1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Der Radiotor, 29. August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Vielleicht hat es sich schon rumgesprochen: in Hessen wird werktäglich zwischen 17 und 18 Uhr sowie sonntags von 14 bis 18 Uhr wieder Radio gemacht: "WunschBob" heißt die Sendung, deren Konzept so einfach und doch so genial gleichzeitig ist: Hörer sollen einfach im Blog (blog.radiobob.de) oder per Mail oder Telefon einen Musiktitel wünschen und am besten eine Geschichte zu dem betroffenen Lied erzählen. Trotz Zwang als Kommerzsender werden auch ausgefallene Wünsche erfüllt. Gestern etwa standen Manowar (Heart of Steel), Snow Patrol (Run), Grönemeyer (Currywurst), Depeche Mode (Personal Jesus in der Live-Version) oder Ash (Candy) auf der Playlist, mit zum Teil wunderbaren Geschichten zu den Songs. Es ist unglaublich, mit welch einfachen Mitteln wieder einfach....Radio....gemacht....werden kann. Man kann die Leute nur animieren, weiter solch tolle Musik zu wünschen, da macht Radiohören echt wieder Spaß. Vielleicht wünsche ich mir auch mal was, hab so viele Songs mit schönen Geschichten zu erzählen...

    Frage nur: ist das bei Regiocast eine Strategie oder nur ein Wagnis nur in Hessen? Irgendwie hieß es doch schon mal, dass es eine ähnliche Sendung auch bei R.SA gibt. Da kann man ja nur auf die MA hoffen, dass es mit diesen Sendern steil aufwärts geht, dann haben wir bald in Deutschland nur noch klasse Radioprogramme...
     
  2. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Hörer dürfen individuell und nach persönlichem Geschmack was wünschen? Und das wird dann auch gespielt?

    Das Grauen für jeden Format- und Rotationsfetischisten. Kann man das nicht irgendwie faken?:D
     
  3. chefkoch

    chefkoch Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Die werden sicher auch nicht alles spielen. Aber zumindest mehr, als manch anderer Sender in Deutschland spielt und vor allem transparenter als manch andere Wunschsendung, bei der nur die eingehenden Wünsche danach selektiert werden, ob sie ins vorher geplante Sendeschema passen. (Musikredaktion plant Robbie Williams, Musikredaktionspraktikant sucht Hörer aus der Liste, der sich Robbie Williams gewünscht hat. Großes Kino...)
     
  4. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Okay, die zu stark polarisierenden Sachen wie Böhse Onkelz und so laufen freilich nicht, aber dafür viel anderes, was im Normal-Formatradio nicht läuft. Schön ist auch, dass die Musikredakteurin wohl die eingehenden Musiktitel prüft und entscheidet, was davon ggbf. noch in die Tagesrotation aufgenommen wird (erzählen sie zumindest on Air).
     
  5. Zaph

    Zaph Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Sehe ich ähnlich, ich freue mich eigentlich täglich auf den Nachmittag, die Tagesrotation kann durchaus noch variiert werden, da zuviel noch zu oft wiederholt wird (obwohl gerade lief der neue Oasistitel, auch wenn ich ihn persönlich nicht besonders mag, ist es eigentlich Pflicht für einen Rocksender ihn auch vorzustellen). Aber gerade diese Überraschungsmomente wie etwa die "Currywurst" machen ja dann auch irgendwie Spaß ;)

    Klar das so extreme Sachen nicht gespielt werden, auch Rammstein sollte eher eine Ausnahme sein, aber reine Albentitel, die man ewig nicht (mehr) gehört hat, schaffen imho auch Hörerbindung. Bob lebt ja auch von Mund-zu-Mundpropaganda, wie etwa im Blog geschildert den sozialen Netzwerken. Und da macht eine solche Sendung wie der Wunschbob (da er Kultcharakter erlangen könnte) durchaus Sinn...
     
  6. Ammerlaender

    Ammerlaender Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    [IRONIE AN]
    Wenn das die "beratenden Formatiker" hier im Forum lesen, bekommen sie garantiert einen Herzkasper: Das "gemeine Hör-Volk" hat doch gefälligst das, und nur genau das, zu hören, was der "beratende Formatiker" für richtig hält.
    [IRONIE AUS]
     
  7. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Ich finde es erstaunlich, dass sich alle überschlagen, nur weil mal "normales" Radio gemacht wird. Soweit sind wir also schon gekommen.:rolleyes:
     
  8. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    ...und so liest sich jetzt auch schon die Rotation des Tagesprogramms wiefolgt:

    Billy Idol L.A. WOMAN
    Westernhagen SEXY (LIVE)
    The Commitments MUSTANG SALLY
    Metallica NOTHING ELSE MATTERS
    Oasis SHOCK OF THE LIGHTNING
    Red Hot Chilli Peppers GIVE IT AWAY

    ...und macht Radio Bob damit langsam zum besten Rocksender Deutschlands
     
  9. Zaph

    Zaph Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Das kann man doch gut auf deren Webseite nachprüfen, die Sendung heißt JUKEBOX, läuft tägl. außer Samstag zwischen 18 u 20h, eine Playlistabfrage sollte dann die Recherche abschließen. Da laufen wohl teilweise auch ausgefallene Titel (sicher anderes Musikformat), gestern z.B. "Am Fenster" von City oder sogar Frank Zander ;)
     
  10. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    @Tweety: So ähnlich wollte ich das auch gerade formulieren.

    Ich ergänze daher: Vielleicht haben die (alten) Strategen bei BOB! erkannt, daß das Ende der Format-Fahnenstange in DE längst erreicht ist.

    Oder anders: Warum sollte jemand einen neuen Sender einschalten, wenn der Sender die gleiche Mugge wie die anderen Sender für die Zielgruppe der 14-49 jährigen spielt?

    Überall läuft (fast) der selbe Musikbrei, die Sender unterscheiden sich höchstens bei der "Witzigkeit" der Morningshows oder anderer "Events" (Gewinnspiele, freies Tanken...).

    Welcher Sender den Sprung auf eine Stationstaste im Autoradio oder Tuner des Hörers schafft, hängt praktisch nur von den Vorlieben des Hörers ab. Und machen wie uns nichts vor: Wenn die Stationstasten einmal belegt sind, dann tippt man nur drauf. Ein neuer Sender wird also gar nicht wahrgenommen, wenn er nicht zunächst anderweitig (Werbung, Web, Mund-zu-Mund-Propaganda) "auffällt".

    Der Weg übers Web und mit Mund-zu-Mund-Propaganda (wegen der "guten" Musik) scheint bei BOB! zu funktionieren.

    vg Zwerg#8


    EDIT: "s" verkauft...
     
  11. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Nicht nur Web- und Mund-zu-Mund-Propaganda - zumindest Frankfurt und Umgebung sind mit BOB-Plakaten zugepflastert.

    LG

    McCavity
     
  12. Zaph

    Zaph Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Zumindest momentan höre ich nichts, und dass schon seit Minuten. Da gibt es wohl technische Probleme... :(
     
  13. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Wohl noch nichts von "silent rock" gehört? (Ausgelassene Stimmung nach 3 Minuten, ein Feuerzeug bei 5:40)
     
  14. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Scheinen aber doch technische Probleme zu sein... Auszug aus der Playlist zur fraglichen Zeit:

    29.08.2008 14:35 Bryan Adams - CUTS LIKE A KNIFE
    29.08.2008 14:32 - SHOULD I STAY OR SHOULD I GO
    29.08.2008 14:25 Daughtry - FEELS LIKE TONIGHT

    Könnte natürlich auch eine 7-Minuten-Version gewesen sein + Datenbankfehler im Track danach - aber auf der Webseite sieht's mehr nach "größerem Problem" aus (siehe Anhang).

    LG

    McCavity
     

    Anhänge:

  15. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Okay, das wußte ich nicht, denn ich war ewig nicht in FFM. Damit hat BOB! aber alles richtig gemacht, um in unserer übersättigten Medienlandschaft "ins Gerede" zu kommen.

    PS: Wenn ich mir dieses Forum so anschaue und die guten Kritiken von BOB! in Hessen, NRJ in Sachsen oder Bayern 3 lese, dann keimt in mir Hoffnng auf. Die Hoffnung auf ein "gutes Radio". Ich glaube, wir werden in den nächsten Monaten einige "Anpassungen" bei einigen bekannten, bisher überaus erfolgreichen, Stationen erleben.

    Eigentlich hatte ich mir vor einiger Zeit ja gewünscht, daß Ö3 den "Laden" in DE von Süden aus "aufmischt", die "neue" Welle wird IMHO aber von Nord nach Süd schwappen... ETA in Vienna: < 2 a

    vg Zwerg#8
     
  16. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Wenn das Konzept erfolgreich ist- prima!

    Mich wundert nur, dass SWR3 z.B. gerade nach Jahren die Wunschsendung von 14-16 Uhr abgeschafft hat. Man hat dort die Musikrotation dahingehend verbessert, dass jetzt stündlich ein selten gespielter Titel aus den 70ern/80ern mit Ankündigung gespielt wird. Diese neue Methode gefällt mir ganz gut.

    Beim "Wunschbob" scheinen ja auch sehr gute Titel zu laufen. Empfange ich leider hier in Trier nicht über Antenne...
     
  17. muted

    muted Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Wenigstens sieht die Playlist anders aus als die von Antenne Bayern, wo der "Kulthitsommer" ausschließlich die bekannten Party-Klassiker und einige abgenudelte 80er-Titel vorhält. Bei BOB spielt man einfach gute Musik, bei Antenne Bayern bedarf es dafür eines "Rockhammer[s, Anm. d. Red.] um Halb".
     
  18. MA-Gegner

    MA-Gegner Benutzer

    AW: Der "Wunschbob" oder die Rückkehr des menschlichen Radios

    Natürlich macht so ein Wunschbob Spass, aber das gibt es z.B. bei Alsterradio Hamburg schon länger und heisst Schwarze Stunde. Werktags ab 21 Uhr.
    :D


     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen