1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

Dieses Thema im Forum "Radioszene Österreich" wurde erstellt von NÖlistener, 02. März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NÖlistener

    NÖlistener Benutzer

    Es ist Zeit für einen neuen Sammel-Thread. Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien hat heute nun mit dem Start von der neuen 886 Morgenshow endgültig begonnen.

    - Welche Morgenshow entspricht am ehesten euren Bedürnissen in der Früh?
    - Wodurch unterscheiden sich die neuen Morgenshows? (Zielgruppen, Musik, Anmutung, Moderation, Information)
    - Was machen alle neuen Morgenshows gleich?
    - Welche sind die symphatischsten, lockersten, lustigsten,... Moderatoren?

    Zur Diskussion stehen alle neuen Morgensendungen Wiens:

    - Die Alex Nausner Show auf der Antenne
    - Berger am Morgen auf Energy
    - Ganz Wien auf 886

    Ein Krems-Wien-Krems-Pendler
     
  2. Wasserpfeife

    Wasserpfeife Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Ich vermeide Morgenshows im Radio schon sehr sehr lange, genau aus dem Grund.

    Die witzigste, lustigste, schoenste, beste, informativste, ich kann es nicht mehr hoehren - Morgenshow.
     
  3. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Ich wechsel da ziemlich häufig den Sender. Für mich gibt es in Sachen Info und Musik kaum einen Unterschied. Natürlich gibt es Sender, die da etwas älter ausgerichtet sind. Im Großteil ist es nur der Mod, der mich nervt oder nicht nervt. Die News von Radio Wien sind meines Erachtens am schlechtesten geschrieben. Der Inhalt deckt sich zumeist zu den anderen Sendern. Dafür klingen bei der Konkurrenz die News-Reds nicht immer rund.
     
  4. madmaxx

    madmaxx Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    "Morningshows" bestehen eigentlich seit unzähligen Jahren eigentlich nur aus krampfhaft lustigen Witzen, viel Werbung und lahmem Gedudel zum Einschlafen - also Nachrichten hören und dann um- oder abschalten.
     
  5. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Da bist Du eindeutig weiter als so mancher Durchschnittshörer. Was meinst Du denn was bei Umfragen die häufigste Antwort auf die Frage "Warum hören Sie Sender XY?" ist?!
     
  6. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    "Die reden so lustig"?
     
  7. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Hast wohl in ´ner Witzekiste geschlafen. :cool:
     
  8. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Nächster Versuch:

    "Die spielen so geile Lieder"?
     
  9. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    BINGO. :D

    Und von daher ist es recht egal, da sich die wenigsten einen Sender nach moderativem Inhalt oder gar News aussuchen.

    Deswegen ist auch klar, daß niemand nach Bedürfnissen oder großartiger Information fragt. Die MoShows sind alle gleich gestrickt. Alle 15 Minuten "mehr von Wetter und Verkehr", vielleicht noch ein News-Überblick im Viertelstunden-Takt und Spaßtelefone. Einzig Radio Wien versucht sich ein wenig abzuheben indem sie auch noch einen Außenreporter haben. Im großen und ganzen wars das aber auch schon mit dem "anders als andere".
     
  10. bobby_johnson

    bobby_johnson Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Das mit der "lustigen Comedy" hört man aber wirklich oft von Leuten. Ich halt das pseudolustige Geschwafel ja gar nicht aus.

    Ich kann mich an eine Erhebung (Telefonumfrage) eines Wiener Privatsenders vor ca. 10 Jahren erinnern, da hatte Ö3 das stärkste Negativimage von allen beim Punkt "Moderatoren reden zu viel".
     
  11. Radioman2000

    Radioman2000 Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Es ist immer dieses Mainstream-Gerede, wenn ich es mal so bezeichnen darf. Ein Durchschnittshörer ist aus Sicht der Sender doof. Leider bestätigen diese Umfragen das Bild häufig. Viele Sender laden auch zu Musik-Analysen ein. Wenn ich die Ergebnisse lese, kommt mir das grauen.

    Der Trend ist überall zu beobachten. Kaum waren die Privaten neu, hatten die Öffis einen recht schlechten Ruf. Mit der Zeit merken aber doch einige, daß die Öffis anderes Programm machen können. Ob sie es tun, steht auf einem anderen Blatt.
     
  12. Fredo

    Fredo Gesperrter Benutzer

    AW: Die Schlacht der neuen Morgenshows in Wien

    Dieses Blatt ist in der "Ö3-Dudelordnung" schon lange nicht mehr existent! Und wenn man nicht weiss das man etwas tun könnte, wird man es auch nicht tun.

    Also mir bleibt ja nix anderes übrig, mehr oder weniger, wenn, dann den Ö3-Wecker zu hören! Den höre ich wegen dem Kratky und seinem arroganten Stil. Die Comedy läßt sehr zu wünschen übrig! Die Hausmänner waren einsame Klasse und auch die Tagebücher einer Tirolerin in Wien waren SUPER! Sowas gibt es schon lange nicht mehr, sehr schade!

    Für mich wären in der früh wichtig: 1. ständig wechselnde Musiktitel, keine ständigen Wiederholungen a la Rosenstolz: "Ich geh in Flammen auf!", sonst gehe ich selber in Flammen auf! >>>> 2. Gute News und Verkehr (ist auf Ö3 sowieso in bester Qualität!) >>>> 3. Ein lustiger, glaubhaft gut gelaunter Mod, der alle 3 Titel mal was Geiles bringt. Den Kratky nehme ich zur Not auch! *lol* - Nein, der macht seine Sache schon gut! - >>>> 4. In jeder Stunde ein wirklich guter Comedy-Act. | Mehr braucht es gar nicht! Und bitte nicht zuquatschen, weil das kann man in der früh am Wenigsten brauchen! Da hat man ja anderes zu tun, nämlich Zähne putzen, Duschen, Frühstücken, Kaffee machen usw.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen