1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von dibeldie, 19. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. dibeldie

    dibeldie Benutzer

    Hallo zusammen ! Ich fahre nächste Woche für ein paar Tage nach Brügge in Belgien und wollte mal fragen, ob der Empfang von deutschen Radiosendern dort noch möglich ist?

    Vielen Dank für eure Antworten!
     
  2. AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    Auf UKW? Eher nein, vor Antwerpen ist Schluss und BRF-DLF aus Brüssel habe ich dort nicht empfangen. DLF auf MW geht. Aber bei der schoenen Stadt brauche ich kein Radio :)
     
  3. freiwild

    freiwild Benutzer

  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    Ja, aber freilich auf der MW spätestens wenn es dunkel wird, ausserdem auf KW und via Sat.
    Auf UKW als DX auch, habe selbst schon Stuttgart 92.2 in Westkapelle/HOL gehört.
     
  5. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    Daneben erscheint mir die umgekehrte Möglichkeit, belgische Radiosender in Deutschland empfangen zu können als die deutlich interessante. Ein bisschen Deutschlandfunk in Ehren, aber musikalisch gesehen, dürfte belgisches Radio um Welten interessanter sein.
     
  6. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    Die Zeiten Stuttgart und Hornisgrinde in den Niederlanden zu empfangen, sind allerdings zunehmend vorbei. Denn spätestens seit dem Zerobase-Plan wird auch in NL jede Frequenzlücke genutzt. Da spielt auch der bisherige Vorteil in den Niederlanden, nämlich dass dort fast alle Sender vertikal polarisiert sind, während die deutschen Sender horizontal senden, kaum mehr eine Rolle.

    In Belgien hingegen gibt es keinen Frequenzplan. Die Flamen haben einen, aber der ist einerseits suboptimal weil zu dicht belegt, und wird andererseits politisch schon wieder in Frage gestellt; die Wallonen haben gar keinen und senden wie sie wollen.

    Das bedeutet, dass mit wenigen Ausnahmen der Empfang deutscher Sender kurz nach (in einigen Fällen auch schon vor) der Grenze nicht mehr möglich ist.
     
  7. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    also ich war vor kurzem auch in der hübschen Stadt Brugge (wunderschönes Fleckchen Erde und vor allem nich so dreckig wie die wallonischen Städte) und muss der Aussage "Auf UKW? Eher nein" heftig wiedersprechen.
    Auf die Langenberg-Programme konnte man warten, innerhalb einiger Minuten kommen die regelmäßig reingescattert. Bielstein faded auch ab und zu (etwas seltener) rein. Anders verhält es sich beim Sender Linz. Aachen sollte bei Überreichweiten auch gehen.
    Von konstantem Empfang kann in keinem dieser drei Fälle die Rede sein, aber man kann auf den Sender regelrecht warten.
    Trotzdem sollte man angesichts der riesigen belgischen Programmvielfalt lieber diese Stationen einschalten.
    BRF ist unter Normalbedingungen in der Region Brugge interessanterweise gar nicht aufzunehmen.
    Die 95,2 kann man vergessen, die geht selbst in Brussel nicht.
     
  8. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    Da spielt auch der bisherige Vorteil in den Niederlanden, nämlich dass dort fast alle Sender vertikal polarisiert sind, während die deutschen Sender horizontal senden, kaum mehr eine Rolle.

    Da würde ich jetzt nicht mal sagen!
    Klar ist es schwieriger geworden also noch vor 5 Jahren, als gerade in den Randprovinzen das Band tlw. lottelleer war, aber 20dB Dämpfung sind nicht zu verachten, und ich hab hier schon sender ausgeblendet, zu denen ich Sichtkontakt habe!
     
  9. gndproject

    gndproject Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    nun wenn ihr schon nach Grügge fahrt dan hört doch mal irgendwo anders rein, zb 4fm oder Q.MUSIC die ein sehr gutes Musikmix haben für die jüngere Schiene gibt es Topradio oder RGR FM oder auch Contact Vlanderen

    der mod styl ist wirklich mal was anderes als nur die klugensprüche die fast jeder grosse Sender in Deutschland hat,die superhit der 90ger und das beste von heute und Co hängt mir mittlereile schon aus den Ohren!

    PS: mein favorit 4FM www.4fm.be


    gruss

    Georges
     
  10. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Deutsche Radiosender in Belgien empfangen?

    Sorry, aber gerade Q-music und die zahlreichen Contact-Programme bringen meiner Ansicht nach ein recht mainstreamiges Programm mit oftmals abgedroschenen Hits.
    Ehrlich gesagt kann ich nicht ganz nachvollziehen, was du vor allem an Q-music findest. Abgesehen von der eintönigen und hitradioähnlichen Musikauswahl hat die Station auch noch eine fette Überversorgung.
    Allerdings finde ich die niederländische Q-Version noch schlimmer.
    Da gibt es eine interessantere Vielfalt auf den kleinen Lokalprogrammen oder auch auf studio brussel.
    Noch besser gefallen mir die wallonischen Programme, z.B. NET FM, Warm.FM, PURE FM und Classic 21.

    Bei den von dir angesprochenen Stationen (Q-music, Radio Contact) ist mir übrigens kaum Moderation aufgefallen. Außer der auf Plakaten heftig beworbenen Morgenshow wirkt Q-music auf mich sehr lieblos.
    Die kleinen Lokalsender wie VBRO gehen viel mehr auf ihre Hörer rein und kommen dadurch sehr nah und sympatisch rüber.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen