit Top Hits, Classic Hits und was weiß ich noch alles für Hits beglückt.
     
  11. breaking news

    breaking news Benutzer

    @Sachsenradio2: Wenn es der Hörer nicht so wollen würde, wären PSR, saw und Co. wohl nicht so erfolgreich. Schon mal drüber nachgedacht? Fröhliches Grübeln <img border="0" title="" alt="[L&auml;cheln]" src="smile.gif" />
     
  12. mistoseb

    mistoseb Gesperrter Benutzer

    Kalkofe bringts auf den Punkt-geanu wie du mit dem Zitat von ihm-Mr. P
    Lese auch mal den Thread :cool: zu Kalkofe
     
  13. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ breaking news:

    Zum Thema "erfolgreich" empfehle ich die Lektüre des Threads "PDs voll neben dem Hörer" (heißt etwas anders, aber so ergibt es Sinn...). Der "Erfolg" dieser Sender besteht nämlich nicht mehr darin, daß die Hörer sie gut finden oder gerne hören, sondern nur darin, daß sie bei der MA angeben, den Sender gestern gehört zu haben. Anders ausgedrückt: Eigentlich müssen die Hörer gar nicht hören, sie sollen nur sagen, daß sie gehört haben.

    Toller Erfolg...
     
  14. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Lieber Breaki,

    solche Sachen zählen in diesem Forum nichts. Schon vergessen??? Wir sind gehirngewaschene Privatfuzzis. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
    Weißt Du was der Hörer insgeheim viel lieber will? Egozentrische Moderatoren, die irgendwas erzählen, Hauptsache sie hören sich selbst reden und können dem Hörer so erzählen, was ihn selbst interessiert und beschäftigt. Möglicherweise noch versehen mit so einem schleimigen Tonfall, weil der Hinweis "Der Hörer hört es, wenn Du lächelst" leicht mißverstanden wurde. Unsere PD's und GF's sind alle total bescheuert, die Marktforschung sowieso völlig sinnlos und nur die Macher (allen voran die Praktikanten) wissen, wie eigentlich Radio geht. Das ist es was der Hörer will. Leider sieht er das nicht ein, deshalb ist er komplett blöde. There's nothing but Show-Biz...
    Die Hexe
     
  15. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Liebe Hexe, wie wär's denn mal mit etwas Differenzierung?

    Keiner hier, wage ich zu behaupten, will die von Dir beschriebenen Mod-Egomanen am Mikro hören. Aber die Claim-Affen, die, wie man allseits sieht, leicht durch Computer ersetzt werden können, können der Weisheit letzter Schluß ja wohl auch nicht sein, oder?
     
  16. exhörer

    exhörer Benutzer

    @Mr. P.: Vielen Dank für den Kalkofe-Beitrag.

    Ich selber kann zwar Kalkofe überhaupt nicht ab, aber in diesem einen Fall hat er wirklich 100% recht.

    Wie alt ist der Text eigentlich? Ich meine, ihn vor ein oder zwei Jahren schonmal gelesen zu haben, aber er hat wirklich nicht ein bißchen von seiner Aktualität verloren.
     
  17. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    breaking news....da spielt sicher wieder die Frage eine Rolle, auf welcher Grundlage der Erfolg gemessen wird. Und ob das Radio als Geräuschkulisse läuft oder gehört wird...
    Aber über die MA haben wir hie rja auch schon diskutiert. Diesbezüglich schließe ich mich makeitso an...
     
  18. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    @ makeitso: Ich gebe zu, Ironie ist ein wenig schwer zu verstehen. Sie erlaubt aber durchaus Überspitzung. Ich will es mal anders sagen: ich habe im Laufe meines Lebens viele Mods kennengelernt, die ein Problem damit haben, keine Stars (mehr) zu sein oder niemals Stars zu werden. Die gerne viel mehr reden und sich gerne aus dem Produkt hörbar abheben möchten, weil es sooo toll ist, Moderator zu sein und ein gutes Gefühl, eine kleine, lokale Berühmtheit darzustellen. (Das schlimme für diese Menschen ist, dass es andere Moderatoren gibt, denen das sogar unter den Umständen gelingt...) Ich möchte mal behaupten, dass einige der Poster, welche PD's generell für bescheuert erklären, diese Meinung aus genau diesen Gründen vertreten. Aber das bleibt als provokante Behauptung mal so stehen...
     
  19. Kaffeemaschine

    Kaffeemaschine Benutzer

    @radiohexe:

    Ich kenne tatsächlich welche aus der Gattung der Moderatoren, die es tatsächlich fertig bringen, die von Dir bei vielen zu Recht kritisierte Eitelkeit professionell zu handhaben.
    Die es schaffen ( würden, wenn man sie liesse....), interaktiv mit ihren Hörern auf der Antenne umzugehen, live, nett, Spannung erzeugend - und das sogar länger als 1.00 Minute.
    Die eine natürliche Ausstrahlung haben, die garantiert nicht von einer antrainierten und "anberaterten" sog. Personality stammt.

    Ich bin übrigens selbst kein Mod. ;)

    Eine prinzipielle Frage, die sich in diesem Thread auftut, ist doch:
    Wie weit hat sich das Radio ( und nicht nur die im anderen Therad z.T. berechtigterweise gescholtenen PDs ) vom Hörer entfernt oder nicht, ist das "moderne" Formatradio, wie wir es inzwischen kennen, noch eine lebendige Veranstaltung, die Menschen packt - oder eher eine totformatierte, totberatene Halbleiche, die in der nächsten Zeit vollends dahinsiechen wird ?

    Anders ausgedrückt: haben sich tatsächlich die vermeintlichen "Hörgewohnheiten" so stark verändert, oder sind die Consulter, die PDs und Formatbürokraten in vorauseilendem Gehorsam weiter gegangen, als die Menschen, für die sie angeblich arbeiten, folgen wollen und - vor allem - können ?
     
  20. Mr P.

    Mr P. Benutzer

    @exhörer: Stimmt, der Kalki-Text hat schon einige Jährchen auf dem Buckel. Nicht nur, daß er nichts an Aktualität eingebüßt hat, ich finde, er hat sogar noch daran gewonnen - traurig aber wahr. Das Zitat geht übrigens noch ein bißchen weiter (wollte das Posting nicht so in die Länge ziehen):

    "[...] Das Endziel ist es schon längst nicht mehr, seine Konsumenten zu unterhalten, sondern vielmehr das so lange gnadenlose Einpeitschen der jeweiligen selbstreferentiellen Werbesprüche, bis auch der letzte Trottel fehlerfrei im Delirium aufsagen kann, welche Superhits aus welchem Jahrzehnt bei welchen Temperaturen auf welchen Sender laufen, und ob er dabei viel Spaß, gute Fahrt oder mehr Abwechslung versprochen bekommt!
    Akzeptieren wir die Realität: Das kreative Radio von einst befindet sich in der Gewalt von Machern, die für dieses Medium und sein Publikum nur noch eine Mischung aus Gleichgültigkeit, Haß und Verachtung empfinden. Aber bevor es ihnen nicht gelungen ist, daß jeder Tag klingt wie seine eigene Wiederholung, und wir bereit sind, das ewige Rauschen der Leere zwischen ihren Ohren für einen Superhit zu halten, werden sie ihre Geisel nicht freigeben. In diesem Sinne - gute Unterhaltung. Und herzliches Beileid."
     
  21. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Kaffeemaschine, ich danke dir! "Vorauseilender Gehorsam" ist wohl der passendste Begriff für die Entscheidungen, die von den Verantwortlichen getroffen werden.
    "Die größten Claims der 80, der 90er und die neuesten Claims von heute. Nur für Sie bei Claim FM!!!" <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    <small>[ 05-05-2003, 22:36: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  22. K 6

    K 6 Benutzer

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial"> Ich will es mal anders sagen: ich habe im Laufe meines Lebens viele Mods kennengelernt, die ein Problem damit haben, keine Stars (mehr) zu sein oder niemals Stars zu werden. Die gerne viel mehr reden und sich gerne aus dem Produkt hörbar abheben möchten, weil es sooo toll ist, Moderator zu sein und ein gutes Gefühl, eine kleine, lokale Berühmtheit darzustellen. </font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">Und dann waren da noch die Leute, die mit Selbstzweifeln zu ringen haben. Die nie auf die Idee kommen würden, sich für einen Star zu halten. Und die dann schonmal als "lebende Radiolegende" angekündigt werden, weil sie es einfach sind.

    Und deshalb habe ich auch gerade die Frage in eine andere Debatte gesetzt, wer denn "wir" ist.
     
  23. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @K6:
    Präzisier' mal deine Frage! Ich versteh sie nämlich auch in dem anderen Thread nicht (PDs am Hörer vorbei). Wer soll schon "wir" sein? In diesem Forum sind "wir" in der Regel Radiomacher. Wer sonst?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen