1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Digitaler UKW-Stereoencoder - wer hat so was im Einsatz?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Tonband, 24. Januar 2013.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tonband

    Tonband Benutzer

    Hallo Leute,

    mich interessiert wer außer Orban solche Geräte anbietet,
    ob diese auch einen digitalen MPX-Ausgang anbieten
    und welches Format der evtl. digitale Ausgang anbietet.

    Vielen Dank, TB.
     
  2. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Einen digitalen MPX Ausgang? Also irgendwas auf 192 kHz gesampled? Ist mir nicht bekannt... Ausgang per AES/EBU?
     
  3. Tonband

    Tonband Benutzer

    Hallo @Hinztriller,

    ja z. B. AES/EBU wäre eine Möglichkeit.
     
  4. Tonband

    Tonband Benutzer

    Sowas gibt es tatsächlich, nennt sich MPXd+ Format :). -> dort, aus Berlin. Ick staune.

    MPXd+Coder.gif

    Anscheinend wird dazu ein AES/EBU-Interface vergewaltigt mit 192 kbps zu laufen anstatt mit 48 kHz.

    Oder welche Möglichkeiten gäbe es noch?
     
  5. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Was ist denn Dein Ansinnnen? Der Sender müsste ja auch irgenxwie angesaftet werden. Man könnte natürlich den Ausgang eines Softwareencoders, z.B. Stereotool oder BBP nehmen, das der PCM rausplumpsen lassen und irgendwie auf einer Schnittstelle (Stream) rauszugeben.
     
  6. Tonband

    Tonband Benutzer

    Was meinst Du, mit "BBP", @Hinztriller?

    Ich studiere gerade mal die Möglichkeiten einen bis mehrere UKW-Sender mit dem selben Programm betreiben zu können ohne dort Stereocoder installieren und warten zu müssen. Was wäre denn die preiswerteste Möglichkeit das MPX-Signal dorthin zu bringen? Ein Satellitenlink (z.B. SCPC) wäre wahrscheinlich zu kostspielig.

    Ausserdem sollte die Betriebssicherheit der Zuführung nicht außer Acht gelassen werden.

    mfg. TB
     
  7. Radio R.O.M.

    Radio R.O.M. Benutzer

    @Tonband

    Ballempfang ist keine Alternative? Wäre auf jedenfall die Kostengünstigste.

    Gruss:
    -Serge-
     
  8. Tonband

    Tonband Benutzer

    Hallo Serge, Ballempfang ist doch "oldschool" ;),

    setzt zudem voraus, dass an einem UKW-Sender schon ein Stereocoder installiert ist und sich die Sender "sehen" können. Geht aber von der Strategie her in die gewünschte Richtung. Das war früher mal sehr praktisch, einfach nur die Zwischenfrequenz mitsamt dem MPX-Signal oder nur das MPX-Basissignal auf einen neuen zu Träger setzen. Ausserdem ist das UKW-Band heute so dicht belegt, dass ein störungsfreier Ballempfang kaum möglich wäre.

    Im Zeitalter der digitalen Wege sollte es doch möglich sein, ein einmalig erzeugtes digitales MPX-Signal kostengünstig zu verteilen. Das hätte auch den Vorteil, dass dieses MPX-Signal bereits ein für FM optimiertes Audioprozessing enthält. Analoge Zubringer haben den Nachteil, dass die Tiefpassfilter mit ihren frequenzabhängigen Phasenlaufzeiten die Audioamplituden/ Hüllkurven und damit auch den FM-Hub verändern. Um Hubüberschreitungen in jedem Fall zu vermeiden wird von der Audioamplitude durch den Prozessor oft mehr weggenommen als eigentlich sein müsste. Das betrifft dann vor allem die höherfrequenten Spitzen, also die "Lebendigkeit".

    Die nächste Frage stellt sich dann nach einem geeigneten DAC mit 60 KHz Bandbreite. Würden 16 bit Auflösung für das MPX-Signal ausreichen?
     
  9. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    BBP = BreakawayBroadcastProcessor

    Abgespeckter Omnia9

    Wie kommst du auf 60khz @Tonband????
    16bit sind definitiv genug.
     
  10. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Du kannst auch einen Rechner mit MPXtool dazu missbrauchen.
    Ne Marian Trace Pro rein und fertig.

    L/R Analog rein und MPX AES raus.

    Aber dann hast du immer noch nichts vernünftiges....
    Besser alles komplett umbauen.
     
  11. Tonband

    Tonband Benutzer

    deshalb:

    [​IMG]


    danke, und wie sieht das "MPX AES" aus?
     
  12. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

  13. Tonband

    Tonband Benutzer

    Spielt erst mal keine Rolle. Würde aber bei 60 kHz mit reinpassen:
    [​IMG]


    Was ist denn das für eine Art hier Links zu Gigabyte-Files reinzurotzen ????? ohne Hinweis was das sein soll :thumpsdown:.
    War ja von Dir nicht das erste Mal.

    mfG
     
  14. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Das ist ein DMPX Record.

    60khz (128khz Sampling)sind nicht genug....
    192khz braucht man schon. Ganz unabhängig davon, ob mit oder ohne RDS.
    Drunter wirst du keine volle Kanaltrennung haben.
     
  15. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Du denkst einfach zu flach!

    Seitenbänder = Amplitudenmodulation

    Verstehst du nun warum 60khz nicht genug sind??
     
  16. Tonband

    Tonband Benutzer

    OK, danke, das file wäre dann ja mehr als 1 Stunde lang, hätten es nicht 30s auch getan?
    Na Du bist witzig, was heißt das denn nun wieder? :thumpsdown:

    Also welches fertige Gerät liefert mir ein solches 3 Mbps-MPX-Signal? (keine PC's, bitte.)
     
  17. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Ich stelle mir die Frage, was du genau vor hast....?
    Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube nur der Omnia 9 kann das MPX Signal über AES wiedergeben.
    Aber das ist ja auch ein pc ...
     
  18. Tonband

    Tonband Benutzer

    Na das hab' ich doch in Posting #6 schon beschrieben. MPXd+ o.ä.
     
  19. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Warum keinen PC?
    Müssen wir noch über Betriebssicherheit diskutieren, seitdem das Playout zu 95% auch vom Rechner kommt????

    Hier mal ein Foto vom Innenleben des O9´s

    [​IMG]
     
  20. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Tonband gefällt das.
  21. Tonband

    Tonband Benutzer

    Ok, sieht aus wie ein PC, Dein Omnia 9. Und der kann mir den 3-Mbps+x-MPX-Stream liefern? evtl. über eine BNC-Buchse mit 75 Ohm?

    --- add
    Super, @Hinztriller, das ist so ziemlich genau das was ich suchte :thumpsup:.

    Ich guck mir das mal genauer an.
    Bis später
    Gruß, TB.

    ---
    P.S.: Merkwürdig, dass ausgerechnet UK für UKW-FM produziert.
     
  22. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    ?????
     
  23. Tonband

    Tonband Benutzer

    MPX LINK E1 - Elettronika Group, Miami, Florida / Bari, Apulien, Italia

    Wie uns das Elettronika-Datenblatt verrät arbeitet der Link sinnvollerweise mit der dreifachen Audio-Abtastrate von 144kHz. Bei einem E1-Payload von 1920 kbps ist eine Auflösung des MPX-Signals mit 13 bit (SNR >75 dB) möglich. Das ist gar nicht so schlecht bei einem Frequenzgang von 20 bis 60000 Hz mit +/- 0,3 dB.

    MPX-Link-E1_BlockDiagram.gif


    Entscheidend wäre natürlich, dass keine Verzerrungen im Phasengang auftreten, aber das kann man bei der heutigen Wandlertechnik wohl voraussetzen. Für die Tiefpassflanke stehen immerhin 17% der theoretischen Bandbreite zur Verfügung, genau wie beim 48 kHz-Audiowandler.

    Lieber wäre mir ein Stereocoder mit E1-Ausgang. Dann spart man sich die A/D-Wandlung. Den E1-Stream kann man "klonen" und an den UKW-Sendern könnte jeweils mit einem MPX LINK E1-Decoder direkt der FM-Modulator angesteuert werden. :cool:

    Welche Kosten verursacht eigentlich so eine E1-Verbindung?

    ?
     
  24. Tonband

    Tonband Benutzer

    Hallo @Nobier,

    habe mal einen Teil von Deinem DMPX-Record herunter geladen. Ich kann's gerade nicht richtig decodieren.

    Welche Taktfrequenz steckt denn in dem File? Und das kommt so aus dem (analogen) Composite-Ausgang (BNC-Buchse) des Omnia 9? Digital MPX kann er ja anscheinend nicht ausgeben.

    mfg. TB
     
  25. Nobier

    Nobier Gesperrter Benutzer

    Dazu brauchst du mpxtool.
    http://mpxtool.com/site/
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen