1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die grüne Urwahl

Dieses Thema im Forum "Auszeit" wurde erstellt von Mannis Fan, 10. November 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Trittin und Göring-Eckardt sind das neue grüne Spitzenduo. Die Betroffenheitsnudel Claudia Roth hat ausgedient, die sauertöpfische Frau Künast ebenfalls.
    Kommt jetzt schwarz-grün? Ich fürchte, das wird eine ernstzunehmende Option.
     
  2. count down

    count down Benutzer

    Alles offen: schwarz-grün, rot-grün, schwarz-rot sowieso. Wer redet eigentlich noch von gelb?
     
  3. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    War Eiter nicht gelb?
     
  4. freiwild

    freiwild Benutzer

    Wegen dem großen Erfolg kommt es nach der Bundestagswahl zur Neuauflage von Merkel/Steinmeier; Steinbrück wird sich zurückziehen und wieder Vorträge halten, und Gabriel wird sich mit der Kombi Partei- und Fraktionsvorsitz für die Bundestagswahl 2017 warmlaufen.
     
  5. ricochet

    ricochet Benutzer

    Trittin ist doch ein ausgemachter Linker; man sollte nicht alles glauben, was sich Spiegel-Kommentatoren zusammenreimen.

    Das Duo Göring-Eckhard / Trittin ist die perfekte Achse für eine an Flügeln reiche Partei: Göring-Eckhardt steht für den christlich-wertkonservativen Pfeiler, der die "Schöpfung erhalten" will und einer kirchennahen Ethilk verbunden ist, Trittin hingegen gefällt sich nach wie vor als Schreckbild aller Erzkonservativen und fährt einen stramm sozialdemokratisch-gewerkschaftsnahen Kurs mit linken Losungen. Was für ein Spagat!
     
    Makeitso gefällt das.
  6. count down

    count down Benutzer

    Der Dativ ist dem Genitiv...

    Hat jemand mal schnell Augentropfen zur Hand?
     
  7. chapri

    chapri Benutzer

    Nein, weil Die Grünen wie auch die SPD schon klare Koalitionsaussagen in Richtung rot-grün getroffen haben. Die neue Spitze der Grünen stellt sich jetzt nur etwas ausgeglichener dar...
     
  8. Allein das läßt aufatmen.
     
    Makeitso gefällt das.
  9. 2Stain

    2Stain Benutzer

    Schwarz-Grün scheint nicht möglich zu sein, zumindest nicht bundesweit. Schwarz-Gelb scheint auch nicht möglich zu sein - wegen der 5%-Hürde. :D

    2Stain
     
  10. br-radio

    br-radio Benutzer

    Habe gestern gelesen, daß sich eventuell beide, Trittin und G.-Eckardt vorstellen können, für Steinbrück als gemeinsamen rot-grünen Kanzlerkandidaten aussprechen zu wollen.

    Künsasts Wahldesaster in Berlin ist wohl mit ein Grund gewesen, warum sie nicht Spitzenkandidatin wurde und Claudia Roth... na, die muss nun schauen, was sie macht. Ob die nun lieber in Berlin bleibt, oder lieber nach München geht....
     
  11. Makeitso

    Makeitso Benutzer

  12. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    Alles richtig, bis auf den Casus!
     
  13. Reh

    Reh Benutzer

  14. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

  15. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

    Darauf eine Mass