1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der typische Hitradio-Nebenbei-Hörer

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hr3fanOlli, 04. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hr3fanOlli

    hr3fanOlli Benutzer

    Vermutlich bestes Beispiel: Mein Vater, 53:
    20 Jahre treuer hr3-Hörer, der Sendungen wie Pop&Weck, Hitparade International... Gags wie "Papa, Charly hat gesagt, sein Vater hat gesagt..." (Wer kennt das noch?, war doch klasse, oder?) über alles geliebt hat. Dinge, die Reinke, Bombach & Co im Radio brachten, wurden spätestens am Mittagstisch besprochen.... in den Achtzigern...

    Dann kam das Privatradio mit den drei Buchstaben. Ich war neun, fand es (die nächsten zwölf Jahre lang) absolut klasse, weil es wesentlich flippiger als hr3 war. Inhalt: Nebensache...

    Auch mein Vater lässt in seiner Eisdiele für die Kunden, aber auch im Auto und privat nur noch den drei-Buchstaben-Sender laufen - Weils ja jeder macht. Abends nach Feierabend holt er dann aber die alten Rolling-Stones-Platten oder auch mal seine Flippers-CDs (Passt nicht zusammen, ist aber so*g*) raus. Dass das Gros seiner Lieblingssongs nicht im Radio läuft, stört ihn nicht. "Das geht eben heutzutage nicht mehr", denkt er.
    Vor einiger Zeit war der 250. Geburts- oder Todestag von Goethe. Interessiert mich nicht, aber mein Vater liest ihn so gern. Als ich ihm stolz präsentieren konnte, dass ich über die Bedeutung dieses so besonderen Tages informiert bin, wollte er erstaunt wissen, woher ich das denn wüsste. "Hab ich heute morgen auf hr3 gehört", war meine stolze Antwort. Er war ganz erstaunt, dass der hr bei solchen kulturellen Dingen so viel tiefer geht, als Hitradio Blumenkohl. Stattdessen lässt er sich lieber Auftritte von DSDS als "Das Konzert meines Lebens" verkaufen und hört moderationsmässig den ganzen Tag über nichts neues, als die Verkaufszahlen der Bücher von Dieter Bohlen und Stefan Effenberg (Die ihn eigentlich beide nicht interessieren, aber es kommt ja auf die Verpackung an).

    Ich dachte in den letzten Jahren auch, Themen und Musik (Rock und Pop der letzten vierzig Jahre), die mich interessieren, können heutzutage leider nicht mehr im Radio gespielt werden. Bis ich eines Tages mehr zufällig wieder beim hr gelandet bin und festgestellt hab: "Hey, es geht ja doch!"
    Aber als wissenshungriger ZUhörer bin ich vermutlich Mitglied einer Randgruppe (Wobei ja die Hörerzahlen von hr1 bei jeder MA gehörig steigen).

    Was ich mit meinem megalangen Posting fragen wollte: Ist es dem Gros der Hörer tatsächlich egal, mit was sie berieselt werden? Stört sich ein Hörer wirklich daran, wenn ein Sender zwar GENAU DIE INHALTE bringt, die ihn persönlich ja eigentlich schon interessieren, aber dabei nicht jede Minute seinen besten Hitmix anpreisst?

    Ist es vielleicht mit dem "Markenbewusstheitswahn" der Jugendlichen vergleichbar? Ein Sender-Jingle sagt: "Wir spielen die neusten Hits - Und hier ist wieder einer: XX von XX" (Sowas penetrantes gibts tatsächlich!!!) und der Hörer denkt: "Oh, das Lied muss ich kennen und für gut befinden, sonst bin ich altmodisch"

    Irgendwie ertapp ich mich selber gerade dabei, genau aus diesem Grund noch nicht von hr3 zu hr1 gewechselt zu sein...*grübel*
     
  2. Erzwolf

    Erzwolf Benutzer

    Gerade beim nebenbei hören kann Inhalt schaden. Ich war mal im Kurierbereich am jobben. Klar läuft im Auto das Radio. Und es ist mir einige Male passiert, dass ich erst dann mein Päckchen ausliefern wollte, wenn ich den Wortbeitrag zuende gehört hatte. Sowas geht ungemein auf die Produktivität. Deswegen ist für die Arbeit nebenbei tatsächlich so ein Dudelfunk ohne Inhalt besser als ein Sender, der tatsächlich Inhalt bringt oder briungen könnte. Meinen privaten Interessen kann ich nach Feierabend nachgehen.
     
  3. Pirni

    Pirni Benutzer

    Das Problem für die inhaltslosen Nebenbei-Hitsender ist nur, daß sie immer mehr von eigenen CD - Wechslern ersetzt werden. Jedes Jahr werden MILLIARDEN von CDs alleine kopiert, von den MP3s, MDs und noch anderen Berieselungsgeräten gar nicht zu reden.
    Wenn sich Radio nicht mehr als Inhalts-Radio hervorhebt, dann geht es in der technischen Entwicklung der "selbstgemachten Berieselungsradios" unter ! Diese Gefahr wird noch unterschätzt.
     
  4. studix

    studix Benutzer

    @Olli:
    Den kleinen Schritt zu hr1 kannst du dann auch noch guten Gewissens machen. Ich habe übrigens schon vor etwa 10 Jahren (damals war ich um die 18) angefangen, hr1 zu hören und es ist mir bis heute nicht langweilig geworden. Mir fällt (zumindest in Deutschland) zurzeit auch kein besseres Programm ein, das so gut gemachte Beiträge aus allen möglichen Bereichen mit halbwegs hörbarer Musik in dieser Art mischt (eben lief z.B. ein richtig interessanter Beitrag über den Einfluss des Erdmagnetfeldes auf den Orientierungssinn der Zugvögel).

    hr3 höre ich eigentlich nur noch am Wochenende (speziell am Samstag von 9-12), ansonsten auch noch oftmals div. BBC-Programme per Livestream. Demnächst werde ich zwar wg. Umzugs schweren Herzens auf hr1 verzichten müssen, kann dafür dann aber die BBC ohne Livestream per UKW empfangen. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    <small>[ 05-05-2003, 10:11: Beitrag editiert von studix ]</small>
     
  5. Radiohonk

    Radiohonk Benutzer

    Du hast Probleme@hr3fanOlli. Es zwingt Dich niemand, Radio zu hören...
    Kauf Dir Elvis, Klassik und Schlagermusik und hör nur noch CD...Da kann nix schiefgehen....
    Manche Leute haben probleme....tsss.

    Übrigens: Nix gegen FFH....Sie wären nicht so erfolgreich, wenn sie so sch...wären...
    Die HR Programme ertrgt kein Mensch freiwillig, die Mitarbeiter dort sind doch alle schon scheintot...
    Komisch, daß der HR mit seinen 8!!! Programmen weniger Hörer hat als FFH und planet zusammen.... Grins!!!
     
  6. Labim

    Labim Benutzer

    @ Radiohonk

    Gefährliche Aussage... Damit reizt Du Pirni dazu, diesen Thread mit ellenlangen Postings über die tatsächlich geweckte Aufmerksamkeit der per MA ausgewiesenen Hörer in Grund und Boden zu schreiben... <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    Mutig, mutig...
     
  7. Labim

    Labim Benutzer

    ...aber nochwas zum Thema "Der typische Hitradio-Nebenbei-Hörer"

    Persönlich bin ich der Meinung, dass Radio genau das leisten muss, nämlich das Nebenbei-Medium zu sein, das unterhält. Das ist die Aufgabe, der Einschaltimpuls, wenn man so möchte, das heisst, unsere Aufgabe ist es, den Hörer von dem abzulenken, was er gerade macht ohne ihn zu stören. Niemand bügelt gerne... also schaltet er/sie das Radio ein, um von dieser stupiden Arbeit abgelenkt zu werden, aber nicht soweit, dass er das Bügeln nicht mehr schafft oder gar einen Bügeleisenabdruck in sein Lieblingshemd brennt. Das bedeutet, dass das Programm so abgestimmt sein muss, dass der Zuhörer so unterhalten wird, dass er das, was er tut mit besserer Laune erledigen kann. Dann wird er auch beim nächsten mal wieder einschalten.

    Kurz: Der Hörer schaltet nicht ein, um Radio zu hören, sondern um von dem was er gerade tut, abgelenkt zu werden (Autofahren, Fenster oder wahlweise Zähne putzen, Arbeiten etc) ohne dabei die eigentliche Tätigkeit nicht mehr ausführen zu können, bzw. das was er tut besser ausführen zu können.

    Also ist Radio streng genommen kein Nebenbeimedium ohne Aufmerksamkeitsfaktor, sondern ein Ablenkungsmedium mit Unterhaltungsfaktor und schlägt damit jedes andere Medium.

    <small>[ 06-05-2003, 15:32: Beitrag editiert von Labim ]</small>
     
  8. studix

    studix Benutzer

    @Labim:
    Wenn Radio irgendwann nur noch das leisten sollte, was du geschrieben hast, werd ich meines aus dem Fenster werfen... <img border="0" title="" alt="[W&uuml;tend]" src="mad.gif" />
     
  9. Radiohonk

    Radiohonk Benutzer

    Hab vor hr3fanOlli keine Angst..:Grins
    Er mag HR3 toll finden...Mag halt die Musik nicht und die Moderatoren sind weder cool, noch frisch...alles Langweiler von Münch über Minou bis hin zu Bombach...
     
  10. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @studix:
    In diesem Falle würde ich dir meins verkaufen. Das kannst du dann deinem hinterher schmeißen und ich hab noch was dran verdient. Dann war wenigstens mein Radio noch für was gut. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
    Nee, wirklich! Positiv verstanden hat Radio nach Labims Darstellung seine Nische im Alltag gefunden, negativ gesehen ist diese Nische das Nichts. Und das ist nicht viel.
     
  11. hr3fanOlli

    hr3fanOlli Benutzer

    @honk: Es ging nicht um Angst haben (brauchst vor mir auch keine haben! Ich tu nix, will nur spielen <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" /> ). Es ging mir eben nur darum den "typischen" (gibts vermutlich eh nicht) Hörer eines Hitradios zu "ermitteln"... hr3 war auch mehr ein von mir erlebtes Beispiel...

    <small>[ 06-05-2003, 20:35: Beitrag editiert von hr3fanOlli ]</small>
     
  12. experiment

    experiment Benutzer

    Ich denke wenn Radio in meinen Lieblingshemden Spuren und Brandnarben hinterläßt, hätte ich über mein Radio wenigstens was zu erzählen.
    Radio darf kein Dudelfunk werden. Und übrigens traue ich selbst der stupidesten Hausfrau zu, sich auf zwei Sachen gleichzeitig zu konzentrieren. Im Ausland laufen die Menschen auch mit gebügelten Hemden durch die Gegend und müssen deshalb nicht Hitradio hören ( Siehe bzw. höre Niederländische Wellen wie KinkFM)
     
  13. DavidL

    DavidL Benutzer

    @radiohonk

    </font><blockquote><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><hr /><font size="2" face="Verdana, Arial">Übrigens: Nix gegen FFH....Sie wären nicht so erfolgreich, wenn sie so sch...wären...
    Die HR Programme ertrgt kein Mensch freiwillig, die Mitarbeiter dort sind doch alle schon scheintot...
    Komisch, daß der HR mit seinen 8!!! Programmen weniger Hörer hat als FFH und planet zusammen.... Grins!!!</font><hr /></blockquote><font size="2" face="Verdana, Arial">FFH alleine hat mehr Hörer als der komplette hr zusammen. Die brauchen da noch nichtmal Planet zu! Das aber nur am Rande.

    FFH ist - wenn man auch nur ein bißchen niveauvoll "berieselt" werden will - tatsächlich scheiße, nur ist es in der Tat perfektes Nebenbeiradio, weil alles ineinander fließt: Die Beiträge, die Moderationen, die Jingles, die Werbung, der Verkehrsservice und natürlich die Musik. Alles paßt irgendwie zusammen und klingt harmonisch, auch wenn es inhaltlich der letzte Dreck ist. Bei ihnen rotieren wesentlich weniger Künstler als zum Beispiel bei hr3, allerdings mehr Titel pro Künstler. Insgesamt spielen sie aber trotzdem weniger unterschiedliche Songs. Aber das stört die FFH-Hörer nicht, weil sie "ihr" Programm nur als Nebenbeiprogramm haben wollen und da kommt es nicht darauf an, daß sie Abwechslung geboten kriegen, sondern das alles zusammenpaßt. In Sachen Abwechslung ist hr3 wesentlich besser (achtet mal drauf! Man mag vom Musikprogramm bei hr3 halten was man will, aber man bekommt mehr unterschiedliche Stilrichtungen geboten!), aber genau das ist auch schon ihr Problem: Ein "Smoke On The Water" nach den No Angels ist nunmal ein ziemlicher Bruch im Hörfluß. Und dazu noch das Layout von hr3: Mal zischt hier was, dann kracht es dort und plötzlich verkündet einem ein "hr3 inform aktuell" mal wieder den Weltuntergang - zumindest klingt das Layoutelement so. Das kann einfach niemand "nebenbei" am Stück hören! Das einem dann auch noch Triefnasen wie eine Ariane Wick oder eine Christina Behrend die Ohren mit unqualifiziertem Gelaber vollsülzen, kommt zum Schluß dann noch erschwerend hinzu.

    Mein persönliches Hör-Fazit: FFH ist unerträglich lieb und nett, aber hr3 klingt einfach viel zu unausgegoren. Wenn sie da die Schwachstellen beseitigen würden, könnte das ein richtig guter Sender werden, aber so habe ich da in absehbarer Zeit eher wenig Hoffnung.

    Und zu hr1: Was die Musik angeht, klingen die fast genauso wie hr3! Nur die Infos sind wesentlich besser als bei der Popwelle!
     
  14. tt

    tt Benutzer

    @ olli
    klar muss die verpackung stimmen:
    Die bunte Cornflakes-packung landet zunächst immer schneller im Wagen, als die öde graue...

    aber wenn du Zuhause bist und dir das Zeug reinziehst, und merkst, das schmeckt nicht, dann kaufst du was anderes...zur Not auch die graue Schachtel...
    leider hast du aber dennoch im Magen ein flaues gefühl, weil dir die Werbung gesagt hat, die bunten sie so knusprig... die grauen schmecken denoch besser...

    Und nun?
    Jetzt fragst Du Dich, warum die grauen nicht auch so eine tolle Werbung machen und so eine bunte Verpackung, weil die würden ja schmecken....

    weisst du was?
    ich verstehe das auch nicht.... und finde das echt zum k....

    ICH WILL GUTEN INHALT UND GUTE VERPACKUNG!!!

    @ experiment
    dein beispiel mit den hemden im ausland... einfach genial!!! Danke! - wo und wann moderierst du?
     
  15. studix

    studix Benutzer

    @beobachter:
    Hast du kein eigenes Fenster? <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  16. experiment

    experiment Benutzer

    @tt
    bei einem Sender im märkischen Sand und einer eins dahinter und bei zwei ganz kleinen in den untiefen des Thueringer Beckens. Alle drei haben ihren Reiz. Aber ich hoffe nicht das meine Hörerschaft aus potentiellen Hemdenbüglern besteht.
     
  17. tt

    tt Benutzer

    @ experiment
    nee, nee das hoffe ich für dich auch - aber jemand der so einen gag bringt, der muss doch auch on-air die hörer bei der stange halten können und völlig abhängig machen... hoffe ich doch zumindest!

    lg
    tt

    ps. aber so ganz kann ich mir jetzt nicht vorstellen, wo du da sendest... okay das eine ist ein local in nrw - der rest??
     
  18. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Ääh... tt? Wie kommst Du vom Märkischen Sand und dem Thüringer Becken auf NRW? <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Durcheinander]" src="confused.gif" />
     
  19. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @studix:
    Nee, habe kein eigenes Fenster, mache Nebenbei-Vollprogramm. Ganz ohne Fenster. Und das sendet aus dem Keller des Lachens mit garantiert schlechten Witzen ohne Pointe und der flachsten Comedy der 80er und 90er und dem dümmsten von heute.
    Dieses niveauvolle Programm perfekt vorzuproduzieren kostet so viel Zeit, dass ich gar nicht dazu käme, mein Radio aus dem Fenster zu werfen. Selbst wenn ich eins hätte. <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    @tt & Makeitso:
    Vom Märkischen Sand zum nrw-Lokalsender kommt man so: Es gibt in nrw einen Landkreis, der "Märkischer Kreis" heißt. Der dort beheimatete Lokalsender heißt "Radio MK" und sitzt in Iserlohn.

    Insofern scheint es ein kleines geografisches Missverständnis von tt zu sein... Und hiermit beenden wir den Erdkundeunterricht und schalten zurück in die angeschlossenen Dumpfhäuser. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />

    <small>[ 07-05-2003, 14:11: Beitrag editiert von der beobachter ]</small>
     
  20. tt

    tt Benutzer

    danke! an BEOBACHTER für die E-Nachhilfe... war wohl etwas übermüdet um das genau zu checken...aber genau, wie Du erklärt hast bin ich auf NRW gekommen.....
     
  21. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    @tt:
    Keine Ursache. Willkommen zurück in der Wachwelt. <img border="0" title="" alt="[Winken]" src="wink.gif" />
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen