1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von hilker, 03. November 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hilker

    hilker Benutzer

    Seit rund 2 Monaten läuft auf der Neuen 107.7 (Großraum Stuttgart) eine leicht veränderte Morgenshow. "Frühstücksclub mit Pfeffer und Fred" heißt die neue Show.
    Keine dramatische Veränderung - sondern eigentlich hat Pfeffer nur diesen Typen Fred dazu gekriegt der sidekick-mäßig immer wieder bescheuerte oder witzige Kommentare dazwischen gibt.
    Außerdem spricht er den Verkehr. Passend zu seinem Image macht er das aber nicht in typischer spießiger Staupiloten Sprache von wegen "Personen auf der Fahrbahn" - sondern er macht es eher von wegen "da latschen grade ein paar Leute über die Straße"...

    Habt ihr diesen neuen "Frühstücksclub" mal gehört? Meinungen?
     
  2. Tooobi

    Tooobi Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Hmmm zufälligerweise heißt dieser Fred mit Nachnamen "Hilke"...ob da nicht ein kleiner Zusammenhang besteht mit dem Autor dieses Threads namens "hilker"? Lässt sich wohl kaum abstreiten. Aber um die Frage zu beantworten: Du / Fred klingt m.E. nach nicht besonders toll. Die Stimme ist 0815 und eher im unteren Niveau einzuordnen und die Kommentare sind nicht nur teils nervig, sondern fast dauernd nervig -> Fazit: Ein Side-Kick den niemanden braucht.
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Toll! Interessiert das wenigstens die Leute an der Bushaltestelle, die neben dem Citylight dieses Senders stehen und sich mittels ipod den Ohrenschmalz rausgrubeln?
     
  4. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Falsch, "Da latschen grade ein paar Leute über die Straße" ist typische spießige Staupilotensprache.
     
  5. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    "Spießige Staupilotensprache" - Soll die Sprache eher spießig sein oder eher cool, soll's total hip sein oder altbacken? Freunde des Straßenverkehrs, es hat verständlich zu sein. Immer und für jeden Hörer. Alles weitere ist von Übel.
     
  6. AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Ist das nicht unser Hauptproblem? Jeder versucht irgendwie besonders kreativ, lustig, "in" zu sein. Aber irgendwie vergessen die meisten worum es geht. Um Information... Ich kann es nicht ab haben, wenn aus einem Service-Element fast schon eine Comedy gemacht wird.:wall:
     
  7. Coldplay

    Coldplay Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Besonders glücklich und irgendwie auch stolz war ich, als ich zum ersten Mal Radiophrasen wie "...bitte überholen Sie nicht, wir melden es, wenn die Gefahr vorüber ist!" produzieren durfte. Diese Phrasen hatte man als Kind schon im Blut, das gehört für mich einfach zum Radio dazu.
     
    Redakteur gefällt das.
  8. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    ...und schon hat der/die/das Hilke (?) erreicht, was er/sie/es erreichen wollte: irgendeinen Bullshit gedroppt, und schon stürzen sich hier welche drauf. Daß das Eigenwerbung ist, ist doch nun mehr als offensichtlich. Mir juckte es gestern, als ich das hier las, auch in den Fingern, dachte mir dann aber: Nee, den Gefallen tuste denen nicht. Irgnoriert diesen Blödsinn doch einfach. Ein Side-Kick eines Provinzdudlers, den kein Mensch kennt und auch nicht vermißt. So what?
     
  9. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Schon klar, Gelb, die Sache mit der Eigen-PR. Lass sie doch funktionieren. Dann hat ein junger Mensch ein wenig Freude in seinem Leben.

    Die Frage eignet sich aber über sein Interesse hinaus durchaus zur Diskussion. Friedl H. hat's ja schon gesagt: Wie verwenden wir Sprache im Radio? Ich erweitere bzw. konkretisiere: Wie gelingt uns die Gratwanderung, erstens sachlich korrekt zu informieren, zweitens fürs Hinhören zu sorgen und drittens sofort verständlich zu sein.
    Im Zweifel lieber sperrig formulieren, Hauptsache ist der korrekte Inhalt?
    Im Zweifel zuspitzen, weil die beste Nachricht nicht gehört wird, wenn sie keine starke Schlagzeile hat?
    Im Zweifel absolut umgangssprachlich, weil Verständlichkeit vor Differenziertheit geht?

    Ich weiß, mit dieser Frage ist das Threadthema böse umfunktioniert, aber zum Thema selbst, recht hast Du, Gelb, gibt es ja sowieso nichts Wichtiges zu sagen.
     
  10. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Wenn es um Sprache im Radio gehen sollte, halte ich es für sinnvoll, dafür einen neuen Faden aufzumachen und diesen hier ganz ganz schnell wieder für immer und ewig zu versiegeln.
     
  11. hombre67

    hombre67 Benutzer

    AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Diesen Faden gab es schon im Thread um den Verkehrsservice von SWR1 RP, als die dortige Verkehrsfee die Hörer aufforderte, sie doch mal einsteigen zu lassen, daß sie ihren Text runterleiern konnte. War auch sehr blumig, aber total daneben.

    Zur Eigenwerbung des Eröffners kann ich nur sagen, daß er sich verdammt schnell dem Niveau im Nichthochdeutsch-Bundesland angepaßt hat. Einmal BW. immer BW, man muß die Komplexe der Herrschaften schon bemitleiden - wenn man Zeit dazu hat...
     
  12. AW: Die Neue 107.7 - Neue Morgenshow "Pfeffer und Fred"

    Um es noch etwas zu konkretisieren. Wer glaubt eigentlich im ernst, daß er wegen besonders spektakulärer Formulierungen seinem Hörer etwas gutes tut und damit in Erinnerung bleibt?! In negativer Erinnerung ja, aber das war es dann auch. Ich denke gerade an die Situatíon, die unser lieber 107,7 Kollege beschreibt. Stellt sich jemand mal vor da passiert wirklich etwas? Verliert ein Moderator nicht durch übertriebenen "möchtegern-lustig"-Stil auch seine Glaubwürdigkeit? Aber jeder dieser besonderen Kerle die meinen besonders hip zu sein, glaubt auch, daß man Radio neu erfinden kann, und die ganze Welt nur auf sie gewartet hat.

    Zum Thema 107,7 allgemein noch etwas. Bis heute ist mir schleierhaft, mit was dieser Sender punkten kann. Die Regionalität bekomme ich überall anders besser. Die Musik kann man unter der Kiste lieblos abstempeln. Und Service... was war noch mal mit Service? Ach ja, da versucht man ja "sprachlich" neue Wege zu gehen. Gut gemeinter Rat: "Besinnt euch mal auf einfaches gutes Radio!" Ahhh... geht ja nicht, da gibts ja noch die anderen Kollegen aus dem Schwabenland. Die Senden seit einiger Zeit auch ohne Verkehrs-"Schatzi", daß einen Fußgänger als Sebastian "Latsch" tituliert. Hat ihnen aber auch nichts gebracht. Aber wenn man die Konkurenz quallitativ unterbieten kann... dann muß man das schon mal probieren.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen