1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Wie aus den radioforen.de-Nutzungsbedingungen hervorgeht, darf kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlicht werden. Zur Identifizierung von Interpret und Titel (o.ä.) können jedoch Hörproben bis zu 30 Sekunden angehängt werden. Was darüber hinausgeht, können wir nicht tolerieren.
    Information ausblenden

Die Politik der Musikauswahl

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von baloony2000, 26. März 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baloony2000

    baloony2000 Benutzer

    Ich hatte es in dem "Lady Antebellum"-Thread schon mal anklingen lassen: Nach welchen Kritereien wird ein Song in die Rotation aufgenommen? Ich habe gerade wieder so einen Kandidaten entdeckt. Der Titel ist schon sicher ein Jahr alt: Graziella Schazad mit "Take on me"
    http://www.youtube.com/watch?v=fEFqBYrxuiA

    Den Titel kennt so ziemlich jeder damals von A-ha , das Video ist nett anzuschauen, die Gute war sogar letztes Jahr im ZDF Fernsehgarten live zu sehen. Der Song war in den Charts!!! Und wo blieb der Einsatz im Radio???? Warum wurde das boykottiert? (Ich nenne es boykottiert, weil mir ja weisgemacht wurde, die Musikindustrie hat keinen Einfluss, die Radiosender dürfen alles allein bestimmen) Warum wird es nicht gespielt, obwohl es in europäischen Charts vertreten war? Unwissen? Zensur? Oder doch Fremdbestimmung? Nun bin ich mal gespannt...
     
  2. count down

    count down Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Im Herbst 2010 hat das bei Warner*) nicht geklappt. Im Radio wurde in 2010 das Teil nur von KW 36 bis KW 42 gespielt. Wenig, so zwischen Rang 250 und 300. Das Album "Feel Who I Am" wurde Oktober 2010 veröffentlicht, ging auf #60 rein und fiel sofort wieder heraus. Eine erneute VÖ ist für 08.04.2011 geplant.

    So. Meine in solchen Fällen immer wieder gestellte Frage: War der Künstler zur VÖ von Single und Album in Deutschland?
    Antwort: Ja und nein: Single-VÖ 06.08.2010, Album-VÖ 15.10.2010. Sie war am 05.09.2010 im Fernsehgarten. Das Album war also zum TV nicht fertig, nicht kaufbar.

    Noch Fragen, baloony2000?


    edit: *) noch was: kennt jemand das Marketing-Paket von Warner?
    edit 2 zu später Stunde: Wenn Du mich fragst, ist der Song nach Meinung des Radios für die konservativen Sender zu englisch, bestenfalls haben sie A-Ha im Programm. Und für die Mainstream- und Jugendformate ist das Stück zu oldfashioned und ein Fernsehgarten-Auftritt eher fürs Programm imageschädigend.
     
  3. baloony2000

    baloony2000 Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Warum soll der Künstler zur VÖ in Deutschland sein? Die Single steigt meistens in anderen europäischen Ländern gleichzeitig ein. Muß der Künstler zeitgleich auch dort sein, oder sind nur wir wichtig? Wenn ein Künstler in den Charts hoch einsteigt (wie gesehen), wird er deswegen boykottiert und nicht gespielt, weil er gerade nicht im Land war? Ich finde das schon etwas daneben. Graziella Schazad war im Fernsehen. Und das Album war nicht sofort auf dem Markt. Und das ist ein Grund, die Single nicht im Radio zu spielen??? Häää???
     
  4. count down

    count down Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Welche Musik in anderen europäischen Ländern im Radio läuft, interessiert hierzulande leider keinen Sender. Ebensowenig, wer im "Fernsehgarten" auftritt. Das hat nichts mit Boykott zu tun, sondern damit, dass kein Sender Hits machen, allenfalls spielen will. Meine Frage, ob das Marketing-Konzept bekannt ist, habe ich doch nicht aus Langeweile gestellt. Vermutlich war es ein schmales und so wissen die Sender, dass das Thema nicht wuppt. Also spielen Sie nicht.

    Dass das Ganze mit Musik wenig zu tun hat, muss ich Dir doch nicht erläutern, oder? ;)
     
  5. baloony2000

    baloony2000 Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    TZja, dann haben die deutschen Radios bei mir weiterhin an Achtung verloren. Hits vordudeln kann ich mir selbst.
     
  6. count down

    count down Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Warner versucht es erneut. Das Album wird am 08.04.2011 als Re-Edition mit Aufkopplung einer neuen Single "Safe" wiederveröffentlicht. Vielleicht klappt's ja jetzt mit der ZDF-Koop zu Herzflimmern.

    So, genug der Werbung. ;)
     
  7. Musikmütze

    Musikmütze Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Dann verstehe ich nicht, warum alle nur "Hits" oder "Superhits" spielen bzw. sich damit wichtig machen.;)
    Die Radiosender haben, bis auf ein paar wenige Ausnahmen, keine Ahnung von guter Musik.
    Hier wird die Hitparade rauf und runter gespielt.
    Selten befindet sich in dieser auch mal ein Lied das wirklich gut ist.
    Ansonnsten findet man die gute Musik nur ausserhalb der Charts.
    Sicherlich, die Privaten müssen eine gewisse Masse erreichen.
    Dumm nur, wenn die selbige keine andere Wahl hat, als den vorgesetzten Sch*** anzuhören.
    Die kennen nichts anderes und beim umschalten auf einen anderen Sender läuft der selbe Rotz rückwärts.
    Wenigstens von den ÖR-Sendern erwarte ich mehr Mut, denn die haben nun rein garnichts auszustehen.
    Aber auch die nähern sich den Privaten immer mehr an.
    Das deutsche Radio ist ein Trauerspiel ohne wirkliche Erfrischung.
    Wenn deutsche Sender zur Abwechslung mal so etwas spielen...:

    [video]https://youtubeproxy.org/default.aspx?prx=http://www.youtube.com/watch?v=xKN-2YEYb-4[/video]

    [video]http://www.artistdirect.com/video/shannon-noll-now-i-run/90448[/video]

    http://www.myspace.com/video/vid/64156922#pm_cmp=vid_OEV_P_P










    [video=vimeo;7150486]http://vimeo.com/7150486[/video]



    [video=vimeo;956195]http://vimeo.com/956195[/video]



    ...dann werde ich meine Meinung ändern.
    Aber dazu wird es durch die Unfähig- und Mutlosigkeit der Sender niemals kommen.
    Und so bleibt uns weiterhin der alltägliche Einheitsbrei, ohne Ecken und Kanten mit der Vorfreude auf die X-te Wiederhohlung von...
    Deutsches Radio - Setzen 6!
     
  8. evw

    evw Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Nochmal kurz zum Eingangsposting: Graziella Schazad ist bei uns hinten runtergefallen, weil wenige Wochen vorher der Titel nahezu identisch von Anni B Sweet erschienen war, siehe hier:


    (edit) ...und wie ich gerade sehe, ist das schon ziemlich vielen Leuten auf Youtube und Itunes aufgefallen...
     
  9. Musikminister

    Musikminister Benutzer

    AW: Die Politik der Musikauswahl

    Die Waschzettel der Promoter sowie deren Anrufe und Mails gehen ziemlich am Hinterteil vorbei. CD am Besten ungesehen in den Player, reinhören und den Bauch mitentscheiden lassen. Natürlich muß jeweils das Format des Senders berücksichtigt werden (wobei ich auch hier gern zu Ausreißern neige). Falls ich mir nicht ganz sicher bin, werfe ich doch mal einen Blick auf die Packungsbeilage. Falls mir der Name dann bekannt vorkommt oder die Referenzen stimmen, geht der Daumen nach oben.

    Natürlich darf man bei der Musikplanung die Meinung des Volkes nicht unberücksichtigt lassen. Die spiegelt sich zum einen in den Verkaufscharts wieder (ich weiß wie die zusammenge... ähm... stellt werden^^), zum anderen aber auch in Hörerwünschen. Mittlerweile gibt es schlaue Fanclubs, die Radiosender mit Wünschen fluten (z.B. Sunrise Avenue). Wer aber etwas mit dem Internet umgehen kann, findet sowas schnell heraus.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen