1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Digitalradio

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von daniel2086, 30. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Hallo,

    Wie ist das jetzt eigentlich mit dem Digitalradio? Kann man da verschieden Radioprogramm von den ganzen Bundesländern empfangen? Wenn ich jetzt in Bayern wohne, kann ich da auch aus Sachsen oder Berlin Sender empfangen? Oder nur in Bayern?

    Vielen Dank auf eine Antwort!
     
  2. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Nein, das tolle an Digitalradio ist, dass Du nur noch Programme aus dem Land hören kannst, in dem Du Dich gerade aufhälst. Das heisst, es wird Dir nicht mehr passieren, dass Du in Frankfurt einen Sender aus Bayern hörst, oder in Bayern einen aus Baden-Württemberg, weil die Radiowellen nicht mehr so weit reichen. Endlich bist Du verpflichtet dazu, Sender aus Deinem Land zu hören. Im Auto wird es Dir nicht mehr passieren, dass Du den Verkehrsservice verpasst, nur weil Du gerade den Sender aus einem anderen Bundesland eingeschaltet hast. Sobald Du das Bundesland verlassen hast, bricht spätestens nach 2 km das Signal zusammen und Du musst das DAB-Paket des Bundeslandes, in dem Du Dich gerade aufhälst, suchen. Ist doch klasse! Und noch besser ist Digitalradio, wenn Du eine wundserschöne Kellerwohnung besitzt. Dann hörst Du nämlich gar nichts mehr, weil Du nichts mehr empfängst. Und damit brauchen sich auch Deine Nachbarn nicht mehr zu beschweren, dass Dein Radio zu laut ist. Also ich finde Digitalradio einfach nur geil :D :D :D
     
  3. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    Wäre technisch natürlich (wie auch bei UKW) möglich, praktisch werden aber die Programmplätze nur für die jeweils regionalen Anbieter vergeben.
    In Bayern ist das Angebot schon recht groß und ansprechend. Landesweit können dort z.B. BR Mobil, Das Modul, Rock Antenne oder Radio Galaxy empfangen werden. Daneben gibt es in den größeren Ortschaften lokal noch weitere Sender zu empfangen, wie z.B. die DeutschlandRadios oder in München Fantasy, Novaradio oder Gong Mobil.
    Aber eben, leider sind mit Digitalradio i.d.R. auch nur lokal empfangbare Programme zu bekommen (in Grenzregionen natürlich auch das vom Nachbarland).

    Weitere Informationen über das Programmangebot kannst du auch hier und hier finden.
     
  4. daniel2086

    daniel2086 Benutzer

    Vielen Dank an Euch!!

    DANIEL.
     
  5. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Falsch:D Ich sitze im Keller, habe ne dbox an der Schüssel hängen und höre Radio fijv-drie-acht digital:D:D:D - und zwar laut! Und falls die Nachbarn klingeln, höre ich sie nicht!:D
     
  6. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    @ Der Radiotor

    Na komm, untertreib mal nicht. Die Wiesbadener Hochparterre, in der ich mich letztens mit einer Terratec DR-Box herumplagte, reichte auch schon für teilweises no-go, zumindest, wenn PC oder TV im gleichen Raum liefen. Ergo: wenn man günstig wohnt, muß man nichtmal in der Landeshauptstadt in den Keller, um vom Digitalradio verschont zu bleiben :D

    @ daniel2086

    Ich gehe mal wie der Radiotor davon aus, daß Du mit "Digitalradio" genau dieses terrestrische namens DAB meinst, um das es hier ging. Natürlich gibts auch noch DVB über Kabel oder Satellit, und da ist die Programmauswahl und natürlich die Verfügbarkeit deutlich höher - wenngleich halt nicht mobil. Im Breitbandkabel sollten überall die deutschen DAB-Radios drin sein, das sind etliche ÖRs und bei den Privaten wenigstens Antenne Bayern, die Rockantenne und SSL. Über Sat gibts noch massig Franzosen, Holländer, Spanier und auf 28 Grad Ost die Briten, wenngleich die BBC die Empfangbarkeit ihrer Programme sehr erschwert hat. Noch etwas mehr (u.a. fast alle ÖRs bis auf die Regionalprogramme) bietet das technisch in den nächsten Jahren auslaufende ADR-System über Satellit - so etwa 80 Programme müßten es noch sein. Terrestrisch aber halt nur DAB und im Berliner Raum wohl DVB-T, beide regional begrenzt (man betreibt Gleichwellennetze mit geringer Sendeleistung der einzelnen Strahler).
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen