1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Umgang mit "Heimkehrern" à la Meixner

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Dandyshore, 21. Mai 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dandyshore

    Dandyshore Benutzer

    Hi folks!

    Der Thread rund um die Rückkehr Stefan Meixners zu Antenne Bayern hat mich veranlasst, diesen Thread zu eröffnen mit der Frage, wie ihr den Umgang mit "Heimkehrern" erlebt, also solchen, die nach einem Gastspiel bei der direkten Konkurrenz zurückkehren? Gibt es sowas wie Missgunst, Misstrauen, Gefühle á la "Siehste wohl" oder liegt man sich tränenreich in den Armen?
    Beispiele für Comebacks gibt es ja einige, so Philipp Kolanghis, den es nach nur ein paar Monaten bei ffn zurück zu Energy Hamburg zog oder auch SAW-Urgestein Marc Angerstein, der zwischenzeitlich beim direkten Mitbewerber Antenne Sachsen-Anhalt sein Glück versuchte. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass solche, die zur unmittelbaren Konkurrenz gewechselt sind, durch die Programmverantwortlichen schnell zur "persona non grata" wurden und entweder totgeschwiegen wurden oder übelste Nachtritte erlebten.
    Habt ihr da Erfahrungen und Erlebnisse? Wenn ja, welche?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen