1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die guten alten CD-Wechsler (Jukeboxen)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von RfArDaInOk, 18. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RfArDaInOk

    RfArDaInOk Benutzer

    Hallo Junx & Mädelz,

    wer weiß von euch noch was über die alten CD-Wechler, ihre Funktionsweise, Software, Steuerung oder hat evlt. noch Bildmaterial usw davon? - Wo bekommt man Infos darüber her (wenn nicht hier)?

    Würde mich sehr über Infos freuen.

    Hier ein paar Beispiele für CD-Wechsler:
    - Denon 1200F:
    - Denon 1400F:
    - Denon 1400 DRD1400:
    - Denon DCM5000/5001:
    - NSM 3101AC:
    - Pioneer CAC-V3000:
    - Pioneer CAC-V5000:
    - Sony CDK-3600:
    - oder andere

    Wär' super, wenn man da was drüber erfahren dürfte :)

    Gruß Frank
     
  2. dampfradio

    dampfradio Benutzer

    Antenne Südbaden - früher Radio FR 1 - haben lange Jahre mit den Sony CDK 3600 + DCS und UDS (Automation auf MS DOS-Basis) gefahren. Wenn da nicht inzwischen mal der Blitz in die alte Technik gefahren ist, senden die heute noch damit.
    Auch RTL Baden-Württemberg 100.7 in Stuttgart hat nach meinen Informationen seinerzeit (bis zum Closedown 1994) mit diesem System gesendet.

    Screenshots hier: http://www.onairusa.com/uds.htm
     
  3. AFu

    AFu Benutzer

    Hallole,

    Wievielfach-Wechsler waren das?
    Wie wurden die Teile bestückt? Jeweils mit dem gleichen Inhalt, oder jede Machine mit anderen Titeln?
    Bei letzerem heißt das für mich, wenn man einen Titel wollte, der aus dem Wechsler stammt, von dem gerade ein Titel läuft, war zwingend ein anderes Lied oder Mod, um die CD zu wechseln.


    Danke!

    Gruß aus dem Neckarland

    AFu
     
  4. DelToro

    DelToro Benutzer

    Hallo AFu,

    Standardkonfiguration solcher Systeme war folgende:

    1x DCS (Werbung, Jingles, Beiträge, Verpackungen etc.),
    1x UDS (zur Steuerung der Jukeboxen und zur Automatisierung des Sendeablaufs, kommuniziert mit dem DCS)

    sowie 6x CDK 3600 Jukeboxen (waren glaub ich 100er-Wechsler) , davon jeweils 2 mit der gleichen Füllung, also quasi wie gespiegelte Festplatten. Die Ladezeit eines Titels betrug damals ca. 42 bis 46 Sekunden, d. h. mal eben durch Drag'N'Drop Titel austauschen war nicht, denn erstens mußtest du beim switchen immer drauf achten, aus welcher Box der nächste Titel kam (bei gleicher Juke hat das UDS keinen Switch zugelassen), und zweitens, aus welcher Juke der übernächste Titel kam (... du verstehst...?) :D

    Hat aber grundsätzlich im normalen Sendebetrieb prima funktioniert. Hyperschnelles "Wunschkonzert" (wie man es heute beispielsweise mit dem DALET machen könnte) war allerdings nicht drin.

    Viele Grüße
    Jingleberger
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Hatten auch jahrelang Jukeboxen im Einsatz. SONY, 4x.
    Die Ladezeiten waren allerdings etwas geringer. Wir haben zur Sicherheit immer mit 40 sec gerechnet, aber 32 waren meist realistisch. Zwei aufeinanderfolgende Titel aus derselben Box waren natürlich nicht drin. Deshalb - mein Dank an die fähigen Techniker!!! - haben sie alles, was öfter lief in zwei Boxen abgelegt.
    DCS und UDS mit Jukeboxen war ein ziemlich sicheres System, aber irgendwann kam ja die bit-Welle und die Festplatte hat sich die Jukes einverleibt. Pro Jukebox ~50 CDs.
    Was interessiert dich denn noch RADIOfrank?
     
  6. orwell

    orwell Benutzer

    Die Sony´s CDK 3600 können mit 360 CD´s bestückt werden
    und haben 2 Player. Das heisst 2 aufeinanderfolgende Titel
    aus der selben Box ist kein Problem.
    Ihr meint bestimmt die kleinen Sonyboxen CDK 006 o. ä.
    Die haben nur Platz für 60 CD´s und haben nur einen Player.

    Um nochmal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen.
    Ich suche schon seit einer ganzen Weile eine Schnittstellenbeschreibung nebst Kommunikationsprotokoll für den Pioneer CAV-V3000.
    Wer kann helfen ?
     
  7. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    ReVox?

    Hallo!

    Kennt jemand von Euch zufällig die Juke Boxen von ReVox die es früher mal gab?

    Wie waren die und wer hatte sie im Einsatz?

    Gruß

    FreakFreak
     
  8. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    @freakfreak: AFAIK waren sie bei Radio Eviva in der Schweiz im Einsatz, sie hatten dort ca. 30 Stück a 100 CDs im Einsatz. Als Automation diente Studer DigiMedia
     
  9. Wolf

    Wolf Benutzer

    CAV-V3000

    @orwell

    >Um nochmal auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen.
    >Ich suche schon seit einer ganzen Weile eine >Schnittstellenbeschreibung nebst Kommunikationsprotokoll für >den Pioneer CAV-V3000.
    >Wer kann helfen ?

    Grundsaetzlich beim umstellen der DIP-Schalter die Spannungsversorgung abschalten!!!

    Die Protokolle laufen ueber a) RS-232 oder b) RS-422A Schnittstellen die hinten am Geraet umgestellt werden koennen.
    (Conf. RS 232C - RS 422A), dann Datentransfer einstellen (4800 bps oder 9600 bps) ueber DIP-SCHALTER.
    4800 bps = DIP alles auf OFF ; 9600 bps = DIP 3 auf ON

    jeweils normaler Betriebsmodus mit den o.g. Datenuebertragungsgeschwindigkeiten.

    CD Einsetzmodus: ; CD Welchselmodus:
    DIP 1 und 3 auf ON ; DIP 1 auf ON

    zum Einsetzen und Entnehmen von CDs im "CD-Wechselmodus" und "CD-Einsetzmodus"

    Verwendung des CD-Einsetzmodus: Tuer oeffnen und
    DIP-Schalter im CD-Einsetzmodus einstellen, und Tuer schliessen
    Spannungsversorgung einschalten. Waehrend der Initialisierung blinkt die Anzeige langsam, danach wieder schnell. Tuer wieder oeffnen, Anzeige leuchtet und die CD-Adresse [---] wird angezeigt. Das System ist betriebsbereit.
    1. Die CD fuer die CD-Adresse 001 in den CD-Halter des CD-Players 1 mit dem Label nach oben weisend einlegen.
    2. Die ENTER(S4)-Taste druecken. [001] erscheint auf der CD-Adressen-Anzeige. Dann die ENTER(S4)-Taste erneut druecken. [001] leuchtet schwaecher, und die Anzeige blinkt in schneller Folge. Dies bedeutet, dass die Tuer geschlossen werden muss.
    3. Die Tuer schliessen. Die Anzeige blinkt langsam, und der Mechanismus uebernimmt die CD aus dem CD-Halter von CD-Spieler 1. Die CD wird automatisch in Adresse 001 des CD-Racks gebracht.
    4. Nach Beendigung des Einlegens blinkt die Anzeige wieder schnell. Dies bedeutet, dass die Tuer geoeffnet werden muss. Die Tuer oeffnen.
    5. [002] wird angezeigt. Die CD fuer die CD-Adresse 002 in den CD-Halter von CD-Spieler 1 einlegen.

    Die gleiche Bedienung wiederholen (ENTER (S4) druecken und Tuer schliessen. Anhand der Anzeige ueberpruefen, ob der Vorgang beendet ist, dann die Tuer oeffnen. Auf diese weise koennen 300 CDs eingesetzt werden. Um CDs irgendwo in der Mitte des Racks einzusetzen, die gewuenschte CD-Adresse mit den Bedientasten S1, S2 und S3 waehlen, die Taste S4 druecken und die Tuer schliessen.

    Nach dem Einstellen der DIP-Schalter nach normalen Betriebsmodus 4800 oder 9600 kehrt das Geraet durch schliessen der Tuer vom CD-Einsetzmodus in den normalen Betriebsmodus zurueck.

    Anzeige erloschen: Fronttuer geschlossen (normaler Zustand)
    Anzeige blinkt langsam (1sec): Der mechanismus arbeitet. Die Tuer darf in diesem Zustand NICHT geoeffnet werden.
    Anzeige blinkt schnell (0,25sec) Aufforderung zum oeffnen der Tuer, wenn eín Fehler aufgetreten ist oder der CD-Wechsel beendet ist, oder eine Aufforderung zum schliessen der Tuer, wenn der mechanismus initialisiert werden muss, oder der CD-Wechsel beginnen soll.

    Verwenden des CD-Wechselmodus:
    In diesem Modus koennen CDs mit angegebenen Adressen ausgetauscht werden. Tuer oeffnen und die
    DIP-Schalter im CD-Wechselmodus einstellen, und Tuer schliessen
    Auto-Wechsler einschalten. Waehrend der Initialisierung blinkt die Anzeige langsam. Wenn sich eine CD auf dem Lift oder im CD-Halter von CD-Spieler 1 oder 2 befindet, wird diese CD automatisch zu ihrer urspuenglichen Adresse zurueckgebracht. Wenn die Initialisierung beendet ist blinkt die Anzeige schnell. Tuer wieder oeffnen, Anzeige leuchtet und die CD-Adresse [---] wird angezeigt. Das System ist betriebsbereit.
    1. Sicherstellen, dass sich keine CD im CD-Halter von CD-Spieler 2 befindet. Falls eine vorhanden ist, diese mit der Hand entnehemn.
    2. Die CD-Adresse mit 3 Tasten (S1,S2,S3) waehlen. Die gewaehlte CD-Adresse wird angezeigt.
    3. Die CD mit dem Label nach oben in den CD-Halter von CD_Spieler 1 einlegen.
    4. Die ENTER (S4-Taste) druecken. Adressen-Anzeige wird schwach, und Anzeige blinkt schnell.
    5. Tuer schliessen. Anzeige blinkt langsam, und der Mechanismus nimmt die CD aus der gewaehlten Adresse und setzt sie in den CD-Halter von CD-Spieler 2.
    6. Danach uebernimmt der Mechanismus die CD aus dem CD-Halter von CD-Spieler 1. Die CD wird automatisch in die gewaehlte Adresse gebracht.
    7. Nach Beendigung des Wechselvorgangs blinkt die Anzeige wieder schnell. Dies bedeutet dass die Tuer geoeffnet werden muss. Die Tuer oeffnen.
    8. Der angezeigte Wert wird erhoeht. Die CD mit der Hand aud dem CD-Halter von CD-Spieler 2 entnehmen.

    Zum austauschen weitere CDs die Bedienung ab Schritt 2 wdhl.
    Nach dem Einstellen der DIP-Schalter nach normalen Betriebsmodus 4800 oder 9600 kehrt das Geraet durch schliessen der Tuer vom CD-Einsetzmodus in den normalen Betriebsmodus zurueck.

    Liste der Steuerbefehle (Ausfuehrungsbefehle):
    1PS oder 2PS (Player-Wahl 1 oder 2)
    ZS (CD-Wahl)
    ZR (CD-Rueckkehr)
    RJ (Zurueckweisung) Stop
    SA (Start)
    SE (Suche (4 Track)) z.B. 4SE
    SM (Stop Markierung (zum naechten Track (5 Track))) z.B. 5SM
    PL (Wiedergabe)
    PA (Pause)
    NF (Anspielsuchlauf vorwaerts)
    NR (Anspielsuchlauf rueckwaerts)
    BK (Block)
    TM (Zeit)
    TR (Titel)
    IX (Index)
    CL (Loeschung)
    LO (Herausfuehrung-Markierung)
    SP (Geschwindigkeit)
    VL (Lautstaerke) 0-255
    DU (Dauer)
    FD (Ein-Ausblenden) 0FD oder 255FD
    !! (Software-Rueckstellung)
    QS (Auto Cue Suche)
    QL (Cue Pegel einstellung)
    QT (Auto cue stop)
    LT (Zeitbegrenzung-Einstellung)

    Abrufbefehle:
    ?J (Vorgans-Statusabfrage)
    ?P (Player aktiver modus-abfrage)
    ?B (Blocknummer-abfrage) MMSSHH (1/100sec)
    ?T (Zeitcode-Abfrage)
    ?R (Titelnummer-Abfrage)
    ?I (Indexnummer- Abfrage)
    ?Q (Inhaltsverzeichnis Information-abfrage)
    ?G (Katalognummer-Abfrage
    ?X (CDP Modellbezeichnung-abfrage)
    ?Z (CD-Nummer abfrage)
    ?E (Mechanismusfehler-abfrage)
    ?A (Spielzeit-Abfrage)
    ?K (CD-Status abfrage)

    Fehlernummern:
    E81 Der installierte CD-Spieler kann nicht initialisiert werden.
    (Falsche DIP-Schalter einstellung)
    E91 Der Betriebsvorgang ist nach Ablauf der festen Betriebszeit nicht beendet. (CDs falsch eingesetzt, oder durch statische elektrizitaet zusammengehalten oder Fremdkoerper entfernen)
    E94 Der Lift ist gesperrt. (Transportschrauben noch fixiert)

    Noch fragen?

    Wolf
     
  10. Bäumler

    Bäumler Benutzer

    Respekt, Wolf!
    Das war aber hoffentlich nicht alles aus dem Kopf? :)

    Ich hätte da noch 2 oder 3 Pioneer Wechsler zu verkaufen, keine Ahnung was man dafür verlangen kann.

    Ich habe selbst mal eine Wechslersteuerung programmiert, die war aber für den Sony Wechsler, der einen viel stabileren Eindruck machte.

    Grüße,
    Matthias
     
  11. hans

    hans Benutzer

    Tja obs dafür noch Liebhaber gibt ?

    Habe auch noch 2 Pioneer Jukeboxen, die zwar mal angeschafft aber nie on air eingesetzt wurden...

    Habe mal in die Bücher geguckt..stimmt das, das die Dinger damals pro Stück knapp 10 000 Mark gekostet haben..? (dieser imaginäre Wert hat mich immer bei den Umzügen motiviert wenn ich die schweren kisten die Treppe hochtragen musste)

    Wahrscheinlich bin ich aber nur in die Zeile des Schreibtisches vom GF gerutscht :)

    Falls es noch irgendeinen gibt, der die Dinger gerne haben will... ich könnte etwas Platz in meinem Schlafzimmer gebrauchen...
     
  12. orwell

    orwell Benutzer

    Vielen Dank Wolf.
    Ich will mal versuchen eine kleine Steuerung für den CAC zu
    programmieren. Hab nämlich auch noch 2 davon im Keller stehen.
    Gruß
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen