1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutschlandfunk berichtet über 50 Jahre Radio Caroline

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von stefan kramerowski, 01. April 2014.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    DKultur auch ... und in dem Bericht kann man 22mal "Caroline" hören ... Einen Artikel dazu finde ich jetzt nicht, aber wenn man in der Audiosuche "Caroline" eingibt, dann findet man den Bericht. :thumpsup:
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. April 2014
    Bobby Schick und stefan kramerowski gefällt das.
  2. Internetradiofan

    Internetradiofan Benutzer

    In Deutschland hat es nie eine Seepiratensenderszene gegeben, mitunter auch deshalb, weil hier besonders frühzeitig entsprechende Verbote erlassen wurden.

    Inhaltlich stehen die deutschen Privatradios eher in der Tradition des Weichspülsenders Radio Luxemburg und weniger in jener der Offshore-Piraten.
    Genau deshalb klingt der Rundfunk hierzulande so eintönig und fade.
     
  3. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Jetzt zieh mal das arme Radio Luxemburg nicht so in den Dreck! ;)
     
  4. Lance DK

    Lance DK Benutzer

    Radio Caroline war doch auf ASTRA zu hören. Oder ?????
     
  5. count down

    count down Benutzer

    Höchstens im Astra. Eher im Kadett.
     
    Lance DK gefällt das.
  6. westsound

    westsound Benutzer

    Ja, wenn man denn ein Kurzwellenradio verbaut hatte, welches nicht bei 6.200 KHZ endete. Dann klappte es auch in einem VW.
     
    Lance DK gefällt das.
  7. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Ja, erstmalig wohl 1998 stundenweise und ab 2001 24 Std. am Tag.

    Zunächst auf 19,2° Ost analog - später auf 28,2° Ost digital.

    Die Satellitenausstrahlung wurde meines Wissens zum 30. September 2013 eingestellt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. April 2014
    Lance DK gefällt das.
  8. Lance DK

    Lance DK Benutzer

  9. radiobino

    radiobino Benutzer

    Wobei die Bayrische Privatradioszene eher von der Südtiroler-Radioszene beeinflusst wurde die in den 70er und 80er von den Südtiroler Alpen nach Bayern sendeten. Viele dieser Südtiroler beteiligten sich ja dann auch an die ersten Bayrischen Radiosender. Sei es Radio M1 , Radio C oder Radio Brenner.

    Schlussendlich könnte man sagen, was für England und Holland die Seepiratensender, für NRW, Saarland usw Radio Luxemburg war, das waren für Bayern die Südtiroler Sender.
     
  10. chapri

    chapri Benutzer

    Immerhin hat Ulf Posé es zeitweise in den Öffentlich-rechtlichen Rundfunk geschafft.
    Aber diese unsägliche Diskussion, inwieweit Seesender-Einflüsse in Deutschland verblieben sind, hatten wir schon...
     
  11. Die Südtiroler Sender waren aber, wie auch die ostbelgischen von der Seesenderszene inspiriert, also wenn kein unmittelbarer Einfluss, so doch ein mittelbarer.
     
    radiobino gefällt das.
  12. chapri

    chapri Benutzer

    Wobei die Mittel selten bare waren - ja ja...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen