1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Die besten Maxiversionen und Remixes

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von HeavyRotation25, 01. Juni 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Von Herrn Grün in einem anderen Thread gefordert und hier jetzt zum Eintragen und zum Schwelgen in alten Zeiten freigegeben:

    Welche Maxi-Versionen oder Remixe der 80er (und bis heute vielleicht) sind schön anzuhören, gut tanzbar? Welche hört ihr heute noch gerne? Welche Maxi ist zur "kurz-Version" eine gute Alternative?

    Leider sind die Remix-Versionen von heute leider oft nur langweilige Dub-Versionen :mad:

    Hier ein paar gute Tips:

    Madonna - Into the Groove (Shep Pettibone Remix)

    Nik Kershaw- Would´nt it be good (Extended Version)

    Anita Ward - Ring my bell (Original 12 Inch Version 1979)

    INXS - New sensation (Extended)

    New Order - Blue Monday (Extended Version)

    Viel Spaß :)
     
  2. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    new order - blue monday ist ein paradebeispiel. genial.
    erinnere mich auch an specials, die man NUR als maxi damals gekauft hat. georgie red - if i say stop then stop (hat da nun eine frau oder ein mann gestöhnt) oder yello - bostich...
    oder von flirts - passion da hat bobby o einfach mal in die maxi n stück von fancy´s slice me nice reingemixt.
     
  3. J.U.B.S.

    J.U.B.S. Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Einfach mal nach "DJ G.A." suchen. Ach ne, geht ja nicht. Der war in den Achtzigern bei NDR 2 tätig. Jenem Sender, den der erlauchte (und reinkarnierte) XXL-Tom seit Foren-Gedenken durch den Dreck zieht und damit recht viel Erfolg hat. Politisch korrekt halt und passend zur Grundstimmung. Bevor der allgemeine Aufschrei los geht: Es gab bei NDR 2 eine Sendung namens "Maxis Maximal", die in meinen jungen Jahren zu meinem Pflichtprogramm gehörte. In eben dieser Sendung wurden etliche (sic!) Maxis abgespielt, die ich heute noch in meiner Cassetten-Sammlung wieder finde. Das waren Zeiten....
     
  4. montgomery burns

    montgomery burns Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    ganz klar Frankie Goes to Hollywood mit "welcome to the pleasuredome" und "power of love" - nicht mehr zu toppen.
    Soft Cell's Mix von Tainted Love mit Where did our love go auch famos.
    Oder die 15min Version von "Love to love you baby" von Donna Summer...
    Pflichtprogramm damals Mohrhoffs Maxis einmal im Monat abends bei SWF3
     
  5. AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Depeche Mode nicht vergessen, die hatten auch immer sehr gute Maxis, damals in den 80ern. Paul Young hatte eine sehr fetzige Maxiversion seines sonst etwas langweiligen "Come back and stay". Gar nicht übel auch die 12" versions von Talk Talk...
    Erinnert sich einer noch an Gary Byrd & the G.B. Experience mit "The crown"? Das war mehr in den Beneluxländern ein Hit, hab immer gern die Maxi gespielt, die über 10 Minuten lang ist! Lang gesucht, bis ich die in Holland mal auf CD gefunden habe. Sehr gut auch die Maxis von Pet Shop Boys! Sind auf CDs erschienen.
    Grundsätzlich gilt, dass die 80er Maxis eigentlich meistens gut waren, während es heute die Ausnahme ist, dass ein Remix auf der Maxi-CD akzeptabel ist. Remix ist heute fast ein Schimpfwort, weil die Plattenfrimen gern billige schlechte Remixes statt der Originale auf ihre Sampler packen, um Geld zu sparen.
    Die guten Remixer gibt es aber auch heute noch - nur leider nicht bei den Plattenfirmen... Ich empfehle DJ-Services wie DMC!
     
  6. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Sehr gut gemacht ist auch die 9 Minuten Version von Soft Cell´s "Tainted Love", wo am hinteren Teil "Where did our love go" eingebaut wurde, ein Klassiker auf jeder guten Party!

    Ich habe zum Glück noch einige 80er-Maxis auf dem PC, die sind heute nur noch schwer zu bekommen.

    Gibt es noch gute Bezugsquellen von solchen Maxis?
     
  7. 12Inch

    12Inch Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Pflichtprogramm für mich damals hr3 Maxi Mix mit Markus Hertle (was macht der eigentlich heute?). Besonders klasse waren die Maxi-Oldie-Spezialsendungen. Spielte u. a. Raritäten wie KISSING THE PINK "BIG MAN RESTLESS", was ich mir grade auf youtube angeschaut habe und dabei an die alten Maxi-Mix-Sendungen denken musste. Und 2 Minuten später entdecke ich diesen Thread. Schöner Zufall!

    Meine Lieblingsmaxi schlechthin: NEW ORDER "LOVE BIZARRE RIANGLE (SHE PETTIBONE EXTENDED REMIX)

    Generell bin ich aber nicht der Meinung, dass die Maxis in den 80ern besser waren und die meisten Remixe heute schlecht. 12Inches in den 80ern hatten doch 'ne gänzlich andere Funktion als die Remixe heute. Und mal ganz ehrlich, oft waren es doch nur willkürlich in die Länge gezogene Versionen beliebiger Popsongs.
     
  8. Frank Fischer

    Frank Fischer Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    naja, aber es ist doch schon ein unterschied, wenn 95% der maxis damals zwischen 6 und 10 minuten lang waren und heute mal gerade insgesamt eine minute länger, ohne grosse variation.
    erinnere mich, dass man lieber mehr geld (das doppelte) für eine maxi ausgab, als bloss für die normale single-version und ich total sauer war, dass nena´s "rette mich" gerade mal ein paar sekunden länger war, als die short-version.
     
  9. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Die Ärzte - Zu spät (Maxi) 6:53
    Die Ärzte - Radio brennt (Maxi) 6:58
    Die Ärzte - Westerland (Maxi) 9:53
    Okay - O.K (Maxi) 5:42
    Herbert Grönemeyer - Vollmond (Maxi) 6:54

    Letztlich ist es aber müßig über Maxis zu diskutieren, denn im normalen Tagesprogramm spielt sie ja doch keiner...



    Ach ja: Wham - Last christmas (Maxi) 6:45 :wow:
     
  10. Mikey

    Mikey Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Touch By Touch von Joy. Geiler Disco - Fox Titel selber oft aufgelegt oder die Bad Boys Blue hatten Super - Maxis zum Abtanzen.
    Ich kann mich auch noch an die Maxi - Nordparade auf R.SH erinnern, die Sendung war damals eine gute Orientierungshilfe für Maxi - Versionen.
     
  11. grün

    grün Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Oder die Anfänge von RPR (die Sendung Maximal mit Tillmann Uhrmacher sei an dieser Stelle erwähnt), damals, als RPR teilweise echt gut war und SWF3 richtig Konkurrenz gemacht hat.
     
  12. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Bei RPR kamen zu Anfangszeiten auch klasse Megamixe, habe noch einiges auf Tape.

    Hab mal ne Frage: warum spielen die Sender oft nicht die etwas längeren Albumversionen, sondern die "kastrierten" Kurzversionen?

    Als Beispiel nur mal "Bed of roses" von Bon Jovi, wo das Gitarrensolo verkürzt ist.

    Oder Nickelbacks "How you remind me", im Radio läuft oft diese schlaffe Akustikversion, wobei die rockige Albumversion um Längen besser ist.

    Schreiben die Plattenfirmen den Sendern vor, welche Version gespielt werden muss?
     
  13. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Für mich drei hervorragende Maxiversionen:

    Dan Hartman - Relight my fire
    Flash and the pan - Early morning wake up call
    Lady Lily - Patrick Pacard

    Leider kann ich gerade nicht auf die Platten schauen, um Euch die Lauflängen zu nennen. Bei der Singleversion von "Relight my fire" wird lediglich der Instrumentalteil weggelassen; die Single beginnt also mittendrin.

    Nebenbei: Auf Alsterradio läuft in der Nacht zum kommenden Sonntag eine sechsstündige Sendung mit langen Versionen. In der Ankündigung wird auf eine 22-Minuten-Version eines Genesis-Titels hingewiesen. Ich vermute aber, dass das der Höhepunkt ist und der Rest unter "Naja" läuft. Aber vielleicht irre ich mich ja auch, mal sehen.
     
  14. cameron poe

    cameron poe Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Hallo, mir gefällt die Extented von "Talk Talk - it´s my life" am besten :cool:
     
  15. Rood

    Rood Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    AUS DER SICHT DER SENDER:
    Nein, die Sender selbst schreiben es sich vor :D In der Sendeplanung geht man davon aus, dass ein durchschnittlicher Titel ca. 3 Minuten 30 läuft. Wenn ein Titel länger oder kürzer ist, bringt das früher oder später das Gerüst der Sendung durcheinander. Nachrichten und auch andere Rubriken möchte man mehr oder weniger pünktlich im Programm haben. Somit kann es eine Stunde ganz schön auf den Kopf stellen, wenn Du mittendrin einen 5 Minuten 30 Song hast - weil dir nämlich dann (theoretisch) am Schluss der Stunde der letzte Titel nur kurz angespielt werden kann oder 1 Minute 30 fehlt...

    Das Problem kann jedoch umgangen werden, indem die Sender
    1. ihre Musiktitel nach Möglichkeit auf ca. 3 Minuten 30 kürzen oder
    2. bewusst Edit-Versionen produzieren, so dass beispielsweise die zweite Strophe und der zweite Refrain eines Songs rausgeschnitten werden -> mit diesen kürzeren Versionen werden Überlängen von anderen Songs korrigiert.

    Diese verschiedenen gekürzten Versionen erleichtern das Senden doch sehr stark, wenn man z.B. xx:00 und xx:30 Nachrichten fix im Programm hat und zudem die Beiträge oder die Werbung unter der Stunde auch +/- 30 Sekunden pünktlich kommen sollten.

    Zudem verringert sich der Abschaltfaktor, denn absolut radiotaugliche Musiktitel (wie "November Rain" von Guns N Roses, "Sultans of Swing" von den Dire Straits) sind auf einer Länge von 5-8 Minuten auch nicht jedermanns Sache...

    Übrigens fällt mir auf, dass man bei aktuellen Titeln (z.B. Justin Timberlake "What Goes Around" oder Pink "Dear Mr. President") viel grosszügiger ist mit dieser Längenvorgabe als bei älteren Songs - was dann bei einer hohen Rotation schnell mal nerven kann.

    AUS DER SICHT DER MUSIKER UND DER HÖRER:
    Ich persönlich finde es äusserst schade, dass nicht mehr längere Titel im Programm sind. Ich freue mich immer wieder auf längere Perlen im Programm und kürze lieber aktuelle Songs, die sowieso alle paar Stunden laufen.

    Einige Maxi-Perlen und generell lange Songs gibt es übrigens jeweils am Sonntag 22-24 Uhr bei www.radioveronica.nl! "The Long Versions" ist ein gelungener Abschluss der Woche - bloss 9 Titel pro Stunde! Hier z.B. die Playlist von heute Abend:

    22.00 uur - 23.00 uur
    Dancing In The Dark - Bruce Springsteen
    Everything I Do - Bryan Adams
    Talking In Your Sleep - Romantics
    There Must Be An Angel - Eurythmics
    Bitter Sweet Symphony - Verve
    Moonlight Shadow - Mike Oldfield/Maggie Reilly
    Breakthru - Queen
    7 Seconds - Youssou N'Dour/Neneh Cherry
    Shout - Tears For Fears

    23.00 uur - 00.00 uur
    Easy Lover - Phil Collins/Philip Bailey
    Money For Nothing - Dire Straits
    Supergirl - Reamonn
    You Keep Me Hanging On - Kim Wilde
    The Best - Tina Turner
    Narcotic - Liquido
    The Night You Murdered Love - ABC
    Driver's Seat - Sniff 'N The Tears
    Californication - Red Hot Chili Peppers

    Und übrigens auch sehr gelungen (und ab und zu zu hören bei The Long Versions): Fine Young Cannibals - She Drives Me Crazy 12'' Version - ein gewaltiges Intro!
     
  16. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Zustimmung. Wurde damals auch oft kritisiert, dass manche Maxis gerade mal 90" länger als die Single waren, weil man einen Instrumental-Part mit aller Gewalt reingedrückt hatte.
    Ich habe es an verschiedenen Stellen hier im Forum schon öfter gesagt: Ich bin mit Bernd Mohrhoff und dem SWF3 Radioclub "Maxis" musikalisch groß geworden. Der hat auch ganz klar gesagt, was gut und was Mist war. Und in den 80ern war so manches Mist.
    Perlen? Frankie Goes To Hollywood waren legendär oder auch "Master And Servant" von Depeche Mode im Slavery Whip Mix.

    Heute sieht die Mix-Welt doch ganz anders aus (obwohl, bei so manchen Promos :rolleyes:).
    Da zaubere ich heute - zwar auch schon etwas älter, aber immer wieder gut - die CD-Single "Insomnia" von Faithless aus dem Regal. Und nun zeigt mir mal ein entsprechendes Pendant aus den 80ern.

    Ja. Amazon quillt über von solchen Collections - aber da eine gute zu finden, ist schwer.
    Ich hatte mal Glück mit einer limitierten 3 CD Box aus der Media Markt Collection "The 80s XXL Hits Vol. 2". Heute schon selten. Die Vol. 1 ist, nach meinem Stand der Dinge, so gut wie gar nicht mehr zu bekommen.

    Gruß, Uli
     
  17. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Ich gebe nur einen Tipp ab:

    Kool & The Gang - Cherish (1985)

    Nix besonderes, dieses Lied kennen wir alle. Aber spätestens wenn im "US-REMIX" das Saxophon (und die Möven) einsetzen, werden alle Frauen schwach. Wer als DJ die Geburtenrate in DE steigern will, sollte den "US-Remix" spielen.

    Ich mache oft ein Späßchen, hier ist es aber Ernst gemeint.

    vg Zwerg#8
     
  18. grün

    grün Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Wer auch (ist natürlich Geschmacksache) coole Mixe gemacht hat, waren die Jungs von Red Box (immer schon eine meiner Lieblingsbands, von denen es aber leider, soweit ich weiß, nix auf CD gibt). Empfehlen kann ich "Lean on me" (im Dogmatic-Mix) und "For America" bei "Deine Tube.com".
     
  19. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Im Threadtitel geht es ja auch um Remixe.
    Besonders genial finde ich es wenn durch Remixe längst vergangene Schätze wieder ans Tageslicht kommen.
    Zwei schöne Beispiele mit Originalen aus den 30ern sind:
    Jack Hylton - Happy Feet
    und
    Bai Kwong -Waiting 4 U (Ian Widgery Remix) aus dem Album Shanghai Lounge Divas

    Das zweite ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber durchaus mal hörenswert.
     
  20. didi68

    didi68 Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes


    Mein Tip sind die Grand 12-Inches von Ben Liebrand.
    Es gibt schon 5 Samplers mit je 4 CDs.
    Die Trackingliste kannst Du Dir auf der Homepage von Ben Liebrand anschaun.
    Da sind echte Perlen dabei !

    Meine Bezugsquelle war ebay :cool:
     
  21. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Die Freitag Nacht - Compilation von DJ Happy Vibes, mittlerweile 12 CDs. Da findet sich so mancher 80er-Mix drauf, der schon fast vergessen war. Schöne Reihe!
     
  22. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Auch schön das Lieblingsstück von Thomas Hehde^^: Mike Mareen "Dancing In The Dark",

    Und die Maxis von Taco - Puttin on the Ritz, Re-Flex - The Politics Of Dancing, der Dancemix von Forever Young von Alphaville , die 12-inches von Bronskie Beat, den Communards, Eartha Kitt (lebt die noch?) und und...
     
  23. grün

    grün Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Sounds like a melody ist auch nicht schlecht.
     
  24. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Und Baltimora's "Tarzan Boy" (Extended Version, 6:15) - oder auch "Boogie Woogie" (Extended mix) – 6:21, oder als Remix.
    Heute so genial zu hoeren wie damals.
     
  25. DerCaptain

    DerCaptain Benutzer

    AW: Die besten Maxiversionen und Remixes

    Extended Version? Der Titel kam seinerzeit nur als Maxi-Single heraus. Eine Singlefassung gab es dann 5 Jahre später mit "Blue Monday 1988".

    Ist das so? In der von hier aus nächstgelegenen (eher kleineren) MM-Dependance standen die damals jeweils in rauhen Mengen herum. Auch diese Kopplungen waren jedoch mit Vorsicht zu genießen. Der "Slam Blam"-Mix von "Rage hard" (Frankie Goes To Hollywood) beispielsweise läuft auf der Maxi-Single aus dem Jahr 1986 gute 12 Minuten. Auf der ersten MM-Maxi-Kopplung wird diese Version nach 10 Minuten einfach weggeblendet. :mad:

    Die "Fetenhits"-Serie aus dem Hause Universal beinhaltete ebenfalls eine Maxi-Kopplung: "The rare Maxi-Classics" aus dem Jahr 1999; die wurde in nummerierten Blechhüllen ausgeliefert. ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen